Herzhaftes

Super schnelle Flammkuchenfladen

28. März 2021

Ihr Lieben,
manche von euch wissen vielleicht, dass mein Mann ursprünglich aus Bayern kommt und dieses nur schweren Herzens für mich verlassen hat. Wenn ich ihn glücklich machen will, kaufe ich ihm manchmal ein paar typisch bayrische Dinge: Brezeln (Korrektur vom Mann: Brezn heißt das! :D), bayrisches Bier, Obazda, Gelbwurst und vieles mehr. Weißwurstfrühstück gab es bisher noch nicht, weil er sagt, dass die hier nicht so schmeckt wie in der Heimat.

Eines der Rezepte, die er mit in unsere Ehe gebracht hat, zeige ich euch heute, nachdem es auf Instagram schon auf viel Anklang gestoßen ist: Flammkuchenfladen. Diese sind super schnell gebacken und schmecken sowohl warm als auch kalt. Der Teig besteht aus Tiefkühlbrezeln, die einfach nur zu einem Fladen ausgerollt und mit einer Schmandcreme, Zwiebeln und Speck belegt werden. Klingt einfach? Ist es auch!

Rezept für 10 kleine Flammkuchenfladen
Zutaten: 1 Pck. TK-Brezeln (10 kleine oder 5 große Brezeln), etwas Mehl, 200g Schmand, 200g Creme fraiche, 2 kleine Zwiebeln, 150g Speck, Salz und Pfeffer
Zubereitung:
1. TK-Brezeln auftauen. Den Teig einer Brezel zu einer Kugel verkneten und mit einem Nudelholz und etwas Mehl ausrollen. So mit allen Brezeln verfahren.
2. Creme fraiche mit Schmand, Salz und Pfeffer verrühren. Auf die Fladen verstreichen.
3. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und auf den Fladen verteilen. Den Speck darüber streuen.
4. Die Fladen bei 200°C ca. 15-20 Minuten backen.

No Comments

Leave a Reply