Süßes

Bounty-Kugeln

31. Mai 2015

pü

IMG_2340Ab und zu muss es auch mal was Süßes sein 🙂 Und ich mag es ja besonders gerne, wenn man so Klassiker selbst kreieren kann. Oftmals ist es dann ja sehr schwer an das Original heranzukommen. Ich hatte es ja schon einmal mit dem TomTom probiert, was ja leider etwas in die Hose ging. Die Bounty-Kugeln habe ich dann auf Ina’s Blog entdeckt und dachte mir, ich versuche nochmal mein Glück. Später bekam ich sogar zu hören, dass die Kokosstücke noch besser schmecken als das Original. Das ist doch mal ne Aussage! 🙂 Und wie wir es lieben: Wieder ein Rezept, das aus wenigen Zutaten besteht und sehr schnell zubereitet ist. Wirklich eine tolle Alternative zu dem echten Kokosriegel!1

Rezept für ca. 20-25 Bountykugeln

130ml Kokosmilch
250g Kokosflocken
30g Puderzucker
200g Vollmilchkuvertüre

1. Kokosmilch und Kokosflocken miteinander vermischen. Puderzucker einrühren. Nun die Masse gut miteinander verrühren.
2. Mit den Händen kleine Kugeln formen und diese auf einem Tablett platzieren.
3. Alle Kugeln für 30 Minuten ins Gefrierfach stellen.
4. Währenddessen schon einmal die Schokolade im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Die Kugeln nach und nach eintauchen. Ich habe sie dazu einfach in die Schokolade plumpsen lassen und einmal kurz gedreht. Wenn man sie sofort wieder herausholt, gehen sie auch nicht kaputt.
5. Mit Kokosflocken bestreuen und abkühlen lassen.Quelle: What Ina loves


PicMonkey Collage

10 Comments

  • Avatar
    Reply ina 31. Mai 2015 at 14:14

    Hach wie toll dass du sie genauso sehr magst wie ich 🙂
    Schiebst du mir eins rüber??

    • Avatar
      Reply Dami 31. Mai 2015 at 15:18

      Aber natürlich 😀 Kommt sofort!

  • Avatar
    Reply Charlotte 31. Mai 2015 at 19:05

    ich bin ja ein Kokosanhänger aller erster Güte – da kommt dieses Rezept ja wie gerufen.Und besser als das Original? word! da muss man es ja ausprobieren 😀

    Charlotte

    • Avatar
      Reply Dami 3. Juni 2015 at 17:36

      Das freut mich dass ich dich als Kokosfan damit erfreuen konnte 😀 LG

  • Avatar
    Reply Christina 3. September 2019 at 15:20

    Hallo. Eine tolle Idee! Wie lange halten sich die Bounty Kugeln/wie lange im vorhinein kann man diese ohne Geschmacksverlust machen?
    Danke!

    • Damaris
      Reply Damaris 18. Januar 2020 at 13:13

      Hallo Christina,
      bei mir halten sie meistens nicht lange, darum ist das schwer zu sagen. 😉
      Ich würde sie aber nicht länger als eine Woche, gekühlt aufbewahren.

  • Avatar
    Reply Anett 5. April 2020 at 12:26

    Hallo, meine Mischung ist so trocken und inhomgen, dass sie sich gar nicht richtig formen lässt. Was habe ich falsch gemacht? Und 250g Kokosflocken ergeben deutlich mehr als 20 bis 25 Kugeln. Über eine Antwort würde ich mich freuen. Beste Grüße

    • Damaris
      Reply Damaris 21. Juni 2020 at 17:11

      Hallo Anett,
      hast du vielleicht nur den festen Teil der Kokosmilch verwendet?

      • Avatar
        Reply Anett 21. Juni 2020 at 17:48

        Nein, ich habe die komplette Kokosmilch verwendet. Deutlich mehr als im Rezept angegeben. Aber das Ergebnis war immer noch sehr trocken

        • Damaris
          Reply Damaris 12. Juli 2020 at 18:47

          Dann kann ich es mir leider auch nicht erklären. Komisch.

    Leave a Reply