Browsing Category

Schoko

Cupcakes, Schoko

Rocher-Cupcakes mit Nutella Frosting + neuer E-Mail-Newsletter

7. Januar 2017

Ihr Lieben,
wie ihr seht gibt es heute Schokocupcakes. Damit widersetze ich mich wohl dem Fitness/Low-Carb-Trend der normalerweise zu Beginn des Jahres auf allen Foodblogs herrscht. Ursprünglich sollte es auch hier ganz gesund und weniger süß zugehen als sonst. Während ich aber die Kochzeitschriften durchblätterte schauten mich von der anderen Seite des Tischs die Schokoladentafeln, – pralinen, usw. an, die sich seit Weihnachten sammelten.
Dieses Jahr hatte es meine Familie anscheinend besonders auf Ferrero Rocher abgesehen. Mehr als zwei Packungen hatte ich noch zu Hause und dachte mir „Bevor ich die jetzt aufesse, mache ich lieber ein hübsches Rezept daraus und teile die Kalorien ganz uneigennützig mit meiner Familie.“ 🙂 Gesagt getan. Und ich finde, dass sich die Pralinen auf den Cupcakes wirklich gut machen.

Auch für die Kinder sollte ein Highlight dabei sein. Wir versteckten eine Rocherkugel im Inneren des Muffins und deckten die Kugel dann wieder mit Teig zu. So wurde die Praline komplett mit Teig umschlossen und war von außen nicht mehr sichtbar. Das Frosting bestand aus Nutella und Frischkäse. Also sicher keine Low-Carb-Variante, aber dafür unglaublich lecker. Und ich bin meine Schokoreste los und kann mich jetzt wieder den gesünderen Rezepten widmen. 😉 Mal sehen, ob das klappt.

Rezept für 14 Rocher-Cupcakes mit Nutella-Frosting

150g Butter
150g Zucker
100g gemahlene Haselnüsse
150g Vollmilch-Schokolade
150ml Milch
300g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
3 Eier
28 Rocher-Kugeln
400g Nutella
250g Frischkäse

1. Butter mit dem Zucker schaumig schlagen.
2. Die Schokolade klein hacken und zusammen mit den gemahlenen Nüssen  und der Milch unterrühren.
3. In einer seperaten Schüssel Mehl und Backpulver mischen. Unter den Teig geben und alles gut verrühren.
4. 1 EL Teig in die Papierförmchen in der Muffinbackform geben. Jeweils eine Rocher-Kugel in den Teig drücken, bis sie auf dem Boden anstößt. Einen weiteren Esslöffel Teig darauf geben und etwas verstreichen.
5. Die Muffins bei 180°C ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.
6. Für das Frosting Nutella mit dem Frischkäse verrühren und in einen Spritzbeutel geben. Das Frosting auf die ausgekühlten Muffins spritzen und mit einer Rocher-Kugel dekorieren.

PS: Fast hätte ich vergessen. Ich wollte euch noch berichten, dass ich den E-Mail Newsletter überarbeitet habe. Euch erreicht jetzt ein hübscherer Newsletter, den ihr bekommt sobald ein neuer Artikel auf Schokokuss & Zuckerperle erschienen ist. Wer sich noch nicht eingetragen hat kann das gerne im Formular in der rechten Sidebar machen. Für alle Handynutzer: Ihr müsst bis zum Ende der Seite scrollen. 😉
Noch eine Frage am Rande: Wärt ihr daran interessiert, eine wöchentliche oder monatliche Zusammenfassung aller Artikel zu bekommen?

