Browsing Category

Degustabox

Degustabox, Mittagstisch

Gefüllte Muschelnudeln mit Ricotta und Tomaten + Gewinner

26. Mai 2016

IMG_0848

Noch genau 6 Tage dann ziehe ich wieder in den Norden. Die Zeit vergeht viel zu schnell! Kaum ist man angekommen, hat die Umzugskartons ausgepackt und fühlt sich halbwegs heimisch, kann man die Kartons schon wieder einräumen. 😀 Und um jetzt eine wunderbar galante Überleitung zur Degustabox zu finden: Was glaubt ihr welche Kisten immer als Umzugskartons verwendet werden? Ganz genau! Die Degustaboxkartons. 🙂 Davon haben sich mittlerweile ganz schön viele angesammelt.

Auch im April kam eine wunderbar, prall gefüllte Box bei mir an. Vieles habe ich schon ausprobiert. Aber schaut selbst:

1

Carpe Diem – Matcha Sparkling Green Tea (1,19€) ★★★ – Dafür, dass ich Matcha sonst nicht so mag, ziemlich gut!
Blanchet – Sekt (2,99€) – Den haben meine Eltern bekommen 🙂
Mc Vitie´s – Digestive Kekse (1,59€) ★★★★ – Die britischen Weizenkekse sind total weich und ziemlich lecker!
Pechkeks (1,50€) ★★  – Schwarze Pechkekse mit ziemlich deprimierenden Sprüchen im Inneren. Lustige Idee, aber ziemlich teuer.
Rauch – Himbeer-Rosa Pfeffer-Saft (1,89€) ★★★★★  – Der Hammer! Ich war sofort verliebt ♥ Fruchtige Himbeere mit ein bisschen scharfem Nachgeschmack.
Keogh’s – Irischer Klee & Sour Cream (1,49€) ★★★★★ – Sehr knusprig. Würde ich nochmal kaufen.

2

Garofalo – Lumaconi (2,39€) ★★★★★ – Muschelnudeln wollte ich eh immer mal testen. Sind super zum Befüllen!
Dumet Cielos (2,95€) ★ – Schmecken leider nur nach Olive und kaum würzig.
Alnatura – Gebratene Nudeln (1,99€) ★★ – War mir etwas zu stark gewürzt.
Alnatura – Würzwürfel (1,45€) – Wurden bisher noch nicht getestet.
Leimer – Croutons (1,29€) – Warten noch auf ihren Einsatz auf dem nächsten Sommersalat.
Nicol Gärtner – Vanillezucker (2,49€) ★★★★★ – Vanillezucker aus reinster und fair-angebauter Bourbon-Vanille. Sehr gut!

Fazit: 
Eine bunt durchmischte Box. Allein weil der Himbeer-Rosa Pfeffer-Saft so extremst gut war, war die Box schon  ein voller Erfolg. Weitere Highlights waren die Muschelnudeln, der Vanillezucker und die Weizenkekse. Mir ist aufgefallen, dass die Verpackung manchmal gar nicht so aussagekräftig ist. Zum Beispiel die Kekse von Mc Vities hätte ich vermutlich nicht im Laden gekauft. Insgesamt hatte die Box einen Wert von 23,21€! Wenn auch Ihr jetzt Lust bekommen habt die Box für 14,99€ zu testen schaut mal hier vorbei.

Mit den Nudeln von Garofalo habe ich übrigens ein Rezept von der lieben Nadine von Stylish Living nachgekocht. Das Rezept für Gefüllte Muschelnudeln mit Tomaten und Ricotta findet ihr hier.

