Kekse

Himbeer-Kokos-Makronen

4. September 2016

Himbeer-Kokos-Makronen 1

Manches Gebäck gibt es nur zu bestimmten Jahreszeiten. So zum Beispiel auch Kokosmakronen. Wobei sich doch die Frage stellt, weshalb man diese nicht auch mal im Sommer essen sollte. Etwas abgewandelt, mit einem fruchtigen Geschmack, gar keine schlechte Idee. Ich entdeckte schon vor längerem das Rezept dieser Himbeer-Kokos-Makronen und speicherte es erst einmal ab, weil noch nicht Himbeerzeit war. Als ich dann zu meinen Eltern kam und im Garten ganze Unmengen von Himbeeren sah, wusste ich, dass es nun an der Zeit war, diese mal auszuprobieren. Die zerdrückten Beeren geben den Makronen nicht nur eine hübsche rosa Farbe, sondern auch einen tollen Geschmack.
Dieses Wochenende war ich erst auf einer Hochzeit, bei der es unter anderem (neben viel zu viel gutem Essen) eine Candy Bar gab. Ganz in rosa. Darauf hätten sich die Makronen sicherlich auch gut gemacht. 🙂

Himbeer-Kokos-Makronen 2

Himbeer-Kokos-Makronen 3

Rezept für 12 Himbeer-Kokos-Makronen

2 Eiweiß
100 g Zucker
1 EL Zitronensaft
200 g Kokosraspeln
80 g frische Himbeeren

1. Das Eiweiß aufschlagen. Zucker und Zitronensaft hinzugeben.
2. Himbeeren mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit den Kokosraspeln zum Eischnee geben. Alles verrühren.
3. Mit einem Löffel kleine Kugeln formen und auf ein Backblech setzen. Bei 150°C ca. 30 Minuten backen.

Quelle: a cake a day

Himbeer-Kokos-Makronen 4

Himbeer-Kokos-Makronen 5

Himbeer-Kokos-Makronen 6

Das könnte dich auch interessieren:

No Comments

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.