Mittagstisch

Pizzablume – Ein Klassiker neu aufgelegt

27. Mai 2017

Ihr Lieben,
zwei Wochen sind vergangen seit der letzte Post online gegangen ist. Seitdem ist viel passiert: Ich bin nach Hameln, eine wunderschöne Stadt in Niedersachsen, gezogen, habe einen neuen Job angefangen und viele tolle Menschen kennen gelernt. Bei all den Veränderungen sind keine Blogbeiträge entstanden. Zum einen, weil die Zeit fehlte, aber vor allem, weil ich momentan weder Internet noch eine Küche habe. 😀 Ihr könnt euch vorstellen, dass das auch eine ziemlich große Umstellung ist.
Bevor ich aber umgezogen bin, habe ich in Bünde bei meiner Familie noch zwei Blogbeiträge vorbereitet, die ich euch heute und in den nächsten Tagen zeigen werde. Wir starten mit einem echten Klassiker: Pizza. Einige von euch kennen Pizzablumen bestimmt schon. Das Rezept ist so einfach und schmeckt so toll, dass ich es euch trotz seiner Einfachheit nicht vorenthalten wollte. Bereits vor 2 Jahren habe ich die Blume mal zu einem Abend mit den Mädels gebacken und alle waren begeistert. Als ich das Rezept jetzt noch einmal für den Blog gebacken habe und meine Familie probieren durfte, hat es auch ihnen sehr gut gefallen. Das Tolle ist, dass man die Stücke ganz einfach abzupfen kann. Mit etwas frischem Basilikum hat man auch gleich den italienischen Flair. 😉

Rezept drucken
Rezept für eine Pizzablume
Portionen
Pizzablume
Zutaten
Für den Teig
  • 600 g Mehl
  • 300 ml warmes Wasser
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 50 ml Olivenöl
Für die Füllung
  • 100 g Kochschinken
  • 100 g rote Paprika
  • 100 g Zwiebel
  • 100 g geriebener Käse
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 1 EL Tomatenmark
  • 4 EL Tomatenpesto
Portionen
Pizzablume
Zutaten
Für den Teig
  • 600 g Mehl
  • 300 ml warmes Wasser
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 50 ml Olivenöl
Für die Füllung
  • 100 g Kochschinken
  • 100 g rote Paprika
  • 100 g Zwiebel
  • 100 g geriebener Käse
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 1 EL Tomatenmark
  • 4 EL Tomatenpesto
Anleitungen
  1. Alle Zutaten für den Teig verkneten. In eine Schüssel geben und an einem warmen Ort (z.B. bei 50° im Backofen) aufgehen lassen. Erneut durchkneten. Den Teig in drei Teile aufteilen. Jede Teigkugel zu einem großen, sehr flachen Fladen ausrollen. Jeder Fladen sollte maximal 3mm dick sein. Den ersten Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  2. Schinken, Paprika, Zwiebeln und Mozzarella klein hacken. Mit dem Käse und dem Pesto verrühren. Die Füllung halbieren. Die Hälfte auf den ersten Fladen streichen. Den zweiten Fladen darauf legen, mit dem Rest der Füllung bestreichen und abschließend den letzten Fladen darauf legen. Nun habt ihr drei gestapelten Fladen vor euch und stellt in die Mitte ein umgedrehtes Glas, so dass sich ein Kreis abzeichnet. Mit einem Messer vom Rand aus 16 Mal bis zum Glas (nicht bis ganz zur Mitte der Fladen!) schneiden. Das Glas wieder zur Seite stellen. Nun habt ihr eine Sonne mit 16 "Strahlen". Jedes Teigstück eindrehen. Dabei immer abwechselnd nach links und nach rechts drehen, so dass ein Muster wie auf den Fotos entsteht. Bei ca. 220° ca. 25 Minuten backen.
Powered by WP Ultimate Recipe

Quelle: Kochshooting

Das könnte dich auch interessieren:

3 Comments

  • Reply Julia 27. Mai 2017 at 20:11

    Liebe Dami,
    die Pizzablume sieht mal wieder toll aus!
    alles Gute und einen guten Start in Hameln!
    Liebe Grüße
    Julia

    • Damaris
      Reply Damaris 27. Mai 2017 at 21:52

      Vielen lieben Dank Julia! ♥ Bisher gefällt es mir super gut!

  • Reply Ereneda 19. September 2017 at 20:52

    Ach wie schön, Hameln ist meine alte Heimat. Ich freue mich immer wieder, wenn ich dort zu Besuch bin.

  • Leave a Reply

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.