3

Und jetzt widme ich mich mal wieder meinen Umzugskartons. Genießt die Feiertage, wenn ihr welche habt! 🙂 Und natürlich das grandiose Wetter!
Ganz liebe Grüße,
eure Dami

PS: Und dann muss ich noch den Gewinner des Lindt-Gewinnspiels verkünden. Gewonnen hat Julia B.!! Herzlichen Glückwunsch und ganz viele leckere Stunden mit der Schokolade 🙂

Degustabox, Kekse

Biscotti mit Pistazien und getrockneten Kirschen

2. April 2016

dqhopi

Die Degustabox erreicht mich mittlerweile auch in München. Letzten Monat gab es noch Probleme mit der Zustellung, weil der Postbote mein Haus nicht gefunden hat. Aber hey, diesen Monat hat es geklappt und ich habe mich sehr gefreut! Die Box war voll mit tollen Produkten. Aber seht selbst:

1

100% direkt gepresster Orangensaft – Valensina (1,99€) ★★★★★ – so fruchtig und soooo gut!
Alkoholfrei Rosé – Rotkäppchen (3,99€) – wurde verschenkt 🙂
Knäckebrot „Delikatesse“ & „Sesam“ – Burger (0,79€ + 0,89€) ★★★★★ – sehr knusprig
Becel vegan (1,49€) ★★★★ – passt sehr gut zu meinem Käsebrot, hat aber wenig Eigengeschmack
Aufstrich Hofgemüse „Ennos Erbse Basilikum“ – Allos (2,59€) ★★★ schmeckt gut, würde ich aber nicht nachkaufen

2

Dulce de Leche – San Ignacio (2,19€) ★★★★★ – genauso toll wie ich es aus Spanien kenne
Soft Kirschen – Seeberger (3,49€) ★★★ – sehr weich, aber zu süß zum pur snacken
Singoalla Kekse – Göteborgs (1,19€) ★★★★★ – soooo gut!! Der Himbeergeschmack *-*
Caramel Brownie Schokolade – Schogetten (Extra-Produkt) ★★★★★ – tolle Kombination!
Kaffeefilter – Melitta (1,39€)  – wurde verschenkt, da ich keine Kaffeemaschine besitze 😀
Kaffee mit dunkler Schokolade – Melitta (je 1,15€) – wurde auch verschenkt

Und weil mir die Softkirschen zu süß waren um sie pur zu essen wurden sie direkt mal in kleine Biscotti verwandelt. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie ich mit dem Keksteig gekämpft habe. Nach dem ursprünglichen Rezept war der Teig viel zu trocken. Also noch etwas von dem Öl hinzugegeben. Dann war er plötzlich so weich, dass er nicht mehr zusammenklebte. Ihr müsst also selbst mal schauen wie ihr Öl und Mehl am besten dosiert. Am Ende hat ein Schuss Milch wahre Wunder bewirkt 🙂 Vielleicht ist das die Lösung… Als ich die Kekse aus dem Backofen holte und sie etwas ausgekühlt waren hatten sie dann aber die perfekte Konsistenz!

3

Rezept für ca. 30 Biscotti mit Pistazien und getrockneten Kirschen

280g Mehl
225g Zucker
45g Haferflocken
1TL Backpulver
½TL Natron
½TL grobes Meersalz
2 Eier
3EL Sonnenblumenöl
1EL Orangenschale
2TL Zitronenschale
1½TL Vanilleextrakt
100g getrocknete Kirschen
100g ungesalzene, geschälte Pistazien

1. Mehl, Backpulver, Zucker, Haferflocken, Natron und Meersalz mischen.
2. In einer zweiten Schüssel die Eier mit dem Öl, der Orangen- und Zitronenschale und dem Vanilleextrakt verrühren. Zu der Trockenmischung geben und alles gut mixen. Mit den Händen zu einem Teig verkneten. Wenn der Teig zu trocken ist würde ich etwas Milch dazugeben; wenn er zu klebrig ist mehr Mehl.
3. Die Kirschen und Pistazien im Stück unterheben. Den Teig in 5 Stücke teilen und diese zu einer Rolle formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und leicht andrücken. Bei 180°C ca. 30 Minuten backen.
4. Direkt danach mit einem Messer in ca. 2cm Streifen schneiden und auskühlen lassen.Quelle: abgewandelt von Myself.de

4

Degustabox, Mittagstisch, Salat

Mexikanischer Nacho-Schichtsalat

5. Februar 2016

IMG_7048

Der Umzug ist erfolgreich bewerkstelligt worden und ich bin gut bei meiner Familie angekommen. Die nächsten Tage wird hier ganz viel gekocht und gebacken. Alles mit freundlicher Unterstützung meines Bruders 😀 Sehr praktisch, wenn man gemeinsam Semesterferien hat.