Schoko, Torten

Geburtstags-Schoko-Fußballtorte für mein liebstes Brüderchen

18. September 2013


Ich darf euch freudig berichten, dass ich in meiner neuen Heimat Emden angekommen bin. Es wird bestimmt in der nächsten Zeit noch Fotos von der Stadt geben, in die ich mich gleich verliebt habe. Mit kleinen Flüsschen, einem großen Hafen und den roten Backsteinhäusern fühl ich mich hier pudelwohl. Nur das Wetter ist sehr wechselhaft und etwas gewöhnungsbedürftig 🙂 Aber hey. Man kann nicht alles haben.
Für heute möchte ich euch eine Torte zeigen, die ich zum 17. Geburtstag meines Bruders und zugleich meinem letzten offiziellen Tag „Zuhause“ gebacken habe. Eine ziemlich schokoladige Kalorienbombe, die aber super köstlich und zu solchen Anlässen auch mal angebracht ist 😉 Danach braucht man auch kein Abendessen mehr 😀

Rezept für eine Kugeltorte in der 20cm-Form:
Zunächst müsst ihr die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem warmen Wasser und 120g Zucker zu Schaum schlagen und das Eigelb mit weiteren 100g Zucker und dem Vanillezucker vermischen. Nun die Eigelb-Mischung unter den Eischnee heben und alles gut vermischen. Das Mehl mit dem Backpulver und Kakao vermischen und ebenfalls hinzugeben. Die trockenen Zutaten nun in die vorherige Schüssel geben und den Teig gut durchmixen. Nun fehlt nur noch die Schokolade. Diese im Wasserbad schmelzen und dann unterrühren. Den Teig in eine gefettete Form geben und für ca. 25 Minuten bei 200°C backen. Wenn ihr mit einer Stäbchenprobe festgestellt habt, dass der Boden auch im Kern nicht mehr flüssig ist, könnt ihr ihn heraus nehmen und abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit schonmal die Sahnecreme vorbereiten. Hierzu die 200g Schokolade im Wasserbad auflösen und die Sahne unterrühren. Abkühlen lassen und dann das Pulver der Dessertsoße unterrühren. Nun müsstet ihr eine tolle Konsistenz eurer Creme haben.
Den Tortenboden in 3 Scheiben schneiden und die erste Schicht mit der Creme bestreichen. Den zweiten Boden draufsetzen und ebenfalls bestreichen. Nun nur noch den Deckel aufsetzen und den Rest der Creme darauf verteilen. Auch die Seiten gut bedecken und mit einem Messer alle Kanten glätten.
Wenn ihr nun auch einen Fußball machen wollt, einfach mit der Messerspitze das Muster einritzen und ein paar der Felder mit Schokoraspeln bestreuen. Guten Appetit!

Quelle: Zimtgold

Kekse, Schoko

Schoko-Marshmallow-Kekse

13. Mai 2013
Wieder mal etwas Schokoladiges gefällig? Mit einer kleinen Überraschungsfüllung?
Marshmallows sind mir pur eigentlich zu süß, aber wenn man sie dann unter Schokolade verbirgt, mit Brownie-Keks-Teig kombiniert und leicht anbackt sind sie perfekt! Das Rezept habe ich von Dr. Ola’s Kitchen, wo ihr auch viele weitere tolle Gerichte finden könnt. Die Schokokekse kamen dann auch gleich als Einladungs-Mitbringsel zum Einsatz. Ich liebe nichts mehr als Kekse zu verschenken. Persönlich, liebevoll gestaltet und vorallem lecker. Auch wenn mir auf dem Weg, in der Sonne, fast die Schokolade weggeschmolzen wäre 😉


Rezept für ca. 35 Kekse:
Ihr müsst für den Keksteig, alle Zutaten, außer die Marshmallows und die Schokolade vermischen. Es müsste nun ein Teig entstanden sein, aus dem ihr mit Leichtigkeit kleine Kügelchen formen könnt. Meine waren ungefähr 2x2cm groß. Nun könnt ihr die Kugeln, mit etwas Abstand, auf einem Backblech verteilen und 10 Minuten bei 180°C backen. Marshmallows in der Zeit schonmal in der Mitte durchschneiden und etwas platt drücken. Blech herausnehmen und auf jeden Keks eine Marshmallow-Hälfte geben. Der Teig ist noch relativ locker, so dass er nachgibt, wenn ihr die Marshmallows hineindrückt. Nun noch einmal 3 Minuten in den Ofen schieben, damit die Marshmallows leicht flüssig werden.
Im Wasserbad die Schokolade zum schmelzen bringen und auf den ausgekühlten! Keksen verteilen. (Wenn diese nicht kalt genug sind, vermischt sich die Schokolade mit den Marshmallows.)
Guten Appetit! 😉

