Muffins

Filoteig Muffins mit zweierlei Füllung

14. September 2016

img_1090

Das Wetter momentan ist ja mal ein Traum. Ich liebe es! *-* Jeden Tag Sonnenschein und kein Ende in Sicht. Auch in Köln, wo ich am Wochenende war, spielten die Temperaturen mit und wir konnten am Samstag sogar zum Badesee fahren. Mir war gar nicht bewusst, dass in der Umgebung von Köln so viele Seen liegen. Außerdem waren wir viel draußen, haben uns Schlösser und den botanischen Garten angeschaut. Abends ging es dann zum Cocktails trinken in die Stadt. Ein paar Eindrücke seht ihr auf den folgenden Bildern. 🙂

picmonkey-collagepicmonkey-collage-2

Kaum war ich wieder bei meiner Familie angekommen ging es auch schon in der Küche hoch her. Ich bereite gerade fleißig Blogposts für die nächsten Wochen vor, da ich dann erst einmal im Urlaub bin und mich noch auf die Abschlussprüfung vorbereiten muss. Da wird jeden Tag der Kochlöffel bzw. Schneebesen geschwungen. Bei meiner Mum kündigte sich heute praktischerweise großer Besuch an, was der perfekte Anlass war, um die kleinen Filoteigmuffins auszuprobieren, die ihr auf den Bildern seht.
Ich probierte gleich zwei Füllungen aus. Einmal eine Cheesecakecreme mit Mandarinen und eine Sahne-Joghurt-Creme mit Kiwis. Beide sehr, sehr lecker zu dem knusprigen Teig.

filomuffins-mit-zweierlei-fuellung-2
filomuffins-mit-zweierlei-fuellung-3

Rezept für 24 Filoteigmuffins mit zweierlei Füllung

1 Rolle Filoteig
etwas Butter

Kiwi-Joghurt-Füllung
– 200 ml Sahne
– 2 Pck. Vanillezucker
– 1 TL Zitronenzesten
– 300 g Naturjoghurt
– 2 Kiwis

Mandarinen-Cheesecake-Füllung
– 2 Eier
– 1 Prise Salz
– 100 g Zucker
– 1 Pck. Vanillezucker
– 1 TL Zitronenzesten
– 200 g Mascarpone
– 150 g Quark
– 1 Pck. Vanillesoßenpulver ohne Kochen
– 1 kleine Dose Mandarinen
– 1 Pck. klarer Tortenguss

Filoteig ausrollen und in 12 Quadrate schneiden. Der Teig hat enorm viele übereinander ligende Schichten. Von jedem Quadrat die Hälfte aller Blätter abnehmen, sodass daraus zwei dünnere Quadrate werden. Nun habt ihr 24 Teigstücke. Die Muffinform mit Butter einfetten und in jede Mulde ein Teigquadrat drücken.

1. Kiwi-Joghurt-Füllung (12 Muffins)
Die erste Füllung wird nicht mitgebacken. Daher nur den Filoteig in der Muffinform bei 200°C ca. 10 Minuten backen. Die fertig gebackenen Teigschalen aus der Form nehmen und abkühlen lassen. Nun die Sahne mit dem Vanillezucker aufschlagen. Den Joghurt mit den Zitronenzesten verrühren. Die Sahne unterheben und abschließend das Vanillesoßenpulver unterrühren. Mit einer Spritztüte in die Teigschalen spritzen. Die Kiwis schälen und in Scheiben schneiden. Scheiben halbieren und in die Creme drücken.

2. Mandarinen-Cheesecake-Füllung (12 Muffins)
Die zweite Füllung wird im Gegensatz zur ersten mitgebacken. Dazu die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Eigelb mit Zucker, Vanillezucker, Zitronenzesten, Mascarpone und Quark verrühren. Den Eischnee unterheben. Mit einem Löffel auf die Teigmulden verteilen. Die Cheesecakes bei 200°C ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen. Nun die Mandarinen abtropfen lassen und den Saft auffangen. Jeweils zwei Mandarinenstücke auf jeden Cheesecake legen. Mit dem Mandarinensaft den Tortenguss nach Packungsanleitung anrühren und abschließend über die Mandarinen geben.

Quelle: abgewandelt aus dem Buch „Schnelle Kuchen & Kühlschranktorten“ von Butlers

filomuffins-mit-zweierlei-fuellung-4

Kurze Erinnerung: Habt ihr schon beim Reishunger-Gewinnspiel teilgenommen? Dort könnt ihr noch bis Freitag 15 verschiedene Sorten Reis gewinnen. Nichts wie los!

Das könnte dich auch interessieren:

No Comments

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.