Browsing Category

Frühstück

Frühstück, Give-Away, Produkttest, Sponsored Post

Gesundes Osterbrunch mit Raab Vitalfood + GIVE-AWAY! [geschlossen]

9. April 2017

Ihr Lieben,
in den letzten Tagen habe ich euch ja schon ein paar Osterrezepte gezeigt. Heute setzen wir dem Ganzen die Krone auf: Denn es gibt ein Osterbrunch. *-* Foodblogger sind, was die Ostervorbereitungen angeht, ja schon immer etwas früher dran, damit wir euch unsere Lieblingsideen schon vor den Feiertagen zeigen können. So bleibt für euch genügend Zeit zum Vorbereiten und Einkaufen.
Dieses Mal kam mein vorgezogenes Osterbrunch allerdings sehr gelegen. Wie auch an anderen Feiertagen, ist es bei uns üblich diese mit der Familie zu verbringen. Früher wurden noch Ostereier im Garten gesucht, heute frühstückt man einfach nett miteinander und genießt die gemeinsame Zeit. Dieses Ostern sind meine Eltern allerdings im Urlaub und so werde ich die Feiertage mit meinem Bruder und den Großeltern verbringen.
Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!

Buchrezension, Frühstück

Bananen-Hafer-Porridge aus der Buchreihe „Happy Healthy Kitchen“

22. März 2017

Ihr Lieben,
heute gibt es mal wieder einen Frühstückspost. Meistens fehlt mir morgens die Zeit und Motivation, ein warmes Frühstück vorzubereiten. Letztens habe ich schon mit dem French Toast eine Ausnahme gemacht. Heute gibt es wieder eine: Porridge.
Der ist nicht nur super schnell zubereitet, sondern auch wirklich lecker und hält sehr lange satt. Während meiner Zeit in Spanien habe ich oft Porridge zum Frühstück gegessen. Diese Gewohnheit ist dann aber auf dem Weg nach Deutschland irgendwie auf der Strecke geblieben. Als ich die Bücher von GU* zur Reihe „Happy Healthy Kitchen“ durchstöberte, blieb ich jedoch wieder beim Porridge hängen. Da stand in einem Buch doch ein verlockend leckeres Rezept für Porridge mit Bananen und Heidelbeeren. Wurde direkt ausprobiert und für sehr, sehr gut befunden. Ich werde es mir auch gleich aufschreiben und mit in meine Rezeptebox stecken, die ich mir neu angelegt habe. In der Hoffnung, dass ich mich jetzt morgens öfters dazu aufraffen kann, den Herd anzuwerfen. 😉

*Buchrezension – Die Bücher wurden mir kostenlos von GU zur Verfügung gestellt.

Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!

Frühstück

Chia French Toast bzw. Arme Ritter mit Mandarinenquark + Gewinner

22. Januar 2017

Ihr Lieben,
das letzte Rezept, bei dem ich euch die Frozen Berry Smoothie Bowl vorgestellt habe, hat bei euch viel Anklang gefunden. Viele haben in den Kommentaren geschrieben, dass sie, genau wie ich, immer auf der Suche nach neuen Frühstücksrezepten sind, bzw. sich über etwas Abwechslung beim morgendlichen Frühstück freuen würden. Da es noch ganz viele Frühstücksideen gibt, die ich noch nicht getestet und euch gezeigt habe, gibt es heute direkt die Fortsetzung vom letzten Artikel.  Vielleicht für ein leckeres Wochenendfrühstück mit der Familie, der besten Freundin oder der/dem Liebsten.

Es gibt Chia French Toast, auch als Arme Ritter bekannt, mit einem Mandarinenquark. Ich hatte zuvor noch nie French Toast gegessen, war aber immer davon begeistert, wie einfach es zuzubereiten ist. Einfach das Toastbrot in etwas Milch und Ei einweichen und anbraten. Dann kann man natürlich noch etwas variieren und verschiedene Zutaten hinzugeben. Bei mir waren es dieses Mal Chiasamen. 🙂 Dazu etwas Fruchtiges und schon hat man ein leckeres, etwas ausgefalleneres Frühstück, das sich auch super für Besuch zubereiten lässt.

Ich habe im Übrigen versucht das French Toast etwas gesünder zu gestalten:
1. Vollkorntoast verwendet, weil es länger satt hält.
2. Mit Agavendicksaft gesüßt. Dieser wird vor allem von Veganern oft als Ersatz für Honig benutzt. Ich hatte ihn noch da und wollte ihn hauptsächlich verwenden, weil er sich langsam dem Mindesthaltbarkeitsdatum nähert. 😉 Man hat aber absolut keinen Unterschied zu herkömmlichem Zucker geschmeckt. Also kann ich ihn durchaus als Süßungsmittel empfehlen.
3. Mit Kokosöl angebraten. Warum es so super gesund ist, hatte ich euch hier ausführlich berichtet.
4. Chiasamen verwendet, weil sie super reich an Proteinen, Vitaminen und Ballaststoffen sind.


