Degustabox, Frühstück

Apple Cheesecake Overnight Oats

12. August 2015

IMG_4565

Hallo ihr Lieben,
die Degustabox ist mal wieder bei mir eingetrudelt. Da ich die letzten Tage noch in Wolfsburg war um meine liebe Freundin A. zu besuchen, wurde diese von meinen Nachbarn entgegen genommen. Später erfuhr ich, dass zum ersten Mal ein Frischeprodukt enthalten war. Natürlich nicht so optimal, wenn die Box 3 Tage im Haus bei meinen Nachbarn steht… Aber gut, die Schnecken haben es gut überstanden und konnten später getestet werden 😉 Insgesamt war die Box mal wieder sehr abwechslungsreich und dieses Mal wirklich sehr Getränkelastig. Aber hey, bei dem Bombenwetter kommt das wirklich gelegen!

2

1. Alkoholfreies Bier „Grapefruit“ von Bitburger 1,36€ (je 0,68€) ★★★★
Los geht’s mit dem ersten Getränk von Bitburger: Alkoholfreies Bier in der Sorte Grapefruit. Es hat eine isotonische Wirkung und steckt sogar voller Vitamine. Als ich nach dem Wochenende in Wolfsburg (und knapp 5 Stunden Zugafahrt) wiederkam, war es wirklich praktisch so ein gekühltes Bier da zu haben. Normalerweise trinke ich nämlich kein Bier und würde daher auch nicht auf die Idee kommen mir ein Alkoholfreies zu kaufen. Dieses schmeckte aber gar nicht so sehr nach Bier und stattdessen schön erfrischend 😉 Konnte mich auf jeden Fall überzeugen!

2. Bayao Pitanga 1,49€ ★★★★
Und jetzt eine Weinschorle, dieses Mal tatsächlich mit 5,4% Alkohol. Bayao ist ein trendiger ready-to-drink-Mix und soll die brasilianische Lebensfreude verkörpern. Es gibt die Schorle in verschiedenen Sorten, wobei mich die Sorte „Pitanga“ erreichte. Google musste mir dann erstmal helfen und erklären, dass eine Pitanga eine brasilianische Kirsche ist. Müsst ihr euch mal anschauen, die sieht echt lustig aus 🙂 Das Getränk schmeckt übrigens sehr lecker und fruchtig. Gefällt mir!

3. Kaffeeweißer von Schlagfix 0,49€ ★★★
Für alle Kaffeetrinker gab es dann noch Kaffeeweißer auf rein pflanzlicher Basis. Was zu Folge hat, dass dieser deutlich kalorienärmer ist und zudem reich an ungesättigten Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren. Da ich selber keinen Kaffee trinke, wurde der Kaffeeweißer an meine Mitbewohner weitergegeben. Aber sonst finde ich klingt das Produkt wirklich sehr gut 😉

IMG_46344. Bio Braunhirse von Urkornhof 6,48€ ★★★★★
Das teuerste Produkt der Julibox ist die gemahlene Bio-Braunhirse vom Urkornhof. Hirse hat ein hohes Gehalt an Magnesium, Eisen und Phosphor und wird so zu einem sehr hochwertigem Getreide. Das enthaltene Vitamin B6 und der Zink tragen zum Erhalt von Knochen, Haaren, Nägeln und Zähnen bei. Ich hab es mit unter mein Frühstück gerührt und euch das Rezept gleich mitgebracht. Ihr findet es im Anschluss. Die Hirse ist super zart und gibt dem Ganzen einen tollen Geschmack! Werde ich sicher noch öfters benutzen. 

5. Getränkepulver Neuronade von Nureo 1,80€ ★★
Eine kleine Probe, die ich schon fast übersehen hätte, ist das Getränkepulver Neuronade. Dieses muss mit 200ml Wasser aufgegossen werden und soll vor Müdigkeit schützen und die geistige Leistung steigern. Das Pulver besteht zum Großteil aus Pflanzenextrakten und Süßungsmitteln. Ich muss sagen, dass mir das Getränk nicht sonderlich geschmeckt hat und auch die Wirkung nicht ersichtlich war.

 

1

6. „Say yes to no“-Chips von Van der Meulen 1,49€ ★★★★★
Ein sehr interessantes Design haben die „Say yes to no“-Chips. Dahinter steht der Slogan, nein zu sagen, zu künstlichen Aromen, künstlichen Farben, leeren Versprechungen, Werbelügen und Photoshopping. Stattdessen einfach nur leckere Chips in der Sorte „Sour Cream & Onion“. Und meiner Meinung nach bestätigt sich das sogar! Die kleinen Kracker sind super geschmackvoll, knusprig und mit einem Haps verschwunden. Mehr davon! 🙂

7. Bärlauchsenf von Münchner Kindl 3,99€ ★★★
Als nächstes gibt es den Bio-Bärlauchsenf, der super zu deftigem Fleisch passt. Vielleicht für’s nächste Grillen? Ich habe den Senf ebenfalls an meine Mitbewohner weitergegeben. Ich finde aber allein durch das hübsche Design und durch das Bio-Zertifikat, könnte man den Senf auch gut verschenken 😉

