Browsing Category

Kuchen

Kuchen

Rhabarber-Käsekuchen vom Blech

19. April 2017

Ihr Lieben,

die Ostertage liegen hinter uns und auch die kurze Blogpause ist beendet. Über die Feiertage habe ich mir etwas frei genommen und ein paar Tage nichts gepostet. Gebacken aber schon. Im Garten wächst der Rhabarber, der nur darauf wartet geerntet zu werden. Zu Ostern wollte ich dann einen einfachen Blechkuchen mit Rhabarber machen. Weil einfach aber doch etwas zu langweilig ist, gab es eine Variation mit einer Käsekuchencreme.
Für alle, die lieber Puddingcreme mögen, gibt es im Rezeptarchiv Rhabarber-Pudding-Streuselkuchen vom Blech. Freut ihr euch auch so über die Rhabarbersaison? 🙂

Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!

Kuchen

Spiegeleikuchen

26. März 2017

Ihr Lieben,
langjährigen Lesern kommt dieser Kuchen bestimmt bekannt vor. Bereits vor 4 Jahren hatte ich ihn zu Ostern gebacken: Spiegeleikuchen. Auch dieses Jahr darf er nicht fehlen. (Und dann sind auch endlich schöne Bilder von ihm auf dem Blog und die alten können in der Übersicht verschwinden. :D)

Der Kuchen ist super einfach gemacht und ein echter Hingucker. Übrigens auch sehr praktisch, wenn über Ostern nicht so viel Zeit zum Backen ist und sich die Familie ankündigt. 😉

Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!

Kuchen, Sponsored Post

Kirsch-Quark-Würfel zur #vonherzen-Aktion von Rotkäppchen

17. März 2017

Ihr Lieben,
in diesem Artikel möchte ich euch eine ganz besondere Aktion vorstellen. Sie heißt #vonherzen, wurde von Rotkäppchen* ins Leben gerufen und spricht mir total aus der Seele. Bei der Aktion geht es darum, Menschen, die wir ganz besonders gern haben, mit einer kleinen Botschaft von Herzen eine Freude zu machen. Wie ihr wisst, liebe ich Überraschungen. Was ich aber noch mehr liebe, sind Überraschungen zu machen.
Oftmals muss es gar nicht das große, teure Geschenk sein. Viel schöner ist doch eine persönliche, individuelle und herzliche Nachricht. Eine Postkarte zur bestandenen Prüfung, ein Brief, wenn es jemandem gerade nicht so gut geht oder ein Foto um an schöne Zeiten zu erinnern. Es gibt so viele Möglichkeiten, um unseren Lieben auf so einfache Weise eine kleine Freude zu bereiten.

*Werbung

Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!

Events, Gastbeitrag, Kuchen

Mousse au Chocolat Cake von Marylicious – 4 Jahre Schokokuss & Zuckerperle

3. März 2017

Ihr Lieben,
heute gibt es hier zum ersten Mal einen Gastbeitrag! Ich habe die liebe Maria von Marylicious gefragt, ob sie Teil des Bloggeburtstags werden möchte und sie war direkt begeistert. Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei. Erst vor ein paar Tagen hat sie den Blog ganz neu gestaltet. Das Design und die vielen tollen Rezepte laden sehr zum Verweilen ein. 🙂

Hallo ihr Lieben,
als mir Damaris erzählt hat, dass sie bald ihren vierten Bloggeburtstag feiert, habe ich mich total gefreut. Ich kenne Damaris gefühlt schon seit Ewigkeiten. Sie hat nämlich vor ein paar Jahren bei einem Gewinnspiel auf meinem Blog gewonnen und seitdem lese ich ihren Blog eifrig mit. Als sie mich fragte, ob ich eine Leckerei zu ihrem virtuellen Geburtstagstisch beitrage, war klar: das lasse ich mir auf keinen Fall entgehen! Aber bevor ich zu diesem leckeren Törtchen komme, möchte ich mich noch kurz vorstellen.

Ich heiße Maria und teile mit euch unter marylicious.de meine leckersten Backrezepte. Sie sind zwar einfach in der Zubereitung, jedoch sieht man ihnen das ganz und gar nicht an. Ich verspreche euch: Auf der nächsten Party werden alle von euren Leckereien reden und sogar eure Großmutter werdet ihr damit ins Schwelgen bringen. Jeden Samstag überrasche ich meine Leser mit einem neuen Rezept. Und wisst ihr was? Eben letztes Wochenende habe ich ein neues Blogdesign gelauncht und seitdem ist die Lust euch zu inspirieren noch größer geworden.

Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!

Kuchen

Kokos-Käsekuchen mit Banane

14. Januar 2017

Ihr Lieben,
ich hatte euch vor zwei Tagen auf Instagram ein Foto vom Mandarinen-Käsekuchen vom Blech gezeigt. Während ich das Bild so betrachtete, fiel mir auf, dass es bisher kaum Käsekuchen-Rezepte auf dem Blog gab und ich auch mal wieder Lust auf eine neue Variante hätte. Hauptbestandteil sollte Kokos werden. Weil Kokos alleine ja etwas langweilig ist und für einen exotischen Cheesecake noch eine Frucht fehlte, entschied ich mich für Bananen.

Ich habe für den Kuchen eine 20cm-Form verwendet, jedoch festgestellt, dass die Creme locker für eine 24cm-Form gereicht hätte. Später ist man immer schlauer. 🙂
Besonders hat mir gefallen, dass die untere Bananenschicht weich geworden ist und die obere Schicht eher knusprig. Das sieht man auch auf den Fotos: Die obere Bananenschicht ist viel dunkler als die untere, die kaum sichtbar ist. Stellt man den Kuchen über Nacht oder mehrere Stunden kalt bilden sich auf der Oberfläche des Baisers die kleinen, gold schimmernden Tränchen. Super hübsch!


Rezept für einen Kokos-Käsekuchen mit Banane (24cm-Form)

Teig
200g Mehl
80g Zucker
80g kalte Butter
1 Ei
1,5TL Backpulver
Creme
500g Quark
3 Eigelb
120g Zucker
Mark einer 1/2 Vanilleschote
125ml Öl
200ml Milch
100g Kokosflocken
2 Bananen
Baiserhaube
3 Eiweiß
80g Zucker

  1. Für den Teig das Mehl, den Zucker, die kalte Butter, das Ei und das Backpulver verkneten. Eine 24cm-Form einfetten und dann den Teig sowohl am Boden als auch am Rand der Springform andrücken. Der Teigrand sollte in etwa 3cm hoch sein.
  2. Für die Füllung die Eier trennen und das Eiweiß zunächst zur Seite stellen. Eigelb, Quark, Zucker, Vanillemark, Öl, Milch und Kokosflocken verrühren.
  3. Die Bananen in Scheiben schneiden. Die Hälfte der Bananenscheiben auf dem Boden des Käsekuchens verteilen. Die Creme darübergeben und die restlichen Bananenscheiben auf der Creme verteilen. Etwas andrücken.
  4. Den Kuchen bei 175°C ca. 50 Minuten backen.
  5. Für die Baiserhaube das Eiweiß aufschlagen bis es steif ist. Den Zucker einrieseln lassen. Dann auf dem noch warmen Kuchen verteilen und glatt streichen. Erneut für 25 Minuten bei 150°C backen.
  6. Wenn der Kuchen kalt wird entstehen die Tränen.