Kuchen, Schoko

Schoko-Kokos-Schnitten

16. April 2013

Als ich die ersten Monate nur für mich (bzw. die WG) gekocht habe, aber meine Rezepte noch nicht mit euch geteilt habe, habe ich an alle Rezepte Sterne verteilt. Mittlerweile nutze ich diese Bewertungs-Methode nicht mehr.
Wenn aber ein Gericht ganz besonders gut geworden ist, kommt von meinen Mitbewohnerinnen nur ein Kommentar: 5 Sterne! So auch bei diesem Kuchen, der lieben Sonja 😉

Zutaten
– 5 Eier
– 320g Zucker
– 270g Mehl
– 3TL Backpulver
– 1 Prise Salz
– 5EL Kakaopulver
– 200ml Wasser
– 300g flüssige Butter
– 200g Zartbitterschokolade

Für den Schokoguss:
– 200ml Sahne
– 2 EL Espresso
– 200g Zartbitterschokolade
– Kokosraspeln

Rezept für  1 Blech:

Eier und Zucker zu Schaum schlagen. Mehl, Backpulver, Salz und Kakaopulver mischen und mit dem Schaum verrühren. Ebenfalls das Wasser und die flüssige Butter hinzugeben. Alles gut mixen und die Masse auf einem Backblech verteilen. Bei 200°C ca. 12 Minuten backen.

Währenddessen könnt ihr schoneinmal die Schokoglasur vorbereiten. Sahne dazu in einem Topf zum kochen bringen und die 200g Schokolade darin schmelzen lassen. Zusammen mit dem Espressopulver gut verrühren, bis ein Guss entstanden ist. Die restlichen 200g Zartbitterschokolade in kleine Stücke hacken.
Kuchen abkühlen lassen und die Schokostückchen auf dem Kuchen verteilen. Danach die Glasur mit einem Löffel auf dem Kuchen verteilen. Zum Schluss nur noch mit Kokosraspeln in gleichmäßigem Abstand bestreuen.

Kekse, Schoko

Sweet Tuesday – Zuckersüße Cookies

12. März 2013

„Sweet Thursday“ – mein nächstes Projekt! Jeden Dienstag möchte ich euch nun ein süßes Rezept vorstellen.
Den Anfang machen diese leckeren Cookies –  für meinen Geschmack fast schon zu süß. Aber da sie so fotogen sind und abgesehen vom Süßen wirklich super schmecken, gibt es hier das Rezept (im Original von Birds like Cake). Ich hatte mich heute außerdem noch an Lemon Bars versucht – bin jedoch kläglich gescheitert 🙁

Rezept für ca. 30 Kekse: 
– 2 Eier
– 1 TL Salz
– 1 Fläschchen Vanille-Aroma
– 130g Zucker
– 150g Rohrzucker
– 200g Butter
– 350g Mehl
– 1TL Backpulver
– 150g Vollmilchschokolade

Eier, Salz, Vanille-Aroma, Zucker und Rohrzucker schaumig schlagen. Dann die Butter in der Mikrowelle etwas aufwärmen, damit sie nicht mehr ganz so hart ist und ebenfalls hinzugeben. Ebenso das gemischte Mehl mit dem Backpulver. Alles gut verrühren. Zum Schluss nur noch die Schokolade klein hacken und mit einem Löffel unter die Masse geben. Kleine Portionen mit einem Esslöffel formen und (mit ausreichend Platz!) auf dem Backblech verteilen. Bei 150°C ca. 15 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen.