Kuchen

Rhabarber-Käsekuchen vom Blech

19. April 2017

Ihr Lieben,

die Ostertage liegen hinter uns und auch die kurze Blogpause ist beendet. Über die Feiertage habe ich mir etwas frei genommen und ein paar Tage nichts gepostet. Gebacken aber schon. Im Garten wächst der Rhabarber, der nur darauf wartet geerntet zu werden. Zu Ostern wollte ich dann einen einfachen Blechkuchen mit Rhabarber machen. Weil einfach aber doch etwas zu langweilig ist, gab es eine Variation mit einer Käsekuchencreme.
Für alle, die lieber Puddingcreme mögen, gibt es im Rezeptarchiv Rhabarber-Pudding-Streuselkuchen vom Blech. Freut ihr euch auch so über die Rhabarbersaison? 🙂

Rezept drucken
Rezept für Rhabarber-Käsekuchen vom Blech
Portionen
Blech
Zutaten
Für den Boden
  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 125 g kalte Butter
  • 65 g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
Für die Käsekuchencreme + Belag
  • 2 Eier
  • 300 g Magerquark
  • 200 g Schmand
  • 150 g Zucker
  • 30 g Mehl
  • 70 ml Öl
  • 90 ml Milch
  • 600 g Rhabarber (geschält)
Für die Streusel
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Mehl
  • 60 g Butter
  • 40 g Rohrzucker
Portionen
Blech
Zutaten
Für den Boden
  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 125 g kalte Butter
  • 65 g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
Für die Käsekuchencreme + Belag
  • 2 Eier
  • 300 g Magerquark
  • 200 g Schmand
  • 150 g Zucker
  • 30 g Mehl
  • 70 ml Öl
  • 90 ml Milch
  • 600 g Rhabarber (geschält)
Für die Streusel
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Mehl
  • 60 g Butter
  • 40 g Rohrzucker
Anleitungen
  1. Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver mischen und danach mit allen weiteren Zutaten verrühren. Dazu die Butter in kleine Stücke schneiden. Funktioniert super mit der Küchenmaschine. Den fertigen Teig in Klarsichtfolie wickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Danach das Blech einfetten und den Teig darauf ausrollen. Achtung: Der Teig ist sehr dünn. Das schmeckt später aber besonders gut.
  2. Den Rhabarber schälen und in 1cm dicke Stücke schneiden. Die Eier trennen und alle Zutaten (außer das Eiweiß und den Rhabarber) verrühren. Das Eiweiß schaumig aufschlagen und unter die Creme heben. Creme auf dem Teig, der sich bereits auf dem Blech befindet, verstreichen. Die Rhabarberstücke darauf verteilen.
  3. Für die Streusel alle Zutaten miteinander verkneten. Wichtig ist, dass die Butter dafür kalt ist und in kleine Stücke geschnitten wird. Nun die Streusel auf dem Kuchen verteilen und bei 200°C ca. 35 Minuten backen.
Powered by WP Ultimate Recipe

Quelle: leicht abgewandelt von Mara’s Wunderland

 

Das könnte dich auch interessieren:

1 Comment

  • Reply Franzi 22. April 2017 at 17:14

    Wie lecker, ich muss auch noch was mit Rhabarber kommende Woche backen, unbedingt! 😉
    Liebe Grüße

  • Leave a Reply

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.