Give-Away, Kooperation, Produkttest, Torten

Zitronen-Quark-Torte – Sauer macht lustig

14. November 2014

IMG_9231

IMG_9188

Hallo ihr Lieben 🙂
Habt ihr etwa schon gedacht, dass es in der Jubiläumswoche keine einzige Torte geben wird? Bestimmt nicht 🙂  Grundsätzlich ist es nämlich so, dass mir die Backwaren um einiges besser gelingen als all die herzhaften Speisen. Sie sind süßer, treffen damit eher meinen Geschmack und mir macht das Dekorieren auch viel mehr Spaß. Ihr merkt: Ich bin in meinem Element.

Nun aber zu den heutigen Hauptdarstellern. Ich präsentiere zur Linken: Die Zitronen-Quark-Torte, ganz nach dem Motto: Sauer macht Lustig!

Und zur Rechten (unten rechts): Die Wunderreibe von Microplane, die feinste Zitronenzesten ermöglicht. Und ein kleiner Tipp: Wenn ihr euch bis nach ganz unten gelesen habt, wartet wieder eine kleine Überraschung auf euch!

1

2

4
Selten hatte eine Torte eine so perfekte Konsistenz. Die Creme ließ sich super schneiden und auch der Keksboden zerbröselte nicht. Da hüpft das Bloggerherz 🙂
Das Originalrezept, das auf Limettensaft und -zesten basierte, wurde von mir mit Zitronen abgewandelt. Glaubt’s mir: Nach einem Stück Torte ist man wieder topfit! 😀 Die Säure der Zitronen hebt sich sehr gut vom süßen Keksboden ab und macht auch die Müden unter uns wieder munter.

Rezept für eine 26cm-Form

200g Butterkekse

140g Butter

5 Blätter weiße Gelatine

500g Quark

250g Mascarpone

100g Puderzucker

2-3 Bio-Zitronen

300g Sahne

1. Die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Teigrolle zerbröseln. Wichtig: Die Brösel müssen wirklich klein sein!
2. Butter im Wasserbad schmelzen (Nicht kochen lassen) und zu den Bröseln geben. Alles gut vermischen.
3. Backpapier um den Tortenring spannen, so dass der Boden der Form bededckt ist. Keks-Butter-Mischung einfüllen, gleichmäßig verteilen und fest andrücken.
4. Die Gelatine in kaltes Wasser eintauchen und nach ca. 5 Minuten ausdrücken.
5. In einer zweiten Schüssel Quark, Mascarpone und Puderzucker mischen.
6. Die Schale der Zitronen abreiben und zur Quarkmasse geben.
7. Nun den Saft der Zitronen auspressen und in einem kleinen Topf erhitzen. Die Gelatine hinzugeben. Sobald die Gelatine beginnt zu schmelzen, muss die Hitze heruntergestellt werden. Sie darf unter keinen Umständen kochen!
8. 3 Esslöffel der Quarkmasse zur Gelatine geben und gut verrühren. Nun diese Mischung zur Quarkcreme geben.
9. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Abschließend die gesamte Creme auf dem Tortenboden verteilen und glatt streichen.
10. Die Torte für mindestens 3 Stunden kühl stellen. Wenn ihr mögt könnt ihr noch ein paar Zitronenzesten abreiben und als Dekoration verwenden.Quelle: abgewandelt vom Kleinen Kuriositätenladen


IMG_9209

Wie bereits angekündigt, möchte ich euch auch den hochwertigen Premium-Zester von Microplane vorstellen. Nicht nur optisch hat mich die Reibe sehr überrascht. Zu fast 100% entspricht sie einer Holzfeile, weshalb man sie auf den ersten Blick wohl eher in den Hobbykeller meines Opa’s einsortieren würde, als in den Küchenschrank. Warum aber nicht alt bewährtes aufnehmen, wenn sich in den Jahrzehnten gezeigt hat, dass diese Form der Reibe wunderbar zu handhaben ist?
Der Griff ist mit weichem Gummi überzogen und auch an den Enden befinden sich Gumminoppen, damit die Reibe problemlos aufgestellt werden kann, ohne dass die Arbeitsplatte zerkratzt. Verwendet werden kann die Reibe für Zitrusfrüchte, Knoblauch, Parmesan, Ingwer und vieles mehr. Die feinen Zähnchen sind rasierklingenscharf und schneiden die Lebensmittel fein ab, anstatt sie zu zerdrücken.
Im Shop findet ihr den Zester in 10 verschiedenen Farben zum Preis von je 21,95€. Eine pinke Reibe – das wär’s doch noch, oder? 😀

Mein Fazit:
Die Reibe liegt gut in der Hand und ist ein wahrer Hingucker! Vor allem qualitativ hat sie wirklich etwas zu bieten. Die Zitronenzesten flogen nur so über die scharfe Klinge und ließen sich zielgenau verteilen. Für ein so langlebiges, hochwertiges Küchengerät gibt man auch gerne etwas mehr aus (oder wünscht es sich zu Weihnachten ;)).