Rezept für 6 Chia French Toasts mit Mandarinenquark

3 Scheiben Sandwichtoast (Vollkorn)
2 Eier
100ml Milch
1 TL Zucker
20g Chiasamen
4 TL Kokosöl
1 Dose Mandarinen
250g Quark (20%)
2 TL Agavendicksaft

1. Toastscheiben diagonal zu Dreiecken durchschneiden. Eier, Milch und Zucker verquirlen und in eine Auflaufform geben. Die Dreiecke in die Eiercreme legen und diese einziehen lassen. Danach wenden und mit Chiasamen bestreuen.
2. Das eingelegte Toast in einer Pfanne in etwas Kokosöl anbraten.
3. Den Quark mit dem Agavendicksaft verrühren. Die Mandarinenstücke halbieren und unterheben.
4. Das warme French Toast mit etwas Agavendicksaft beträufeln und dann zusammen mit dem Mandarinenquark genießen.Quelle: abgewandelt von Fashion Kitchen

PS: Das Smoothiepulver von Natural Mojo hat Sabrina R. gewonnen. 😉 Herzlichen Glückwunsch!
Für alle, die leider nicht gewonnen haben: Denkt dran, ihr bekommt im letzten Artikel einen 15% Rabattcode auf alle Produkte von Natural Mojo. 😉 Und schon Mitte Februar gibt es die nächsten Give-Aways. Es bleibt spannend.

 

 

Frühstück, Gesundes, Produkttest, Sponsored Post

Frozen Berry Smoothie Bowl mit Berry Boost von Natural Mojo + GIVE-AWAY (geschlossen) & Rabattcode

16. Januar 2017

Ihr Lieben,
nachdem die letzten Reste der Weihnachtsschokolade aufgebraucht sind, können wir uns wieder den guten Vorsätzen widmen. Und heute habe ich tatsächlich ein super gesundes Rezept für euch. Vielleicht sogar das gesündeste, das es hier jemals gab. Es besteht nur aus 5 Zutaten, ist innerhalb weniger Minuten zubereitet und schmeckt so unheimlich gut, dass ich die nächsten Tage nichts anderes zum Frühstück essen werde. Das ist schon jetzt beschlossene Sache. Ihr seid neugierig geworden? Dann verrate ich euch jetzt, worum es geht…

Und zwar gibt es heute eine very berry Smoothie Bowl für euch. Die Basis besteht ausschließlich aus Bananen und gefrorenen Beeren . Das ist alles. Kein Witz. Für alle, die es noch fruchtiger und gesünder mögen, gibt es ein kleines Zauberpulver, zu dem wir aber erst gleich kommen.
Viele von euch kennen sicher die Nice Cream. Das Eis besteht aus gefrorenen Bananen, die mit etwas Milch püriert werden. Gleiches Prinzip auch bei meiner Smoothie Bowl. Einfach die Beeren (Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, …) in einen leistungsstarken Standmixer geben. Die Bananen in grobe Stücke schneiden, hinzugeben und pürieren bis eine dickflüssige Creme entsteht. Die perfekte Basis für die Smoothie Bowl. Toppen könnt ihr die Creme natürlich mit allem, was euer Vorratsschrank und das Gefrierfach so hergeben: Nüsse, Samen, frisches oder getrocknetes Obst, gefrorene Beeren, Schokolade, usw.

Rezept für eine große Frozen Berry Smoothie Bowl

180g gefrorene Himbeeren
60g gefrorene Brombeeren
60g gefrorene rote Johannisbeeren
ggf. 2 EL „Berry Boost“
2 Bananen
Chiasamen
Kokosflocken

1. Die gefrorenen Beeren zusammen mit den Bananen (und ggf. dem „Berry Boost“-Pulver) in einen leistungsstarken Standmixer geben. So lange pürieren bis eine dickflüssige Creme entsteht.
2. Je nach Belieben die Creme durch ein Sieb passieren. Mir gefällt sie besser ohne Kerne.
3. Die Creme in eine Schüssel umfüllen und mit gefrorenen Beeren, Chiasamen und Kokosflocken dekorieren.
Nun zu dem besagten Zauberpulver, das eurem Smoothie oder der Smoothie Bowl noch mehr Geschmack und wichtige Nährstoffe verleiht: Der Berry Boost.
Ihr müsst wissen, dass ich Fertigprodukte oder chemisch angerührte Mittel, die einem zum Beispiel den großen Abnehmerfolg versprechen, meide. Deshalb war ich auch beim Berry Boost zunächst skeptisch. Als ich jedoch las, dass die Produkte von Natural Mojo* zu 100% natürlich sind und lediglich aus einer Mischung von Superfoods bestehen, dachte ich mir, gebe ich dem ganzen eine Chance. Nährstoffe schaden schließlich nie. Ich verschone euch an dieser Stelle mal mit den ganzen Inhaltsstoffen 🙂 – Die Hauptzutaten sind unter anderem Acai-Beeren, Goji-Beeren und Granatapfel.
Bei mir ist es so, dass ich während des Studiums ganz oft Müsli gegessen habe. Irgendwann wurde mir das aber zu eintönig und ich bin wieder auf Brot umgestiegen. Dass zu viele Kohlenhydrate nicht gut sind, war mir bewusst, jedoch fehlte eine leckere und gesunde Alternative.
Bis heute. Denn ich glaube mit dieser Smoothie Bowl nur aus Früchten und der Zugabe von dem Superfood-Pulver werde ich lange glücklich sein. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass dieses unscheinbare Pulver so einen intensiven Geschmack nach Beere hervorbringt. Selbst der Geruch ließ nichts vermuten. Aber sobald man das Pulver mit Joghurt, Wasser oder Smoothie verrührt, verfärbt es sich und schmeckt einfach genial. Der Preis für eine Packung liegt bei 24,99€. Da das nicht gerade wenig ist, freue ich mich riesig, dass ihr ab sofort mit dem Code „schokokussundzuckerperle“ bis zum Ende des Jahres 2017 15% Rabatt bekommt!

