Mittagstisch, Produkttest, Sponsored Post

Kartoffel-Meerrettich-Suppe mit Bacon- oder Rotbarschspieß

22. Oktober 2016

kartoffel-meerrettich-suppe-1

Ihr Lieben,
gestern hatten wir mal wieder Besuch zur Mittagszeit und ich wollte eine etwas ausgefallenere Suppe als Vorspeise kochen. Eine Kartoffel-Meerrettich-Suppe sollte es sein. Aber nur die Suppe allein schien mir etwas langweilig. Was passte also noch dazu? 🙂
– Brot: In Form von kleinen angerösteten Croutons hat man ohne viel Aufwand ein knuspriges Topping.
– Ein Farbtupfer: Klein gehackte Petersilie.
– Und noch etwas Herzhaftes: Fleisch und Fischspieße.

Wer aufmerksam meinen Blog liest, weiß, dass ich normalerweise keinen Fisch esse. Obwohl ich jetzt drei Jahre an der Nordseeküste verbracht habe, konnte mich kein Ostfriese umstimmen. Fisch ist einfach nicht meins. Zu einer Suppe mit Meerrettich passt Fisch allerdings super. Und wenn Besuch da ist, kann man ja auch mal zwei Varianten machen: Eine mit Fisch (in diesem Fall Rotbarsch) und eine mit Fleisch (Bacon). Beide Spießvarianten wurden in der Pfanne scharf angebraten und gaben der Suppe den letzten Kick. So entstand eine sehr leckere Geschmackskomposition. 🙂
Ich muss zugeben, dass der Rotbarsch, von dem ich selbstverständlich wenigstens ein kleines Stück probiert habe, wirklich erstaunlich gut schmeckte. Der Verkäufer an der Fischtheke, ein ehemaliger Koch wie sich herausstellte, hatte mir empfohlen auf Rotbarsch zurückzugreifen. Der Tipp war Gold wert! 🙂

kartoffel-meerrettich-suppe-2

kartoffel-meerrettich-suppe-3

Rezept für 4 Portionen Kartoffel-Meerrettich-Suppe mit Bacon- oder Rotbarschspieß

700g Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Stange Lauch
Öl
200ml Weißwein
500ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
Zucker
Muskatnuss
2 TL Sahnemeerrettich z.B. von KOCH’s
frische Petersilie
helles Toastbrot o. Weißbrot
Spieße
8 Scheiben Bacon (8 Spieße)
500g Rotbarschfilet (ca. 10 Spieße)
1 Zitrone
  1. Kartoffeln waschen, schälen und in Stücke schneiden. Zwiebel klein hacken. Den Lauch in Ringe schneiden. In etwas Öl kurz (5 Min.) glasig dünsten.
  2. Mit Weißwein ablöschen und die Gemüsebrühe dazugeben. 25 Minuten köcheln lassen. Dann pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Seid mit dem Muskatnuss etwas vorsichtiger. 😉 Zum Schluss nur noch den Meerrettich unterrühren. Wenn die Suppe zu dick ist noch etwas Gemüsebrühe dazugeben. Mit frischer, klein gehackter Petersilie bestreuen.
  3. Für die Croutons das Toastbrot von der Kruste befreien und in Würfel schneiden. Diese ohne Öl in einer Pfanne rösten.
  4. Um die Spieße zuzubereiten, einfach Öl in einer Pfanne heiß machen und den Bacon von beiden Seiten braten. Danach auf den Spieß stecken. (Man kann auch den Spieß mitbraten, allerdings sah das nicht ganz so hübsch aus.) Für den Rotbarschspieß die Fischfilets waschen, abtupfen und in ca. 10cm lange Streifen schneiden. Zitrone auspressen und den Saft über den Fisch geben. Mit Salz würzen. Nun auf die Spieße stecken und in der Pfanne mit Öl anbraten.
  5. Die Suppe zusammen mit den Croutons und den Spießen anrichten. Guten Appetit!

img_2319

kartoffel-meerrettich-suppe-4

Für die Suppe habe ich im Übrigen den Sahnemeerrettich von KOCH’s* verwendet, der mir besonders gut gefällt, weil er so mild ist. Vielleicht erinnert ihr euch noch an die Zitronen-Meerrettich-Butter oder die geschichteten Pumpernickelwürfel mit Meerrettichcreme, die ich euch hier vorgestellt hatte. Auch dort kam der Sahne- sowie Tafelmeerrettich von KOCH’s zum Einsatz. 😉

img_2370

kartoffel-meerrettich-suppe-5

*Werbung in Kooperation mit KOCH’s

PS: Vielen Dank auch an meine liebe Freundin Natty, die mir zum Geburtstag dieses wunderschöne Brett aus Olivenholz geschenkt hat. Ich liiiiebe es! :*

Das könnte dich auch interessieren:

1 Comment

  • Reply Mein persönlicher Jahresrückblick 2016 • Schokokuss und Zuckerperle 30. Dezember 2016 at 10:37

    […]  Zu den Rezepten der letzten Monate gehörten auch das Nuss-Müsli mit Apfel-Quitten-Mus, die Kartoffel-Meerrettich-Suppe mit Bacon- oder Rotbarschspießen und der Bratapfel […]

  • Leave a Reply

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.