Wenn du nun Gefallen an der Reibe gefunden hast, gibt es noch eine kleine Überraschung für dich! Microplane hat mir einen weiteren Premium-Zester zur Verfügung gestellt, den ich nun verlosen darf!

3
IMG_9181

Was musst du nun also tun um zu gewinnen?
– Schreib mir einen Kommentar unter diesen Post & beantworte die Frage: Wofür würdest du die Reibe als Erstes verwenden?
– Du bist älter als 18 Jahre oder hast das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten. Und du hast einen Wohnsitz in Deutschland!
– Der Gewinner wird per Zufallsprinzip ermittelt (random.org) und dann von mir am 16. November informiert.

 Mit diesem Gewinnspiel ist nun auch das Lindt-Gewinnspiel beendet.
Gewonnen hat Oliver P.!
Ich bedanke mich bei den vielen Teilnehmer und drücke euch die Daumen für dieses Gewinnspiel!
Liebe Grüße, eure Dami ♥

Das könnte dich auch interessieren:

23 Comments

  • Reply Vivi S 14. November 2014 at 14:56

    Liebe Damaris, das oben gezeigte Rezept sieht mega aus, das wird direkt nachgemacht. Den Zester würde ich nutzen um meine Zitronen-Minigugl zu backen die durch „echte“ Zitronenschale (im Gegensatz zu Dr. Oetker) dann wirklich zitroniger schmecken <3

  • Reply Conny 14. November 2014 at 15:20

    Hallo Dami,

    ich würde auch sofort dein tolles Rezept nachmachen. Die Torte sieht einfach megalecker aus 🙂

    Liebe Grüße
    Conny

  • Reply Lisa J. 14. November 2014 at 16:50

    Hallo Dami,
    natürlich würde ich zuerst deine Zitronen-Quark-Torte ausprobieren, hört sich wirklich sehr überzeugend an =) Danach würde ich Zitronen-Cupcakes machen, die ich schon lange einmal ausprobieren wollte.
    Viele Grüße
    Lisa

  • Reply Anja 14. November 2014 at 18:12

    Hihi, das wärs ja… schon länger wollte ich mir eine Parmesanreibe anschaffen, somit wäre das erste, was ich damit ausprobieren würde, wohl ein leckeres Pastagericht 🙂

  • Reply Natalie 14. November 2014 at 19:10

    Ooooooh – ich liebe diese Mischung, und den Kuchen würde ich auch sofort nach backen!!!
    Dafür wäre eine ordentliche Zitronenreibe auch gar nicht so schlecht – denn mit einer Käsereibe ist es halt doch gar nicht so cool (wie ich des öfteren schon fest stellen musste ;-/ )
    Liebe Grüße und sieht echt toll aus!!!
    Natalie

  • Reply Viviana 14. November 2014 at 20:29

    Liebe Damaris,

    ich beneide dich um diese Reibe. Mein Papa hat auch so eine und bei Hilfsarbeiten in der Küche hab ich mich direkt in sie verliebt. Nachkochen würde ich damit auch das Rezept von ihm: Hühnchen mit einer tollen Honig-Zitronen Soße 🙂

    LG

    Viviana

  • Reply Theresa 14. November 2014 at 20:57

    Das Rezept hört sich toll an! 🙂
    Ich werde die Torte morgen gleich in gluten- und laktosefreier Variante nachmachen 😉
    Bin schon gespannt, was meine Familie am Sonntag sagt 😀

    Die Reibe wäre eine perfekte Bereicherung für meine kleine Küche… 🙂

    Liebe Grüße und Danke für die super Kuchen-Idee

  • Reply mia he 14. November 2014 at 21:12

    Guten Abend meine Liebe!
    Zitrone

  • Reply mia he 14. November 2014 at 21:14

    Guten Abend meine Liebe!
    Zitrone

  • Reply mia he 14. November 2014 at 21:16

    Guten Abend meine Liebe!
    Zitrone

  • Reply Hannah 14. November 2014 at 21:30

    Hallo Dami,
    allein vom Lesen läuft einem das Wasser im Mund zusammen … also nichts wie ran an die Zitronen.
    Ooder die Karotten für den nächsten Salat, oder Parmesan über die Nudeln, … Da gibt’s einfach viele Möglichkeiten 😉
    Mach weiter so!
    Liebe Grüße Hannah