Give-Away!

Und eine weitere Überraschung folgt sogleich: Ich darf zusätzlich eine Packung „Berry Boost“ an euch verlosen! 🙂 Dazu müsst ihr nur die folgenden Teilnahmebedingungen befolgen und schon seid ihr im Lostopf:

Teilnahmebedingungen
– Schreib mir einen Kommentar unter diesen Post und erzähle mir, ob du morgens auch Smoothie Bowl frühstückst oder doch etwas Anderes.
– Wenn du mir bei Facebook, Instagram, Pinterest oder Bloglovin folgst oder den Newsletter abonniert hast, bekommst du Extralose. Schreibe dazu +FB, +IG, +PI, +BL oder +NL an das Ende deines Kommentars.
– Du bist älter als 18 Jahre oder hast das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten. Und du hast einen Wohnsitz in Deutschland!
– Der Gewinner wird per Zufallsprinzip ermittelt (random.org) und dann von mir am 20. Januar  um 16.00h informiert.

Das letzte Bild kannst du natürlich gerne über deine Kanäle teilen. 😉

Frühstück

Chia-Pancakes mit Zimt-Preiselbeeren + Gewinner

23. November 2016

chia-pancakes-mit-zimt-preiselbeeren-1

Mittlerweile ist es schon fast zur Tradition geworden, dass es bei dem Besuch meines Bruders mindestens einmal ein besonderes Frühstück gibt. Ich hatte euch ja schon in einem der letzten Posts verraten, dass ich morgens eigentlich nicht so gerne ewig am Herd stehe und mein Frühstück aufwändig zubereite. Teig anrühren geht dann gerade noch so. 😉 Und mein Bruder, der um einiges talentierter im Pancakes/Pfannkuchen braten ist als ich, durfte dann diesen Part übernehmen. Gute Arbeitsteilung war das.
Die Pancakes waren super fluffig, schmeckten ein wenig nach Zitrone und wurden durch die Chia-Samen schon fast gesund. Mein Bruder, der sich mit den neuen Superfoods nicht so gut auskennt, dachte erst er hat es mit Mohn zu tun. 😀 Damit die Pancakes ein wenig besser zur Jahreszeit passten, gab es dazu mit Zimt gewürzte Preiselbeeren und angeröstete Mandeln.

chia-pancakes-mit-zimt-preiselbeeren-2

chia-pancakes-mit-zimt-preiselbeeren-3

Rezept für ca. 12 Chia-Pancakes mit Zimt-Preiselbeeren

2 Eier
200ml Milch
3 EL Zucker
180g Mehl
1 Prise Salz
2TL Backpulver
Schale einer 1/2 Bio-Zitrone
2 EL Chia-Samen
200g Wild-Preiselbeeren
Zimt
gehobelte Mandel

1. Für die Pancakes einfach alle Zutaten (Eier, Milch, Mehl, Salz, Zucker, Mehl, Backpulver, Zitronenschale, Chia-Samen) verrühren. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und jeweils 2EL Teil hineingeben. Die Pancakes von beiden Seiten braun braten. (Tipp: Ich hatte den Herd auf  Stufe 3 gestellt und die Pancakes waren innerhalb von weniger Minuten braun. Schön aufpassen, dass sie nicht zu dunkel werden.)
2. Die Preiselbeeren in einen kleinen Topf geben, mit Zimt würzen und kurz erhitzen.
3. Wenn der Teig aufgebraucht und alle Pancakes gebraten sind, könnt ihr die Mandeln in die Pfanne geben und kurz anrösten. Dann nur noch die Pancakes stapeln oder einzeln mit den Preiselbeeren und gerösteten Mandeln genießen.

Quelle: abgewandelt von Mrs Flury

img_3410

PS: Bei dem letzten Gewinnspiel, wo eine Gewürzbox verlost wurde, hat Sandra B. gewonnen. 😉