Kekse

Pfefferkuchen Tannenbäume + Frohe Weihnachten!

22. Dezember 2016

Ihr Lieben,
bevor Heiligabend vor der Tür steht, noch ein schnelles Last-Minute-Keksrezept. Letzte Woche waren mal wieder Kids zu Besuch. Und was machen sie in der Weihnachtszeit ganz besonders gerne? Genau: Kekse ausstechen. 🙂 Ich hatte mir für dieses Weihnachten eh vorgenommen mal Pfefferkuchen auszuprobieren. Wieso dann nicht gleich die beiden kleinen Küchenfeen einspannen. Ich bereitete also den Teig vor und die zwei Mädels durften fleißig ausstechen. Dass den Lebkuchenmännchen zwischendurch mal ein Arm oder Bein fehlte, machte den Mädels gar nichts.

Nur den letzten Teigklumpen hatte ich für mich reserviert. Die Sterne für meine Pfefferkuchen-Tannenbäume sollten dann doch alle Zacken behalten. Da kam die Perfektionistin durch. 😉 Auf dem wunderschönen Blog von Vera (Nicest Things) hatte ich die Tannenbäume mit runden Ausstechern gesehen und war direkt begeistert. Die Sterne werden in vier verschiedenen Größen ausgestochen und dann mit Royal Icing geschichtet. Als ich eben die Fotos bearbeitet habe, dachte ich, dass ein wenig Puderzucker-Schnee auch ganz gut ausgesehen hätte. Tja, zu spät.

Rezept für 4 Bleche Pfefferkuchen mit Royal Icing-Verzierung

190g Margarine
100g brauner Zucker
80g weißer Zucker
220g Zuckerrübensirup
500g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
2 Messerspitzen Zimt
2 Messerspitzen Anis
1 Prise Muskatnuss
1 Prise Pfeffer
2 Prisen Kardamom
Für die Verzierung
1 Eiweiß
Puderzucker

  1. Margarine, braunen und weißen Zucker und den Sirup in einem Topf erhitzen und verrühren bis die Masse flüssig wird.
  2. Nun zusammen mit allen anderen Zutaten vermischen und zu einem Teig verkneten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit Ausstechern Kekse ausstechen. Für die Tannenbäume Stern-Ausstecher in vier verschiedenen Größen verwenden.
  3. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Bei 180°C ca. 8 Minuten backen. Auskühlen lassen.
  4. Für das Royal Icing bzw. die Verzierung ein Eiweiß aufschlagen und mit Puderzucker vermischen bis eine zähflüssige Masse entsteht. Diese in einen Gefrierbeutel füllen, die Spitze abschneiden und nach Belieben die Kekse verzieren.
  5. Für die Tannenbäume vier unterschiedlich große Sterne verwenden. Zwischen jeden Keks etwas Royal Icing Spritzen und den darauf folgend kleineren Keks daraufsetzen. Mit einer kleinen Haube abschließen. Das Icing etwas antrocknen lassen.

Quelle: abgewandelt von Glücksfinder

Da ich mich vermutlich erst am Sonntag mit dem Heiligabend-Dessert wieder bei euch melde, wünsche ich euch schon jetzt wundervolle Weihnachten. 🙂 Ich hoffe ihr habt schöne Stunden mit euren Liebsten, könnt die Zeit wirklich genießen und euch von all dem Weihnachtsstress der letzten Tage befreien.

Mit den besten Weihnachtsgrüßen
eure Damaris

Das könnte dich auch interessieren:

2 Comments

  • Reply Mimis Foodblog 25. Dezember 2016 at 23:55

    Liebe Damaris,
    Das ist eine sehr leckere und schöne Idee hab noch ein schönes Weihnachtsfest, liebe Grüße Mimi

    • Damaris
      Reply Damaris 27. Dezember 2016 at 12:33

      Dankeschön Mimi 🙂 Ich hoffe du hattest auch wunderschöne Weihnachten!

    Leave a Reply

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.