  • Reply Katharina 14. November 2014 at 21:35

    hej.
    also ich würde die reibe gleich mal an einer zitrone und orange für die ersten weihnachtsplätzchen des jahres testen 🙂

  • Reply Maree 14. November 2014 at 21:45

    Wunderbare Torte. Die hätte ich jetzt gern *schleck*

    Soweit ich weiß, sind die Microplane Reiben ursprünglich auch eher dem Handwerkerbereich zuzuordnen und irgendein findiger Koch, oder wohl eher eine findige Köchin 😉 hat es dann in der Küche zweckentfremdet.

    So ein Ding steht schon ewig auf meiner Wunschliste. Ich denke für die Weihnachtsbäckerei wär das perfekt. Oder ob ich damit auch meinen Parmesan so hübsch fluffig gerieben kriege wie Jamie Oliver immer?!?

  • Reply Leonie 14. November 2014 at 22:33

    Liebe Dani,

    Ich würde einen großen Teller Spaghetti zubereiten. Und dann so viel Parmesan darüber reiben, dass man die Nudeln nicht mehr sieht. Göttlich. Es gibt nichts besseres, als frisch geriebenen Parmesan. Und ich habe keine Reibe, die Microplane würde mich also endlich wieder in diesen kulinarisch puristischen Hochgenuss bringen!

    Liebe Grüße
    Leonie

  • Reply Lotta 15. November 2014 at 1:21

    Hey 🙂
    sehr sehr lecker sieht das aus, obwohl ich nicht soo der „saure“ Mensch bin.
    Dafür würde ich die Reibe dann auch benutzen: Um mich vom Gegenteil zu überzeugen.
    Liebe Grüße

  • Reply Katrin 15. November 2014 at 10:22

    Liebe Dami, danke für dein tolles Rezept! Ich habe es direkt auf meine To-Bake-Liste für das Tortenbuffet auf meinem Geburtstag gesetzt! Lustig soll es nämlich auf jeden Fall werden 🙂 Dafür käme dann auch die Reibe als erstes zum Einsatz. Oder für Weihnachtskekse. Oder für Raspelschoki auf einer heißen Schokolade. Oder… 🙂

  • Reply Nussbällchen – Schokokuss und Zuckerperle 15. November 2014 at 16:31

    […] Das Gewinnspiel der Microplane-Reibe läuft nur noch bis morgen. Tragt euch jetzt noch schnell hier ein. Morgen wartet dann ein letzter Jubiläumsartikel mit Gewinnspiel auf […]

  • Reply Adriane 15. November 2014 at 17:51

    Hallo Dami.

    Die Torte stelle ich mir im Sommer wunderbar frisch vor! Und auch noch ganz ohne Backen … himmlisch. Herzlichen Dank für das Rezept.

    LG
    Adriane

  • Reply Stefanie 15. November 2014 at 18:19

    Also ich muss sagen deine Torte hört sich wirklich sehr lecker an! Da ich aber eher der deftige Koch bin würde ich gerne mal Ingwer damit reiben…ich denk das geht auch ziemlich gut damit! Zitrone brauche ich immer auf meinen berühmten Fisch-Päckchen….mit Gemüse….die sind wirklich super lecker und ein wenig Zitronenschale machen sich da immer besonders lecker!!
    Lg
    Steffi

  • Reply Natalie 15. November 2014 at 19:01

    Hallo Dami,
    Ich würde als erstes einen Zitronenkuchen machen und dann deine zirtonen-quark-torte 😉
    Liebe grüße, natalie

  • Reply Silke 15. November 2014 at 23:35

    Hallo. Ich heiße Silke, bin 46 und wohne in Kassel. Ich würde die Reibe meiner tollen Schwester schenken, weil sie sie verdient hätte. Danke

  • Reply Kristin M. 16. November 2014 at 22:50

    Ich würde damit ein super leckeres Kräuter-Öl machen, wo Zitronenschale eine Zutat ist 🙂

  • Reply petra wilde 17. November 2014 at 20:03

    als aller erstes würde ich dieses hammer rezept ausprobieren. zu weihnachte würde ich es aber etwas abwandeln mit orange und zimt zum beispiel 🙂

  • Leave a Reply

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.