Browsing Category

Muffins

Muffins

Saftige Bratapfelmuffins mit Mandeln und Zimt

18. November 2017

Ihr Lieben,
ich muss feststellen, dass es doch ganz schön schwierig ist neben einem 40-Stunden-Job und diversen Freizeitaktivitäten den Blog in der gewohnten Regelmäßigkeit weiterzuschreiben. Das heutige Rezept wartet schon seit einer Woche darauf endlich verbloggt zu werden. Wie schön, dass es die Wochenenden gibt. 🙂
Ähnlich voll war auch das letzte Wochenende. Am Samstag kam mein Bruder zu Besuch. Nach einem Besuch im Kino starteten wir dann die nächtliche Backsession, die bis Mitternacht ausartete. Mein Bruder, dem nach dem sechsten kleingehackten Apfel irgendwann die Augen zufielen, verabschiedete sich irgendwann ins Bett. Ich schob noch die letzten Muffins in den Backofen und war froh als dann auch der 30. Muffin wohlbehalten aus dem heißen Ofen kam.

Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!

Give-Away, Muffins, Produkttest, Sponsored Post

Bienenstichmuffins mit Vanillecreme und Erdbeeren + GIVE-AWAY!! [geschlossen]

4. Mai 2017

Ihr Lieben,
welche Jahreszeit bietet sich besser an als der Frühling, um einen Beitrag über Honig, Bienchen und Blümchen zu schreiben? Seit meiner Kindheit gibt es bei uns zuhause nur Honig vom Imker um die Ecke.  Meine Lieblingssorte war schon immer der helle Rapshonig. Der schmeckt nicht nur super gut, sondern hat auch eine cremigere Konsistenz als dunkler Honig. Da ich aber in wenigen Tagen wieder umziehen werde und somit meinen Lieblingsimker nicht mehr vor der Tür habe, muss ich mich mit dem Gedanken anfreunden, den Honig entweder auf Vorrat zu kaufen oder aber im Supermarkt eine neue Lieblingssorte zu suchen.

Praktisch, wenn einem so eine Entscheidung einfach abgenommen wird. 😀 Breitsamer* fragte mich nämlich vor kurzem, ob ich ihren Honig „Frühlingssummen“ testen möchte. Natürlich möchte ich! Allein der Name ist ja schon total schön! Als ich dann noch gesehen habe, dass es sich dabei um hellen Honig handelt, war ich komplett überzeugt. Gestern habe ich den Honig dann zum ersten Mal getestet und ich muss sagen: Ich habe meine neue Lieblingssorte gefunden. Gut, dass sie mir gleich zwei Gläser geschickt haben. 😀 Der Honig schmeckt mindestens genauso gut wie bei meinem Imker und unterstützt auch noch die Bienen. Wie das geht? Dazu gleich mehr …

*Werbung

Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!

Muffins

Filoteig Muffins mit zweierlei Füllung

14. September 2016

img_1090

Das Wetter momentan ist ja mal ein Traum. Ich liebe es! *-* Jeden Tag Sonnenschein und kein Ende in Sicht. Auch in Köln, wo ich am Wochenende war, spielten die Temperaturen mit und wir konnten am Samstag sogar zum Badesee fahren. Mir war gar nicht bewusst, dass in der Umgebung von Köln so viele Seen liegen. Außerdem waren wir viel draußen, haben uns Schlösser und den botanischen Garten angeschaut. Abends ging es dann zum Cocktails trinken in die Stadt. Ein paar Eindrücke seht ihr auf den folgenden Bildern. 🙂

picmonkey-collagepicmonkey-collage-2

Kaum war ich wieder bei meiner Familie angekommen ging es auch schon in der Küche hoch her. Ich bereite gerade fleißig Blogposts für die nächsten Wochen vor, da ich dann erst einmal im Urlaub bin und mich noch auf die Abschlussprüfung vorbereiten muss. Da wird jeden Tag der Kochlöffel bzw. Schneebesen geschwungen. Bei meiner Mum kündigte sich heute praktischerweise großer Besuch an, was der perfekte Anlass war, um die kleinen Filoteigmuffins auszuprobieren, die ihr auf den Bildern seht.
Ich probierte gleich zwei Füllungen aus. Einmal eine Cheesecakecreme mit Mandarinen und eine Sahne-Joghurt-Creme mit Kiwis. Beide sehr, sehr lecker zu dem knusprigen Teig.

