Kekse, Schoko

Schoko-Marshmallow-Kekse

13. Mai 2013
Wieder mal etwas Schokoladiges gefällig? Mit einer kleinen Überraschungsfüllung?
Marshmallows sind mir pur eigentlich zu süß, aber wenn man sie dann unter Schokolade verbirgt, mit Brownie-Keks-Teig kombiniert und leicht anbackt sind sie perfekt! Das Rezept habe ich von Dr. Ola’s Kitchen, wo ihr auch viele weitere tolle Gerichte finden könnt. Die Schokokekse kamen dann auch gleich als Einladungs-Mitbringsel zum Einsatz. Ich liebe nichts mehr als Kekse zu verschenken. Persönlich, liebevoll gestaltet und vorallem lecker. Auch wenn mir auf dem Weg, in der Sonne, fast die Schokolade weggeschmolzen wäre 😉


Rezept für ca. 35 Kekse:
Ihr müsst für den Keksteig, alle Zutaten, außer die Marshmallows und die Schokolade vermischen. Es müsste nun ein Teig entstanden sein, aus dem ihr mit Leichtigkeit kleine Kügelchen formen könnt. Meine waren ungefähr 2x2cm groß. Nun könnt ihr die Kugeln, mit etwas Abstand, auf einem Backblech verteilen und 10 Minuten bei 180°C backen. Marshmallows in der Zeit schonmal in der Mitte durchschneiden und etwas platt drücken. Blech herausnehmen und auf jeden Keks eine Marshmallow-Hälfte geben. Der Teig ist noch relativ locker, so dass er nachgibt, wenn ihr die Marshmallows hineindrückt. Nun noch einmal 3 Minuten in den Ofen schieben, damit die Marshmallows leicht flüssig werden.
Im Wasserbad die Schokolade zum schmelzen bringen und auf den ausgekühlten! Keksen verteilen. (Wenn diese nicht kalt genug sind, vermischt sich die Schokolade mit den Marshmallows.)
Guten Appetit! 😉

Das könnte dich auch interessieren:

28 Comments

  • Reply Jenny 13. Mai 2013 at 23:59

    Wenn ich alles das nachbacke und koche was du hier tolles vorstellst… dann werde ich entweder superfett oder werde superdoll Muskelkater vom Training haben. 😀

    • Reply Damaris B. 14. Mai 2013 at 8:31

      Haha 😀 Der Trick des Ganzen ist, nur einen Keks (oder vielleicht auch 2) zu essen und den Rest zu verschenken 😀 Dann klappt es sogar!

  • Reply sweetpieblog 14. Mai 2013 at 6:42

    mmmmh, das sieht verdammt lecker aus!! 🙂

  • Reply Sarah Se 14. Mai 2013 at 7:46

    Die sehen echt lecker aus.
    Gruß Sarah

  • Reply Netzchen 14. Mai 2013 at 7:50

    interessant, dachte immer nur diese Marshmallows steckt man auf ein Steckerl und grillt sie 🙂

    LG Netzchen

    • Reply Damaris B. 14. Mai 2013 at 8:33

      Oh ja! Mal wieder was neues ausprobieren 😉

  • Reply Jana 14. Mai 2013 at 9:04

    Sehr gerne 🙂

    Die Kekse sehen verdammt lecker aus! Leider müsste ich mir dafür extra vegane Marshmallows bestellen (was ich eigentlich eh mal vorhatte…) 😉

    Liebe Grüße ♥
    Jana

    • Reply Damaris B. 14. Mai 2013 at 9:15

      Ohh so viel Aufwand..Also ich würde sie vermutlich nicht extra für das Rezept kaufen, aber wenn du sie eh mal ausprobieren wolltest, dann kannst du sie auch super verbacken 😉

  • Reply Franzi 14. Mai 2013 at 9:14

    Die Kekse sehen toll aus ;-). Leider habe ich Marshmallows schon vor einiger Zeit abgeschworren, bekommen mir nicht… :(.
    Liebe Grüße
    Franzi <3

    • Reply Damaris B. 14. Mai 2013 at 9:14

      Ah schade… auch nicht in Mini-Portionen und schon halb geschmolzen?

