Mittagstisch, Suppe

Experimentierfreudig: Apfel-Curry-Suppe

24. April 2013

Wie bereits auf Facebook angekündigt, war gestern Tag der Experimente. Nachdem ich zum ersten Mal Vanillepudding ganz ohne Fertigmischung gekocht habe, war es auch das erste Mal, dass ich Ingwer probiert habe. Und dann gleich in einer Suppe wie dieser: Apfel-Curry.
Ich konnte meine Mitbewohnerinnen lange nicht davon überzeugen dieses Rezept, welches ich bei der Küchenchaotin gefunden habe, auszuprobieren. Aber irgendwann muss man halt auch mal etwas Neues wagen. Und es hat sich gelohnt! Die ersten Gedanken die mir in den Kopf kamen, waren: „Anders – Frisch – Lecker – So schmeckt Ingwer also“ Ich kann euch die Suppe sehr empfehlen, wenn ihr mal etwas Neues ausprobieren wollt oder eine frische, sommerliche Vorspeise sucht.

Rezept für ein sommerliches Experiment:
Äpfel, Ingwer, Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen und in kleine Stückchen hacken. 1/4 der Apfelwürfel zur Seite stellen und mit Zitronensaft beträufeln. Zwiebeln und Knoblauch mit etwas Butter in einem Topf anbraten und danach den Ingwer hinzugeben. Wenn alles einen leicht bräunlichen Schimmer bekommen hat, könnt ihr auch die Äpfel hinzugeben und sie kurz andünsten. Nun mit der Gemüsebrühe ablöschen und 15 Minuten köcheln lassen.
Wenn die Äpfel weich gekocht sind, den Topf vom Herd ziehen und den Apfelsaft hinzugießen. Auch die Creme fraiche unterrühren, Curry hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
Die restlichen Apfelstückchen in etwas Butter anbraten und die Suppe damit dekorieren.

Das könnte dich auch interessieren:

9 Comments

  • Reply Franzi 24. April 2013 at 11:09

    Wann erscheint Dein Taschenbuch? ach, quatsch was sage ich Deine „Schokokuss….“ App für Tablet & Co.??? Lecker….!!! So schnell kommt man gar nicht hinter her… ich muss das mal ausdrucken und in Reihe abarbeiten!!!!!
    Liebe sonnige Grüße

    • Reply Damaris B. 24. April 2013 at 13:31

      Haha 😀 Dafür müsste ich erstmal etwas Tablet-Ähnliches haben 😀
      Im Moment hab ich wieder sehr viel Spaß am Backen und Kochen, darum geht es Schlag auf Schlag. Wobei ich bald, wenn hier wieder mehr los ist, auch nen bisschen zurück schalten werde 😉
      Aber vielen Dank dir 😉

  • Reply Cathi Blume 24. April 2013 at 12:30

    Mh… koestlich…. Ich mag ingwer sehr gerne!!!
    und fuer experimente bin ich immer zu haben 😛
    Liebe Gruesse, Cathi

    • Reply Damaris B. 24. April 2013 at 13:31

      Oh na dann ist die Suppe bestimmt das Richtige für dich! 🙂

  • Reply Netzchen 24. April 2013 at 14:30

    hi Damaris,

    also mit Suppe kannst du mir immer eine Freude machen, egal ob Frühling-Sommer-Herbst oder Winter. Ich liebe Suppen und kann sie immer essen.
    Leider wohnt bei mir der Suppenkasperl, deshalb muss ich doch öfters drauf verzichten. Also, dein Rezept liest sich toll!! Das probiert man doch gerne mal was aus, oder?

    LG Netzchen

    • Reply Damaris B. 24. April 2013 at 14:34

      Hey 😉 Ich habe früher nie gerne Suppen gegessen, bis ich selber angefangen habe zu kochen 😀 Wenn du Ingwer magst (Äpfel und Curry natürlich auch) dann probier das Rezept mal aus. Allerdings rate ich dir dann die Mengenangaben zu teilen, weil man nicht so viel von der Suppe aufeinmal essen kann 😉 Und wenn du dann noch die Einzige bist die mitisst … 😉

  • Reply Spruso von Spruso 24. April 2013 at 21:34

    das sieht super lecker aus. das rezept muss ich meiner mama zeigen, die wird sich freuen :))

    http://spruso.blogspot.com/

    • Reply Damaris B. 24. April 2013 at 21:38

      Hehe 😉 mach das! Und dann kannst du mir gerne berichten ob es dir gefallen hat! ♥

  • Reply smartcookies 25. April 2013 at 7:32

    Liebe Damaris,

    ich habe deinen Blog gestern entdeckt und finde ihn wunderschön. Deshalb habe ich dich getaggt 🙂

    Übrigens: Diese Suppe habe ich mir fürs Wochenende vorgenommen!

    Liebe Grüße
    Dani

  • Leave a Reply

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.