3

8. Trinkpäckchen „Planes“ von Limuh 1,29€ ★★★★
Dann auch noch ein Produkt für die Kleinen unter uns: Die Trinkpäckchen zum Film „Planes“ von Limuh. Diese sind nur mit Stevia gesüßt und enthalten somit bis zu 50% weniger Kalorien als herkömmliche Kinderprodukte. Mir schmeckt der Drink wirklich sehr gut und auch das Motiv finde ich sehr süß. Ich bin mir sicher, dass da viele Kinder angesprochen werden 😉

9. Mousse Zauber von Diamant 2,58€ (je 1,29€) ★★★
Mousse Zauber von Diamant hatte ich bereits in einer der letzten Boxen und war daher etwas enttäuscht wieder zwei Packungen geschickt zu bekommen. Allerdings war dieses Mal die Sorte „Joghurt“ dabei, die ich damals nicht testen konnte. Das Pulver muss nur noch mit den Lieblingszutaten vermischt werden und schon hat man ein luftiges Dessert.

IMG_4618

10. Mohnschnecken von Küchenmeister 1,29€ ★★★★
Nun zum ersten Frischeprodukt der Degustabox. Die Mohnschnecken von Kuchenmeister sollten am Besten super schnell verspeist werden. Die Schnecken gibt es in den Sorten „Mohn“, „Quark“ und „Rosinen“. Mir hat die Sorte Mohn wirklich super gut geschmeckt. Schön locker und geschmacksintensiv. Gerade mit dem Guss bekommen sie nochmal etwas Besonderes. Kleiner Minuspunkt ist die Optik. Leider sahen die Schnecken, als sie aus der Packung kamen, nicht mehr so hübsch aus. Das mag aber auch daran gelegen haben, dass sie schon etwas länger ungekühlt standen.

IMG_4641

11. „Rumms“-Paprika-Snack von Helden 0,99€ ★★
Und als letztes mal wieder ein Produkt von Helden. Die Bio-Snacks kamen dieses Mal in Form von Spirellis mit Paprikageschmack. Sie bestehen aus Dinkel, Mais und Soja. Leider, ähnlich wie die anderen Heldenprodukte, weniger mein Fall.


Fazit
Die Juli-Box hatte insgesamt einen Wert von 23,25€. Mit 11 Produkten war die Box mal wieder randvoll und wirklich sehr abwechslungsreich. Die vielen Getränke passen super zum Sommer und konnten größtenteils überzeugen. Meine absoluten Favoriten sind die Trinkpäckchen von Limuh und die „Say yes to no“-Chips. Auch die Mohnschnecken waren super, daher würde ich mich über noch mehr Frischeprodukte in den kommenden Boxen freuen 😉 Ein tolles Highlight war auch die Braunhirse, die mich ebenfalls positiv überraschen konnte.

IMG_4693

Oft muss es ja morgens schnell gehen und man hat keine Lust und Zeit mehr noch ein ausgiebiges Frühstück vorzubereiten. Für genau solche Momente gibt es Overnight Oats, die über Nacht einfach im Kühlschrank stehen und am nächsten Tag super zart und cremig sind. Getoppt wurden diese von mir mit Äpfelstückchen und einer Cheesecakecreme. Mhhmmm… Und das ganze schmeckt auch noch so super wie es klingt. Zwischen die Haferflocken habe ich mir dann noch einen Esslöffel der Hirse gerührt, die dem ganzen noch einen herberen Geschmack verleiht 😉

1

Rezept für 1 Glas Apple Cheesecake Overnight Oats

5 EL feine Haferflocken
1 EL Braunhirse (gemahlen)
etwas Milch
2 Vollkornkekse
3 EL Griechischer Joghurt
2 EL Frischkäse
1/2 TL Honig
1/4 Apfel

1. Haferflocken und Hirse miteinander verrühren und in ein Glas füllen. Mit der Milch begießen bis die Mischung bedeckt ist. Nicht zu viel Milch verwenden!
2. Die Vollkornkekse klein brechen und auf die Haferflocken-Mischung geben.
3. Den Griechischen Joghurt, den Frischkäse und den Honig miteinander verrühren und auf die Kekse geben.
4. Das ganze über Nacht in den Kühlschrank stellen.
5. Am nächsten Morgen einen Apfel klein schneiden und auf die Cheesecakecreme geben. Guten Appetit! :)Quelle: abgewandelt vom Kochkarussel


2

Das könnte dich auch interessieren:

3 Comments

  • Reply Leah 13. August 2015 at 22:29

    Na dann weiß ich ja schon, was ich mit der Hirse anstellen kann. Bis jetzt war ich mir da ja noch nicht so sicher. Danke also für das Rezept, Dami:)
    Dein „Testbericht“ gefällt mir auch echt gut!
    Liebste Grüße,
    Leah

    • Dami
      Reply Dami 14. August 2015 at 11:19

      Oh klasse. Das freut mich sehr Leah, dass ich da gleich weiterhelfen konnte 😉

  • Reply Chai Overnight Oats mit Banane + Give-Away!! – Schokokuss und Zuckerperle 3. Januar 2016 at 15:39

    […] ihr euch noch an die Apple Cheesecake Overnight Oats, die ich euch vor kurzem vorgestellt habe? Das Rezept hat mir so gut gefallen, dass ich unbedingt […]

  • Leave a Reply

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.