filomuffins-mit-zweierlei-fuellung-2
filomuffins-mit-zweierlei-fuellung-3

Rezept für 24 Filoteigmuffins mit zweierlei Füllung

1 Rolle Filoteig
etwas Butter

Kiwi-Joghurt-Füllung
– 200 ml Sahne
– 2 Pck. Vanillezucker
– 1 TL Zitronenzesten
– 300 g Naturjoghurt
– 2 Kiwis

Mandarinen-Cheesecake-Füllung
– 2 Eier
– 1 Prise Salz
– 100 g Zucker
– 1 Pck. Vanillezucker
– 1 TL Zitronenzesten
– 200 g Mascarpone
– 150 g Quark
– 1 Pck. Vanillesoßenpulver ohne Kochen
– 1 kleine Dose Mandarinen
– 1 Pck. klarer Tortenguss

Filoteig ausrollen und in 12 Quadrate schneiden. Der Teig hat enorm viele übereinander ligende Schichten. Von jedem Quadrat die Hälfte aller Blätter abnehmen, sodass daraus zwei dünnere Quadrate werden. Nun habt ihr 24 Teigstücke. Die Muffinform mit Butter einfetten und in jede Mulde ein Teigquadrat drücken.

1. Kiwi-Joghurt-Füllung (12 Muffins)
Die erste Füllung wird nicht mitgebacken. Daher nur den Filoteig in der Muffinform bei 200°C ca. 10 Minuten backen. Die fertig gebackenen Teigschalen aus der Form nehmen und abkühlen lassen. Nun die Sahne mit dem Vanillezucker aufschlagen. Den Joghurt mit den Zitronenzesten verrühren. Die Sahne unterheben und abschließend das Vanillesoßenpulver unterrühren. Mit einer Spritztüte in die Teigschalen spritzen. Die Kiwis schälen und in Scheiben schneiden. Scheiben halbieren und in die Creme drücken.

2. Mandarinen-Cheesecake-Füllung (12 Muffins)
Die zweite Füllung wird im Gegensatz zur ersten mitgebacken. Dazu die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Eigelb mit Zucker, Vanillezucker, Zitronenzesten, Mascarpone und Quark verrühren. Den Eischnee unterheben. Mit einem Löffel auf die Teigmulden verteilen. Die Cheesecakes bei 200°C ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen. Nun die Mandarinen abtropfen lassen und den Saft auffangen. Jeweils zwei Mandarinenstücke auf jeden Cheesecake legen. Mit dem Mandarinensaft den Tortenguss nach Packungsanleitung anrühren und abschließend über die Mandarinen geben.

Quelle: abgewandelt aus dem Buch „Schnelle Kuchen & Kühlschranktorten“ von Butlers

filomuffins-mit-zweierlei-fuellung-4

Kurze Erinnerung: Habt ihr schon beim Reishunger-Gewinnspiel teilgenommen? Dort könnt ihr noch bis Freitag 15 verschiedene Sorten Reis gewinnen. Nichts wie los!

Muffins, Ostern

Osterhasen-Muffins mit Dulce de Leche und Kokos

28. März 2016

IMG_7872

So, jetzt aber ganz schnell bevor Ostern schon wieder vorbei ist. Hat bei euch auch der Osterhase vorbei geschaut? Falls nicht hätte ich hier noch eine Idee wie ihr euch eine ganze Osterhasen-Bande in die Küche zaubern könnt. Die Ohren-Idee habe ich zum ersten Mal bei Vera gesehen und mich gleich verliebt. Sind die nicht zuckersüß?

Nachdem ich mich schon damit abgefunden hatte, dieses Jahr kaum eine Ostertradition mitzubekommen, ist es letztlich doch anders gekommen. Ich habe mich zum wiederholten Mal in der Küche meiner Vermieterin einquartiert und gebacken, habe für ihre Kids Schokoeier im Garten versteckt und immerhin etwas österlich dekoriert. Meine lieben Eltern haben mir dann noch ein Päckchen geschickt mit Schokolade, der neusten „Küchenzauber“-Ausgabe und ganz tollen Muffinförmchen. 🙂 Ein Set der neuen Förmchen seht ihr auf den Bildern.

Ich hoffe ihr hattet auch wundervolle Feiertage und startet morgen gut in die Woche!

