Gesundes, Getränke, Produkttest

Zweierlei Smoothies – Der Sommer kann kommen

16. Juni 2016

1

Ich stelle mit Schrecken fest, dass meine Gute-Wetter-Bestellung bisher noch nicht so ganz berücksichtigt wurde. Hier regnet es mehrmals täglich und man kann sich nie so ganz sicher sein, wie lange man draußen bleiben kann ohne eine Dusche zu bekommen. 🙂

Aber weil wir uns ja von dem Wetter nicht einschränken lassen wollen und es so viele tolle Sommerrezepte gibt, die getestet werden wollen, habe ich heute zwei wunderbare Smoothies für euch.

Es gibt meiner Meinung nach zwei Arten von Smoothietrinkern. Die einen, die es lieber cremig mögen und die anderen, die eher auf fruchtig stehen. Ich zähle mich eher zur zweiten Sorte Mensch, bin aber einem cremigen Mango-Bananen-Orangen-Smoothie auch nicht abgeneigt. 😀 Seine kleine rosa Schwester, bestehend aus Wassermelone, Zitronensorbet und Zitronenmelisse, ist aber mindestens genauso gut!

2

3

Rezept für 3 Gläser Bananen-Mango-Orangen-Smoothie

2 Bananen + 1 Banane zur Deko
1 Mango
2 Orangen
250g Vanillejoghurt

1. Bananen in Stücke schneiden, Mango schälen und in Stücke schneiden, Orangen schälen und das Fruchtfleisch in den Mixer geben.
2. Auf Stufe 9 ca. 1 Minute pürieren. Smoothie in die Gläser füllen.
3. Bananen (mit Schale) in Scheiben schneiden und an einer Seite einritzen. Am Rand der Gläser befestigen.

4

IMG_8366

Und damit ich auch in Zukunft noch viele, viele Smoothies zubereiten kann, stellte mir das Unternehmen Braun* ihren wunderbaren Standmixer (IdentityCollection JB 5160) in weiß zur Verfügung. Ich hab mich riesig gefreut als die Anfrage kam, ob ich nicht Lust habe den Mixer zu testen. Braun ist mir als qualitativ hochwertige Marke bekannt und die Aussicht auf perfekt pürierte Smoothies war schon sehr attraktiv. In der Farbe weiß macht er sich auch sehr gut in der Küche. 🙂

Zunächst mal alle Fakten auf einen Blick: 
– 1000 Watt Motor
– 11 Geschwindigkeitsstufen + Pulsstufe
– Thermoresistentes Glas (für heiße sowie kalte Zutaten)
– Verschiedene Programme (Eis-Crushen, Suppe & Püree, Smoothie)
– 2 Liter Fassungsvermögen
– Farben: Schwarz und Weiß

Mein Fazit
Braun hat es wirklich geschafft mich restlos zu begeistern! Das sage ich nicht nur, weil ich den Mixer behalten darf und vermutlich noch einige Smoothies zubereiten werde. Die Früchte waren in null komma nichts super fein püriert, der Glasbehälter ist riesig und super stabil, alles lässt sich gut auswaschen und auch die verschiedenen Stufen, die unter anderem sogar Eiswürfel zerkleinern, funktioniert wunderbar. Ihr seht beim Wassermelonen-Smoothie, wie fein die Zitronenmelisse gehackt wurde. Wirklich mini, mini, mini. Einziges Manko ist vielleicht, dass der Mixer ziemlich schwer ist und recht viel Platz einnimmt. Dafür ist er aber super stabil, standfest und man kann eine ganze Großfamilie mit Smoothies, Suppen, usw. versorgen. 😀 Daumen hoch!

5

Rezept für 2 große Gläser Wassermelonen-Zitronen-Smoothie

400g Wassermelone
1/2 Zitrone
1 frischer Zweig Zitronenmelisse
4 Kugeln Zitronensorbet
evtl. Eiswürfel
1. Die Wassermelone in Stücke schneiden und in den Mixer geben. Den Saft der Zitrone auspressen und zusammen mit dem Zitronensorbet zur Melone geben.
2. Die Blätter der Zitronenmelisse abzupfen und in den Mixer geben. Alles gut pürieren. Ab und zu mit einem Löffel den Inhalt runterdrücken.

3.  Den Smoothie in die Gläser füllen und mit Zitronenmelisse dekorieren. Nach Belieben Eiswürfel dazu geben.

7

So, jetzt verratet ihr mir aber mal, was ihr für ein Smoothie-Typ seid. Eher cremig/sahnig oder fruchtig/erfrischend?

Alles Liebe ♥ Eure Dami

IMG_8434
*Werbung

Vielen Dank an Braun, die mir den Mixer kostenfrei zur Verfügung gestellt haben. Er wird diesen Sommer sicherlich noch oft zum Einsatz kommen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

No Comments

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.