Degustabox, Snacks

Tapas mit Camenbertdip

9. März 2015

2015-02-28 15.08.46

Meine Semesterferien sind mittlerweile vorbei, und seit einer Woche hat die Uni wieder begonnen. 🙂 Die erste Woche ist ja immer noch sehr spannend. Man bekommt neue Kurse, Gruppen werden eingeteilt, der Vorlesungsplan verändert sich laufend, man sieht endlich die Kommilitonen wieder, auf die man sich seit einem Monat gefreut hat, und und und.
Kurz bevor ich wieder zurück nach Emden gereist bin, trudelte bei meinen Eltern die Degustabox ein. Dieses Mal war zufällig eine Freundin zu Besuch und konnte miterleben, wie spannend es doch ist ein Überraschungspäckchen zu bekommen. Diesen Monat bin ich auch wirklich super zufrieden mit dem Inhalt und freue mich schon euch im Folgenden die tollen Produkte präsentieren zu dürfen.

1

1. Joghurt-Zitrone Knuspermüsli von Kölln 2,99€ ★★★★★

Das erste Produkt ist das Knuspermüsli von Kölln in der neuen Geschmacksrichtung „Joghurt-Zitrone“. Die Sorte wurde zum Müsli des Jahres gewählt und besticht durch Hafer-Vollkornflocken mit Zitronengeschmack und zarten Joghurtblättchen. In der Vergangenheit habe ich fast täglich Kölln-Müsli zum Frühstück gegessen und bin total gespannt wie mir diese Sorte gefällt. Von den Deko-Krümeln auf dem Foto habe ich schon mal ein bisschen probiert: Wirklich gut!

46

Energy-Milk-Drink „Tutti Frutti“ und „Moccacino“ je 0,99€ ★★★
Ich muss zugeben, als ich „Energy-Milk“ las, war mein Urteil über das Getränk schon fast gefällt. Energydrinks mag ich absolut nicht und auch der Mix mit Milch klang nicht allzu vielversprechend. Vielleicht habt ihr aber schon an der Bewertung gesehen, dass es tatsächlich überraschend gut schmeckt! Fast so wie Joghurtdrink in den Geschmacksrichtungen „Himbeer“ und „Kaffee“.
Tatsächlich beinhalten die Drinks aber fettarme Milch, Guarana, Koffein, Damiana (lustiger Name oder? Dami(ana) :D) und Cola Nuss. Selbst mein Bruder, der Energydrink pur liebt und sich die Kombination mit Milch auch nur schwer vorstellen konnte, war begeistert.  Für den Preis auch wirklich in Ordnung 😉

2

Waldtier-Karamellkekse von Leibniz 1,49€ ★★★

Viele von euch kennen bestimmt die Waldtierkekse von Leibniz. Diese gibt es aber nun in der neuen Geschmacksrichtung „Karamell“. Ich kannte zuvor auch die normalen Waldtierkekse nicht und bin ganz ohne Vorahnung an sie herangetreten 😀 Die Motive sind wirklich sehr niedlich und die zarte Karamellnote verleiht den Keksen einen tollen Geschmack. Mich konnten die kleinen Tierchen auf jeden Fall überzeugen 😉 Zum Verschenken an Kinder toll geeignet!

Schokolinsen von Bärenbande 2,95€ ★★★
Ein weiteres Produkt, das sich toll verschenken lässt, sind die BÄRsonderen „Anti-Stress-Pillen“ von Bärenbande. Ein ausgefallenes Geschenk, das vor allem in der Klausurenphase oder im Alltagsstress jedem Beschenkten ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Mit einem Preis von knapp 3€ würde ich die bunten Schokolinsen jedoch nicht im Geschäft kaufen, auch wenn die Idee wirklich schön ist.

Mandeln i2015-02-28 15.18.17n Meersalz von Pakka 1,90€ ★★★★★
Die fair gehandelten Nüsse von Pakka werden in biologischer Landwirtschaft angebaut, mit viel Liebe geerntet und mit etwas Salz verfeinert. Neben all diesen tollen Eigenschaften bestechen sie aber vor allem durch einen tollen Geschmack – Da hätte die Packung ruhig ein bisschen größer ausfallen können 😉

Grillsenf von Haas 1,29€ ★★★
Der Grillsenf von Haas mit seinem pikant-würzigen Geschmack ist der erfolgreichste Spezialsenf in Österreich. Das schreit ja schon fast danach die Grillsaison einzuläuten. 🙂 Bisher wurde er noch nicht probiert und wartet noch einige Wochen auf seinen Einsatz.

Knoblauchpaste von Haas 1,49€ ★★★
Ebenfalls war in der Box die Knoblauchpaste von Haas enthalten, die frischen Knoblauch, gewürzt mit Salzen, enthält. Bereits ein cm der Paste entspricht einer Knoblauchzehe. Knoblauch gebe ich in der Regel allerdings lieber frisch an meine Gerichte, weshalb die Paste im Kühlschrank meiner Eltern ihren Platz gefunden hat.

Sarepta Spezialsenf von Dr. Schweitzer 1,29€ ★★★
Eine weitere Tube Senf befand sich in der Box: Pikant, süß, würziger Spezialsenf aus Österreich. Nachdem dies bereits die zweite Tube Senf ist und auch in der letzten Box bereits Senf enthalten war, ist mein Vorrat mehr als gedeckt 🙂 Und das, wo ich Senf eigentlich gar nicht so gern mag. Vielleicht können mich diese Spezialsorten aber vom Hocker reißen.

3

Glutenfreies Paniermehl von Leimer 2,49€ ★★★★
Für alle unter uns, die eine Glutenunverträglichkeit haben, ist das neue, glutenfreie Paniermehl von Leimer wirklich ausgezeichnet! Man kann damit Gratinieren, Panieren, Hackfleischgerichte auflockern und Süßspeisen verfeinern. Paniermehl ist immer ein Muss im Haushalt und wird somit sicher seine Verwendung finden. 

Tapasbrote von Quely 1,20€ ★★★★★
Tapaaaas ♥ Da schlägt mein spanisch angehauchtes Herz ja höher. Ihr erinnert euch? Ich war für ein Jahr auf Gran Canaria – meiner Trauminsel. Dort haben wir des Öfteren in einem Lokal die tollsten Tapas serviert bekommen. Ich habe mich auch selbst mal mit einem Camenbert-Dip versucht. Das Ergebnis seht ihr im Anschluss.

Knusperbrotstangen von Quely je 0,99€ ★★★★★
Die beiden letzten Produkte der Box sind die Knusperbrotstangen von Quely in den Sorten „schwarze Olive“ und „Käse“. Beide schmecken wirklich vorzüglich und total knusprig. Für nur einen Euro würde ich mir diese auch sofort im Supermarkt kaufen 😉

Fazit
Wie bereits erwähnt, bin ich immer noch ganz begeistert von der Februar-Box. Die Box hatte insgesamt einen Wert von 21,05€ und war sehr vielseitig,voll von interessanten und vor allem köstlichen Produkten. Meine Highlights waren das Zitronen-Joghurt-Müsli, die Mandeln in Meersalz und die Brotsticks. Meine Familie hat mir dieses Mal beim Verkosten tatkräftig geholfen und so haben sich nur wenige Produkte mit auf die Reise nach Emden gemacht.

IMG_1012

1

 Rezept für 25 Tapas mit Camenbert-Dip

100g Camenbert
200g Quark
Salz
Pfeffer
gemischte Kräuter
Tapa-Brote (z.B. von Quely)

1. Den Camenbert mit einer Gabel zerdrücken.
2. Quark untermischen und die Masse pürieren.
3. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Ich habe hierzu die Gewürzmühle von Kotanyi verwendet. Auch diese war mal in einer der Degustaboxen.
4. Zum Schluss die Creme mit einem Spritzbeutel auf den Tapa-Broten verteilen.

3

4

 

Das könnte dich auch interessieren:

No Comments

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.