1

2

Rezept für 14 Osterhasen-Cupcakes mit Dulce de Leche – Füllung und Kokosstreuseln

150 g Butter
150 g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt
2 Eier
190 g Mehl
1 TL Backpulver
110 ml Milch
Dulce de Leche
14 Marshmallows
Bunte Zuckerperlen
Kokosflocken
  1. Die Butter schmelzen und mit dem Zucker, Salz und Vanilleextrakt verrühren. Die Eier dazu geben und alles gut mixen.
  2. Backpulver und Mehl mischen und zusammen mit der Milch zur Flüssigmischung geben. Das Muffinblech mit den Förmchen auslegen und jeweils einen EL des Teigs in die Förmchen geben.
  3. Mit einem Teelöffel jeweils einen Klecks Dulce de Leche auf den Teig jedes Förmchens geben. Mit einem Esslöffel Teig abschließen.
  4. Die Muffins bei 170°C ca. 25 Minuten backen.
  5. In der Zwischenzeit die Zuckerperlen auf einen Teller schütten. Die Marshmallows diagonal mit einer Schere durchschneiden. Mit der klebrigen Seite in die Zuckerperlen drücken. Jetzt müssten die Perlen daran kleben bleiben. 😉
  6. Wenn die Muffins etwas ausgekühlt sind, mit einem Messer etwas Dulce de Leche darauf verteilen. Die Ohren darauf drücken und mit Kokosflocken bestreuen. Fertig!

Quelle: abgewandelt von Verzuckert

IMG_7852

3
IMG_7854

Mittagstisch, Muffins

Mediterrane Feta-Schinken-Muffins – Der perfekte Snack für lange Fahrten

25. Februar 2016

IMG_7547

Ihr Lieben,
fast einen Monat war es hier ziemlich ruhig. Das lag daran, dass ich zum einen etwas Pause brauchte nach den Klausuren und Hausarbeiten und zum anderen, weil ich für eine Woche verreist war. Irland stand auf dem Programm! 🙂 Zunächst war ich für ein paar Tage eine Freundin besuchen die ziiiemlich weit außerhalb wohnt und später dann in Dublin. PicMonkey Collage

Nach dem kurzen Flug von nur 1 1/2 Stunden (der unschlagbare 20€ gekostet hat) musste ich zusammen mit einer Freundin noch weitere 4 Stunden mit dem Bus in die Pampa fahren 😀 Da sich der erste Bus um 2 Stunden verspätete und dann auch noch bis auf den letzten Platz besetzt war, mussten wir ganze 3 Stunden bei 5°C an einer verlassenen Bushaltestelle stehen. Glaubt mir: Der Tag war gelaufen 😀 Als wir nachts um kurz nach 12 (und 16 Stunden Reise!!) bei unserer Freundin ankamen, wollten wir nur noch ins warme Bett. Die Tage darauf waren aber noch richtig schön und haben den Tag wieder entschädigt! Besonders Dublin mit seinen vielen Brücken ist wirklich sehenswert!

2
Während dieser turbulenten Reise haben wir manches Mal gedacht: Was wäre es praktisch gewesen, etwas zu Essen dabei zu haben. Die herzhaften Muffins hatte ich schon eine Woche zuvor zubereitet. Die wären in dem Moment wirklich perfekt gewesen!  Hier bekommt ihr das Rezept:

1

3

Rezept für 6 Mediterrane Feta-Schinken-Muffins

100 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
Paprikapulver
Salz, Pfeffer
75 g Joghurt
2 EL Olivenöl
frische Petersilie
1 Ei
25 ml Milch
1/2 Zwiebel
4 getrocknete Tomaten
100 g Feta
50 g Kochschinken

1. Mehl, Backpulver, Paprikapulver mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Joghurt, fein gehackte Petersilie und Olivenöl hinzugeben.
2. Das Ei aufschlagen und ebenfalls hinzugeben. Milch dazugeben.
3. Die Zwiebel schälen und kleinhacken. Tomaten, Feta und Schinken in kleine Stücke schneiden. Unter den Teig heben und alles gut verrühren.
4. Den Teig in eine gefettete Muffinform geben. Die Muffins bei 175°C ca. 20 Minuten backen.

Quelle: Zeitschrift „Küchenzauber“ 3/2015

4