Heute möchte ich euch die sehr süße Degustabox vom Januar vorstellen, sowie ein Rezept für Mexikanischen Nacho-Schichtsalat, den ich schon auf zahlreichen Feiern entdeckt habe. Lässt sich wunderbar in einer Auflaufform zubereiten und z.B. zum Grillen mitnehmen.

4

Double Choc Kekse – Leibniz (1,49€): ★★★★★ super schokoladig und knackig
Knusperherzen „Kokostraum“ & „Nougat Creme“ – Brandt (je 1,39€): ★★★★ Zwieback mit leckerem Schokoüberzug
Softdrinks „Mango“, „Maracuja“ und „Guave“ (je 0,99€): ★★★ fruchtig, aber etwas zu süß

IMG_7007

Schokolade „Mr. Tom“, „Choco Nippon“ und „Romy“ (je 1,39€): ★★★★★ super große Tafeln; besonders die Erdnuss-Schokolade ist der Knaller

5

Winter Tee – Shuyao (2,97€): ★★★★ drei Taps in den Sorten „Minze-Kakao“, „Chai“ und „Ingwer“, Minze-Kakao schmeckt nach After-Eight-Schokolade; mhhhmmm….
Teefilter – Cilia (2,99€): ★★★ war bereits in einer Box, kann man aber als Teeliebhaber immer gebrauchen
Roasted Tortillas „Honey/BBQ“ (1,79€): ★★★★★ knusprig, sehr lecker gewürzt
Likör „Spice Apple“ – Berentzen (je 1,80€): ★★★★ süß, leichter Apfelgeschmack
Pickstick Salami – Pick (1,79€): ★★★★★ scharf, mein Bruder durfte testen und ist begeistert


Fazit: Die Januarbox hatte insgesamt einen Wert von 23,35€. Ich war nach der „grünen“ Box vom Dezember doch sehr erstaunt so viel Süßes zu finden. Die Auswahl war aber wirklich super und so bin ich rundum zufrieden. Meine Lieblingsprodukte waren dieses Mal die Tortillachips, die Mr.Tom-Schokolade und die Leibnizkekse.

1

3

Rezept für eine große Auflaufform Nacho-Schichtsalat

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl
400 g Hackfleisch
Salz, Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
1 Eisbergsalat
1 kleine Dose Sonnenmais
1 kleine Dose Kidneybohnen
1/2 Flasche Salsasauce
1 Packung Nachos bzw. Tortillas
1/2 Becher Crème fraiche
100 g geriebener Gouda

1. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und kleinhacken. In einer Pfanne mit dem Olivenöl anbraten. Hackfleisch hinzugeben und ebenfalls braten. Mit Salz,Pfeffer und Paprikapulver würzen. Das Fleisch auskühlen lassen.
2. In die Auflaufform zunächst das Hackfleisch geben. Nun den abgetropften Mais darüber schichten. Danach die Kidneybohnen darauf verteilen.
3. Den Salat kleinhacken und darauf geben. Als nächstes die Salsasauce über den Salat gießen.
4. Die Nachos zerböseln und auf der Sauce verteilen. Mit einem Löffel Kleckse der Créme fraiche daraufgeben.
5. Etwas Gouda über die Nachos streuen. Ein paar Nachos zur Deko in die Créme fraiche stecken.
2
Degustabox, Dessert

