Torten

Gewürzkirschtorte

16. Dezember 2016

Ihr Lieben,
Anfang Dezember ist bei uns immer eine Menge los. Sowohl mein Dad als auch meine Mutter hatten in der letzten Woche Geburtstag. Dann kommt immer die Familie zusammen und es gibt tagelang Torte. Solange bis Mitte Dezember jeder froh ist, wenn er keine Torte mehr sehen muss. 😉 Na gut, ich übertreibe minimal.

Jedenfalls habe ich auch dieses Jahr meine Mutter beim Backen der Torten unterstützt. Für die Arbeitskollegen und -kolleginnen von meinen Dad gab es den Milchreis-Aprikosen-Kuchen vom Blech, den ich euch im Sommer gezeigt habe. Und für meine Mum habe ich ein Rezept von Sarah vom Knusperstübchen abgewandelt.

Dabei handelt es sich um ein Kirsch-Sahne-Törtchen, das aus verschiedenen Schichten besteht.
Schicht 1: Ein heller Boden, der nach Löffelbisquit schmeckt.
Schicht 2: Gewürzkirschen.
Schicht 3: Eine Quark-Sahne-Creme.
Schicht 4: Ein Spiegel aus dem Saft der Gewürzkirschen.
und zu guter Letzt die Deko: Sahne, verziert mit Zuckerperlen.

Ich persönlich bin ja ein großer Fan von Kirschtorten und fand besonders die beiden Kirschschichten super. Da hätte die Creme darüber gerne etwas dünner sein dürfen. 😉 Vielleicht nehmt ihr einfach nur 2/3 der Creme, wenn der fruchtige Geschmack mehr durchkommen soll.

Rezept für eine Gewürzkirschentorte (20cm)

Für den Teig
2 Eier
70g Zucker
Mark einer Vanilleschote
70g Mehl
20g Speisestärke
1 Prise Salz
1/2 TL Backpulver
100g gehackte Mandeln
Für die Kirschen
300g Schattenmorellen
+250ml des Saftes
250ml roten Traubensaft
120g Zucker
Prise Muskat
Mark einer Vanilleschote
1TL Zimt
30g Speisestärke
8 Blätter Gelatine
Für die Sahnecreme
4 Eigelb
Mark einer Vanilleschote
Prise Zimt
200g Zucker
200ml Milch
8 Blätter Gelatine
250ml Sahne
500g Quark
1 Pck. Vanillesoße ohne Kochen von Dr. Oetker
Für die Deko
300ml Sahne
2EL Puderzucker
Zuckerperlen

  1. Die Mandeln in der Pfanne ohne Öl kurz rösten. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen (Die Creme wird irgendwann viel heller – fast weiß). Mehl, Vanillemark, Stärke, Salz, Backpulver und die gerösteten Mandeln in einer zweiten Schüssel kurz verrühren und dann nach und nach zur Eiercreme geben. Den Teig in eine gefettete 20cm-Form geben und glatt streichen. Bei 160°C ca. 30 Minuten backen und dann auskühlen lassen.
  2. Für die Kirschschicht müsst ihr die Schattenmorellen abtropfen lassen und 250ml vom Saft auffangen. Den Kirschsaft zusammen mit dem Traubensaft, dem Zucker, Muskat, Vanillemark und Zimt köcheln lassen. Die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren bis sie flüssig ist und dann schnell unter die Kirschcreme rühren bis diese andickt. Von der Herdplatte nehmen. Die Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten und dann unter die Kirschcreme rühren.
  3. Ca. 100ml der Creme mit einem Löffel herausnehmen und zur Seite stellen. In den restlichen angedickten Kirschsaft die Schattenmorellen rühren. Nun den Tortenboden auf die Tortenplatte setzen und einen Tortenring darum befestigen. Dann die Kirschen einfüllen, glatt streichen und kalt stellen.
  4. Für die nächste Schicht, die Sahnecreme, wird das Eigelb mit dem Vanillemark, dem Zimt, dem Zucker und der Milch kurz verrührt und dann erhitzt. Die Gelatine wird nach Packungsanleitung zubereitet und dann unter die Creme gerührt. Diese kurz kalt stellen bis sie komplett ausgekühlt ist. Abschließend noch die Sahne aufschlagen und zusammen mit dem Quark und dem Vanillesoßenpulver unterrühren. Die Creme auf die Kirschschicht streichen und erneut kalt stellen.
  5. Sobald die Creme fest geworden ist, kann der Tortenring entfernt werden. Nun den zuvor beiseite gestellten, angedickten Kirschsaft kurz erhitzen und verrühren, so dass er wieder flüssig wird. Mittig auf die Torte gießen und mit dem Löffel verteilen, so dass ein Kreis entsteht. Den Rand freilassen.
  6. Die Sahne aufschlagen und den Puderzucker einrühren. In einen Spritzbeutel füllen und kleine Tupfen um den Tortenrand spritzen. Mit Zuckerperlen dekorieren.Quelle: abgewandelt von Das Knusperstübchen

 

 

Das könnte dich auch interessieren:

4 Comments

  • Reply Franzi 19. Dezember 2016 at 20:34

    Wow, sieht toll aus, schon auf Insta bewundert 😉
    Liebe Grüße

    • Damaris
      Reply Damaris 21. Dezember 2016 at 18:22

      Dankeschön liebe Franzi. 🙂

  • Reply Sabine 5. Januar 2017 at 9:10

    Wahnsinn, schaut super-cremig und mindestens genauso fruchtig aus. Klasse!

    LG Sabine

    • Damaris
      Reply Damaris 6. Januar 2017 at 14:05

      Oh ja ♥ Die Kirschschicht ist mein persönlicher Favorit. *-*

    Leave a Reply

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.