Torten

KiBa-Torte mit schokolierten Bananenchips

29. Januar 2017

Ihr Lieben,
auf Instagram habe ich euch bereits in der IG-Story gezeigt, dass ich vorgestern eine KiBa-Torte (Kirsch-Bananen-Torte) gabacken habe. Der Anlass war dieses Mal ein Gemeindeevent, für das mehrere Torten benötigt wurden. Für mich hieß das: Keine Experimente, alles muss klappen, schmecken und gut aussehen.

Wie ihr wisst, mache ich selten ein Rezept ein zweites Mal. Einfach, weil ich viel zu gerne Neues ausprobiere. Bei meinen Überlegungen für ein passendes Rezept fiel mir die Kirschtorte meiner Oma ein.. Ihr Tortenboden gelingt einfach immer, ist super fluffig und wird  von jedem geliebt. Viel falsch machen kann man da nicht. Beim Durchblättern einer Zeitschrift fiel mir dann eine KiBa-Torte ins Auge. Und weil ich das Getränk aus Kirsch- und Bananensaft einfach liebe, wurden schnell (fast) alle Pläne über den Haufen geworfen. 🙂

Der Tortenboden meiner Oma blieb. Allerdings kam ein Schuss Bananensaft dazu, so dass er geschmacklich eine leichte Bananennote bekam.
Auf den ausgekühlten Tortenboden schichtete ich sowohl Bananenscheiben als auch Sauerkirschen.

Abschließend kam dann noch eine Schmand-Sahne-Creme zur Verzierung auf die Torte und wurde mit Haselnusskrokant und schokolierten Bananenchips dekoriert. Etwas Goldstaub durfte natürlich auch nicht fehlen. 🙂 Ich selber habe von der Torte leider nichts probieren können, mich aber bei zwei vertrauenswürdigen Personen davon überzeugt, dass diese sehr gut geschmeckt haben soll. Ich glaube dieses Mal muss ich die Torte wirklich noch einmal machen, damit ich mich auch vom Geschmack überzeugen kann. Aber wie wir wissen, endet das ja meistens doch in einem neuen Experiment. 😀

Rezept für eine KiBa-Torte (26cm-Form)

125g Margarine
125g Zucker
2 Eier
225g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
200ml Bananensaft
Für den Belag
2 Bananen
1 Glas Sauerkirschen
2 EL Zucker
2 Pck. roter Tortenguss
200g Sahne
1 Pck. Sahnefest
1 Pck. Vanillezucker
200g Schmand
Haselnusskrokant
Bananenchips
100g weiße Schokolade

1. Margarine, Zucker und Eier schaumig schlagen. Mehl, Vanillezucker und Backpulver in einer zweiten Schüssel vermischen. Dann zusammen mit dem Bananensaft zur Eiermischung geben und alles gut verrühren.
2. Den Teig in eine gefettete Springform (26cm) geben und bei 200°C Umluft 20 Minuten backen.  Auskühlen lassen.
3. Den Tortenboden aus der Springform lösen und einen Tortenring darum spannen. Bananen in Scheiben schneiden und auf dem Tortenboden verteilen. Nun die Kirschen abtropfen lassen. Den Saft auffangen und die Kirschen auf den Bananenscheiben verteilen.
4. Für den Guss den Kirschsaft in einen Messbecher füllen und bis 450ml mit Wasser auffüllen. Etwas von dem Saft abnehmen und mit dem Tortengusspulver  und Zucker verrühren. Zurück zum Saft geben und unter Rühren aufkochen, bis der Guss fest wird. Diesen dann über die Kirschen gießen. Die Torte für mindestens 2 Stunden kalt stellen.
5. Den Tortenring vorsichtig lösen. Die Sahne zusammen mit dem Sahnefest und dem Vanillezucker aufschlagen. Den Schmand unterrühren. Dann ca. 3 EL von der Creme in der Mitte der Torte verstreichen und den Rest in einen Spritzbeutel füllen. Die Creme auf der äußeren Oberseite der Torte aufspritzen. In der Mitte der Torte den Haselnusskrokant verstreuen.
6. Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Sobald sie flüssig ist, könnt ihr die Bananenchips längst bis zur Hälfte eintauchen und dann auf ein Backpapier zum Trocknen legen. Anschließend könnt ihr die Chips in die Schmand-Sahne-Creme stecken.

Quelle: abgewandelt von einem Rezept der Zeitschrift „Sweet Dreams“ März/April 2016

Das könnte dich auch interessieren:

No Comments

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.