Apfelmus-Joghurt-Schichtdessert mit Vollkornkeksen

14. Januar 2016

IMG_6911

Ich bin vermutlich einer der ungeduldigsten Menschen der Welt. 😀 Habe ich erst kürzlich wieder festgestellt. Wenn meine Degustabox 4 Tage später als bei allen Anderen eintrifft, gehe ich schon auf die Barrikaden. Da nehme ich mir dann auch selbst die Überraschung und schaue über Instagram, was es denn diesen Monat Schönes gibt. Die Dezemberbox kam dieses Mal erst Anfang Januar an und war gefüllt mit ganz vielen gesunden, glutenfreien, veganen, getreidigen 😀 Produkten. Zunächst war ich skeptisch: Stevia. Kräuteraufstrich. Glutenfreies Bier. Kalorienreduzierte Schoko-Kokos-Riegel. Kann so etwas schmecken? Und ihr Lieben, das kann es! Aber schaut euch erst einmal die Produkte an und lest dann im Fazit weiter…

1

Glutenfreies Bier Daura Damm – Damm (2,30€), Bio-Schorly Rote Früchte – Capri-Sonne ★★★★
Kokosnussdrink – Alpro (0,99€), Mandeldrink – Alpro (0,99€) ★
Erbsen mit Möhrchen – Bonduelle (1,49€) ★★★★★, Stevia – Natreen (3,49€) ★★★★

IMG_6894

Chia Cracker – Naturacereal (je 0,85€)

2

Dinkel Eiswaffeln – Rosengarten (1,29€)★★★★, Schoko-Kokos-Riegel – Atkins (1,79€) ★★★★★
Alleskönner Bio Saaten Topping – Alnavit (3,49€)★★★★★, Brotzeit Kräuter Aufstrich – Tartex (2,49€) ★★★★
Minis Vollkorn – Leibniz (1,49€) ★★★★★,  Gummidrops „Wildkirsche“ – Kinder em-eukal (1,59€) ★★★★

Fazit
Wie ihr schon an den hohen Bewertungen sehen könnt, war dies eine der besten Boxen die mich je erreichten. Und damit hab ich wirklich kein bisschen gerechnet! Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, wenn ich über meine Lieblingsprodukte spreche: Der Schokoriegel ist mega gut! Wie Bounty, nur mit knackigerer Schokolade. Die Vollkornkekse sind auch super und wurden kurzerhand zusammen mit dem Stevia und dem Saatentopping in ein Dessert verwandelt. Das Rezept gibt es im Anschluss.
Insgesamt hatte die Box einen Wert von 23,10€ + Extraprodukt (Capri-Sonne). Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt mal eine Box zu testen, schaut einfach mal hier vorbei.

3

Ich habe die 4 Tage, in denen ich auf die Box gewartet habe, genutzt, um mir zu überlegen, was ich mit den Produkten anstelle. Die Kekse und das Topping eignen sich wunderbar für ein Schichtdessert. Außerdem wollte ich den Apfelmus aus der letzten Degustabox noch probieren, so dass letztendlich eine Kombination aus allem entstand: Vollkornkekse, Apfelmus, Sahnejoghurt und Saatentopping. Den Joghurt süßte ich noch mit etwas Stevia, was wunderbar klappte und später genau die richtige Süße hatte. Das Dessert ist so kinderleicht und wahnsinnig lecker, dass ihr es einfach nachmachen müsst! 😀 Unbedingt! Ihr müsst. 😀

4

Rezept für 3 Portionen Apfelmus-Joghurt-Schichtdessert mit Vollkornkeksen

125 g Vollkornkekse
250 ml Naturjoghurt
100 ml Sahne
etwas Zucker oder Stevia
Apfelmus
Bio Saaten Topping

• Die Sahne aufschlagen und mit dem Joghurt verrühren. Etwas Zucker oder Stevia hinzugeben wenn ihr es auch gerne etwas süßer habt.
• Kekse klein hacken und ein paar Brösel in die Dessertgläser geben. 3 Löffel Sahnejoghurt daraufgeben.
• Nun erst 3 EL Apfelmus, dann erneut Keksbrösel und abschließend wieder Sahnejoghurt darauf verteilen.
• Mit etwas Bio Saaten Topping bestreuen.