  • Reply Vera 14. Mai 2013 at 9:21

    wow, tolle Kekse, tolles Rezept, wird definitiv nachgemacht, sehe echt lecker aus 🙂

    lieben Gruss Vera
    http://verassuessetraeume.blogspot.de/2013/05/herzige-himbeertorte-oder-fruchtiges.html

    • Reply Damaris B. 14. Mai 2013 at 9:22

      Vielen lieben Dank 😉 Ich bin gespannt wie es dir schmecken wird!

  • Reply Sinichan 14. Mai 2013 at 9:45

    Oh man die sind ja wundervoll. Genau mein Ding. 🙂 🙂 Das muss ich nachmachen. Schokolade, Marshmallow, HAMMER!

    Liebe Grüße, Sini ♥

    • Reply Damaris B. 14. Mai 2013 at 10:27

      Haha 😀 Oh dann wirst du es bestimmt lieben 😀

  • Reply Faye 14. Mai 2013 at 15:16

    Oh das klingt super lecker, ich glaube das probiere ich am Wochenende mal aus.

  • Reply Jana 14. Mai 2013 at 15:39

    Boah die sehen total lecker, aber auch ziemlich mächtig aus xD

    • Reply Damaris B. 14. Mai 2013 at 18:22

      Ja, aber es sind ja Kekse. Da ist man dann einfach weniger oder verschenkt sie wiegesagt 😉

  • Reply Lary // Lary-Tales 15. Mai 2013 at 13:41

    Mhh, die sind bestimmt super lecker! 🙂

  • Reply Persis 16. Mai 2013 at 12:22

    Pur finde ich Marshmallows ziemlich „bäh“, aber so zwischen Keks und Schokolade stelle ich mir sehr lecker vor!

    • Reply Damaris B. 18. Mai 2013 at 15:04

      Ja ich mag Marshmallows pur auch nicht. Aber die Kombi machts 😉

  • Reply Katrin K 18. Mai 2013 at 11:39

    Sehen grandios aus, und kommen auch auf die To-Do-Liste … Gott oh Gott, ich komme gar nicht mehr aus dem Backen raus :‘)

    • Reply Damaris B. 18. Mai 2013 at 15:03

      Vielen Dank dir! (: So geht’s mir im Übrigen auch 😀 Meine To-Do-Liste platzt bald

  • Reply Anonymous 30. Juli 2013 at 13:11

    Hallo Damaris – Muss ich denn die Kugeln vorher nicht platt zu flachen Keksen drücken? Zerlaufen die sozusagen von alleine?

    Ich bin gespannt wie das Rezept schmeckt – Sicherlich zum „Nicht-genug-bekommen“ 🙂

    • Reply Damaris B. 13. August 2013 at 19:21

      Hey 😉 na hast du es ausprobiert? Also wenn ich mich recht erinner hab ich die Kugeln nur ein ganz klein wenig plattgedrückt und dann die marshmallows drauf getan.. leicht angedrückt und es hat gereicht 🙂
      Ich hoffe bei dir hat es auch geklappt! Liebe Grüße!

  • Reply Anonymous 31. Juli 2013 at 15:42

    Ich habe die Kekse vorhin gebacken. Sie schmecken sehr gut. Die Kugeln musste ich platt drücken, da der Teig nicht zerlief. Ansonsten hat alles gut geklappt. Vielen Dank für das tolle Rezept.

  • Reply Anna 4. August 2013 at 17:17

    haben sie für Kommilitonen ausprobiert und alle lieben sie.
    Das lustige: keiner konnte wirklich herausfinden, was zwischen Teig und Schokolade war!
    Absolut Empfehlenswert!!

    • Reply Damaris B. 13. August 2013 at 19:22

      haha 😀 ja das ist auch nicht so einfach …
      dadurch dass die marshmallows ja wirklich gut verlaufen und dann auch nicht mehr soviel eigengeschmack haben muss man schon feinschmecker sein um das herauszubekommen 😀

    Leave a Reply

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.