Browsing Category

Kekse

Kekse

Triple Chocolate Cookies

24. Januar 2021

Hallo ihr Lieben,
ich melde mich zurück aus dem Winterschlaf. Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Weihnachtszeit und seid auch gut in das neue Jahr gestartet. Zum Auftakt möchte ich heute ein unglaublich leckeres und schokoladiges Rezept mit euch teilen: Triple Chocolate Cookies.
Mein Bruder war vor Kurzem zu Besuch, nachdem er etwas unfreiwillig, auf Grund der Ausgangssperre in Bayern, nicht mehr zurück nach Hause gekommen ist. Anstatt am nächsten Tag abzureisen, blieb er dann noch für ein Wochenende und wir kamen mal wieder in den Genuss seiner Backkünste. 🙂
Die Cookies sind an Schokolade kaum zu überbieten und zerfließen sogar noch im Inneren. Müsst ihr ausprobieren.

Hier klicken, um diesen Beitrag weiterzulesen!

Kekse

Meine Weihnachtsplätzchen 2020: Schnelle Kokosmakronen, Spitzbuben & Haselnuss-Nougatstangen

21. Dezember 2020

Ihr Lieben,
auch in diesem Jahr möchte ich euch wieder meine Plätzchenkreationen zeigen. In den vergangenen Jahren ist es zu einer kleinen Tradition geworden, dass ich Freunden, Familie und inzwischen auch den Arbeitskolleginnen kleine Beutel mit verschiedenen Kekssorten schenke.
In diesem Jahr waren es:
• Haselnuss-Nougat-Stangen – für alle Schokoliebhaber und die, die mal eine Alternative zu Nussecken probieren möchten
• Vanillekipferl – für alle, die es klassisch mögen
• Schnelle Kokosmakronen mit weißer Schokolade – für alle, die Kokos lieben, aber nicht viel Zeit (oder keine große Lust) zum Backen haben
• Spitzbuben – für alle, die es wie ich, eher fruchtig mögen
Die Rezepte habe ich euch im Folgenden zusammengetragen. Nur das Rezept von den Vanillekipferln gab es bereits in meiner Plätzchenzusammenstellung von 2017. Ihr findet es hier. Alle Plätzchen fanden schnell einen Abnehmer. Besonders die Kokosmakronen sind der absolute Hammer. In null Komma nichts zubereitet und sooo lecker.

Hier klicken, um diesen Beitrag zu lesen!

Kekse

Cookies mit Marshmallowfüllung

11. Oktober 2020

Ihr Lieben,
so langsam merkt man, dass der Sommer vorbei ist und das Herbstwetter beginnt. Wenn es draußen stürmt und regnet, genieße ich es noch mehr als sonst auf dem Sofa zu sitzen, Kerzen anzuzünden und es mir bei einem guten Film gemütlich zu machen. Mit ein paar Keksen, die schnell verputzt sind, macht es dann noch mehr Spaß. 🙂
Heute stelle ich euch daher ein Rezept für Cookies mit einer Marshmallowfüllung vor. Besonders, wenn die Kekse noch warm sind und der Kern noch weich …. Mhmmm….Wer Marshmallows nicht so gerne mag, kann die Cookies übrigens auch ohne Füllung backen.

Kleiner Tipp: Ich habe Mini Marshmallows verwendet, die allerdings etwas zu klein waren. Verwendet am besten etwas größere.

Hier klicken, um den Beitrag weiterzulesen!

Kekse

Meine liebsten Weihnachtsplätzchen 2017: Haselnussbällchen, Vanillekipferl und Aprikosen-Mandel-Kekse

17. Dezember 2017

Ihr Lieben,
letzte Woche war es endlich soweit: Ich habe meine ersten Weihnachtskekse in 2017 gebacken. Die Bratapfelmuffins vor Kurzem waren ja mehr für die Herbst- und Wintersaison. 🙂
In der Gemeinde hatten wir eine Aktion laufen, bei der Freiwillige Kekse backen und später hübsch in Dosen verpacken konnten. Diese wurden dann zusammen mit einem lieben Spruch an Fremde verschenkt. Einfach, um in der Weihnachtszeit ein wenig Freude zu verbreiten.
Ich hatte mir überlegt, drei verschiedene Kekssorten zu backen. Rezept eins und zwei waren schnell ausgewählt: Vanillekipferl, weil sie einfach das Must-have unter den Weihnachtskeksen sind. Und zweitens die Haselnussbällchen, die ich 2014 zum ersten Mal gebacken habe und seitdem der Renner auf dem Blog sind. Das dritte Rezept war beim Durchstöbern meiner Backbücher auch recht schnell gefunden. Da noch etwas Frucht ins Spiel kommen sollte, entschied ich mich für Mandelkekse mit einer Füllung aus Aprikosenmarmelade. Das Trio war komplett.

Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!

Kekse

Knusprige Taler mit Schokoladenverzierung – Schokotaler

3. Februar 2017

Ihr Lieben,
vor allem die Blogger unter euch haben es bestimmt schon mitbekommen: Momentan läuft auf dem Blog „Bake to the Roots“ ein tolles Backevent. Blogger Marc hat dazu aufgerufen alte Rezepte, die man zu Anfängen des Blogdaseins gepostet hat, neu aufleben zu lassen.

Ich fand die Idee sofort genial, weil ich mir schon öfter die Frage gestellt habe, was ich mit den alten Beiträgen mache. Die Rezepte sind super, haben toll geschmeckt, aber durch die optimierungswürdigen Anfänger-Fotos kommen die Rezepte gar nicht so zur Geltung. Ganz löschen wollte ich sie aber auch nicht. Sie einfach nochmal zu backen war eine viel bessere Idee.  Als Marc dann aber vom Blogevent berichtete, wusste ich: Jetzt ist der Moment. Jetzt fängst du an deine alten Rezepte zu erneuern. Irgendwie kam dann aber doch alles anders als gedacht. Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!