7

5

Degustabox, Dessert

Kaffee-Milchreis mit gefrorenen Brombeeren + Degustabox November

16. Dezember 2015

IMG_6039

Ich freue mich ja auf jede Degustabox. Aber die Weihnachtsboxen sind doch immer etwas ganz Besonderes. Nachdem ich die Winterbox von 2014 wenig weihnachtlich fand, war diese umso schöner. Mir kamen gleich ganz viele Ideen für tolle Rezepte …

Und weil ich ja eher der Fan von Süßem bin räumte ich Rotkohl und Spätzle schnell beiseite. Die Wahl fiel auf ein ganz besonders leckeres Weihnachtsdessert. Zuvor möchte ich euch aber noch ganz viele tolle Produkte vorstellen. Der ApplePie-Tee wird schon bald nachgekauft und auch das Müsli war innerhalb weniger Tage aufgebraucht. Eine sehr gelungene Box!

1

Sahne-Meerrettich – Hörrlein (1,99€) ★★, Rotkohl mit Apfelstückchen – HAK (1,49€) ★★
Kaffee – MONA (1,59€) ★★★★, Baileys (2,00€) ★★★★★
Weihnachtsbier – Warsteiner (1,35€)★★★, Havanna Special Cocktail – Shalter’s (2,99€) ★★★

IMG_6066

Caramel Apple Pie Tee – Teekanne (1,59€) ★★★★, Powermints „Acerola Cherry“ – Frésh Active ★★★★★

3

Schoko Müsli – Kölln (3,23€) ★★★, Red Delicious Apfeldessert – Odenwald (1,79€) ★★★★★
Kaiserspätzle – Alb Gold (1,79€) ★★★★★
Gewürz Spekulatius – Hellema (1,19€) ★★★★★, Lindor Kugeln – Lindt (0,99€) ★★★★★

Fazit
Eine wunderschön winterliche Box mit einem Gesamtwert von 23,98€. Mit dem Winterbier, Rotkohl und Spätzle, Spekulatius, … und und und. Es gab wieder viel Neues und auch Vieles was überzeugen konnte. Zum Beispiel die Powermints oder der Apple Pie Tee. ♥ Ein ganz besonderes Produkt, welches ich bisher noch nicht kannte ist der fertig vorgemixte Havanna-Cocktail.

IMG_6206

Wie erwähnt war es dieses Mal wirklich schwer zwischen all den tollen Produkten nur eines herauszusuchen mit dem ich euch ein Rezept präsentiere. Die Wahl fiel schließlich auf den Kaffee von MONA. Schon seit langem wollte ich mal ein Rezept von Transglobal Pan Party ausprobieren: Kaffeemilchreis. Spannende Kombination, nicht wahr?
Ich war anfangs auch recht skeptisch als ich den frisch aufgebrühten Kaffee in meinen Milchreis rührte. Aber das Ergebnis war so unfassbar lecker, dass ich kaum noch eine andere Milchreisvariation möchte. Kombiniert wurde der Reis mit gefrorenen Brombeeren ♥

4

5

Rezept für 2 Dessertgläser Kaffee-Milchreis mit gefrorenen Brombeeren

100 g Milchreis
350 ml Milch
150 ml frischer Kaffee
etwas Vanillearoma
5 EL Zucker
ca. 60 g Tiefkühl-Brombeeren

1. Milch mit Vanillearoma und Zucker aufkochen.
2. Den Milchreis dazugeben und für 15 Minuten kochen. Immer wieder umrühren.
3. Den Kaffee kochen und zum Milchreis geben. Erneut 15 Minuten kochen bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.
4. Die Hälfte vom Kaffee-Milchreis in die zwei Dessertgläser füllen. Die gefrorenen Brombeeren kurz in der Mikrowelle auftauen und mit einer Gabel zerdrücken. Auf den Milchreis geben. Mit dem restlichen Milchreis abschließen.
5. Etwas Zimt/Zucker auf den Milchreis streuen und mit den gefrorenen Brombeeren dekorieren.Quelle: abgewandelt von Transglobal Pan Party 

6