Teilchen

Poppy Seed Gugls

25. April 2015

IMG_1766

Ihr L11158114_10202975917238961_1058506242_nieben,
ich muss euch vom letzten Wochenende berichten. Es war der absolute Wahnsinn! Ich war meine gute Freundin V. in Gießen besuchen 🙂 Von Emden aus war das eine wirklich abenteuerliche Fahrt. Auf dem Hinweg hätte ich fast um Sekunden meinen Anschlusszug verpasst und es nicht mehr pünktlich zum Fernbus geschafft. Dank eines wirklich tollen Loführers, dem ich sehr dankbar bin :D, konnten wir die 15 Minuten Verspätung wieder aufholen.

In Gießen hatten wir dann traumhaftes Wetter, konnten jeden Tag in der Sonne auf dem Balkon frühstücken, waren in der Stadt, auf dem Markt ( Wo meine Ausbeute groß war. Chilifäden *-*), an der Lahn und ganz viel Fahrrad/Inliner fahren. Links seht ihr ein Foto von V. und mir in der Sonne 🙂

Auf der Rückfahrt hatte ich dann leider nicht ganz so viel Glück wie noch 3 Tage zuvor. Dank eines entgleisten Zuges am Vormittag war ich letztendlich 11 Stunden unterwegs 🙂 Ihr könnt euch nicht vorstellen wie glücklich ich war abends wieder im Bett liegen zu können 😀

Neben dieser kleinen Story von meinem letzten Wochenende wollte ich euch aber auch noch das Rezept für super-süße Mini-Gugl’s mit Mohn vorstellen. Vor ein paar Tagen erreichte mich die Nachricht, dass ich auf Sabrina Sue`s Blog das Backbuch von Frau Herzblut gewonnen habe. Daraus musste dann natürlich ganz schnell das erste Rezept ausprobiert werden. 🙂

nlin

ponöl

Rezept für ca. 18 Mohn-Mini-Gugls

2 Eier
50g Rohrzucker
50g Butter
50ml Milch
1/2 Vanilleschote
1 Zitrone
90g Dinkelmehl
2EL Mohn
1/2 Pck. Backpulver
etwas Salz
60g Puderzucker

1. Eier und Rohrzucker mit einem Mixer gut verrühren. Butter, Milch, Mark einer halben Vanilleschote, Zitronensaft -und Zitronenschale einer halben Zitrone hinzugeben und miteinander vermischen.
2. Mehl mit dem Mohn, Backpulver und Salz mischen. Beide Mischungen zusammenfügen und gut verrühren.
3. Nun den Teig in die Backformen füllen und bei 175°C ca. 15 Minuten backen.
4. Kurz auskühlen lassen und dann aus den Förmchen lösen.
5. Den Puderzucker mit dem 1EL Zitronensaft zu einem Guss anrühren. Mit einem Löffel auf den Gugls verteilen.Quelle: Buch „Frau Herzblut“

qfm

[Update] Wenn ihr nun die Mini-Gugl nachbacken wollt, euch aber noch die passenden Förmchen fehlen, schaut doch mal bei Netzshopping* vorbei. Dort gibt es viele verschiedene Backformen, die ihr ganz einfach online bestellen könnt. Sehr praktisch ist, dass ihr dort nicht nur eine, sondern viele verschiedene Marken seht und so eine riesige Auswahl an Produkten habt. Neben den Backformen gibt es natürlich auch noch ganz viel anderes Koch- und Backzubehör. 😉

*In Kooperation mit Netzshopping.de

Das könnte dich auch interessieren:

2 Comments

  • Reply ullatrulla 26. April 2015 at 22:13

    Ach man, das war ja eine Fahrt… Mit dem Zug ist echt immer ein Risiko (aber mit dem Auto auch, ich stand heute 2 Stunden auf der Autobahn wegen Vollsperrung). Gut, wenn man da immer was zu lesen oder knabbern dabei hat. Deine Guglchen würden sich dafür gut eignen 🙂
    Liebe Grüße,
    Daniela

  • Reply Sabrina Sue Daniels 27. April 2015 at 20:03

    Hallo Dami,

    ohhhh wie schön!!! Deine Gugls sehen fabelhaft aus. Ich wünsche Dir viel Spaß mit dem Buch und
    freue mich schon auf neue Rezepte;-)

    Sonnige Grüße
    sabrinasue;-)

  • Leave a Reply

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.