Browsing Category

Eis

Eis, Torten

Erdbeer-Eistorte mit Schokoboden und Baiser

28. Juni 2016

1

Halte dich fest. Ich glaube, das sind die schönsten Fotos, die ich bis jetzt auf dem Blog veröffentlicht habe. 😀 Die Erdbeeren sind bereits als Desktophintergrund auf meinem Laptop eingestellt und ich freue mich riesig endlich den Beitrag mit dir zu teilen.

Als ich letzte Woche zu Hause war, fragte mich mein Dad, ob ich nicht Lust habe etwas zu backen, da er am Abend Besuch von einem Freund bekommt. Da in den Tagen aber um die 30°C waren und mir der Sinn eher nach Eis als warmen Kuchen stand, traute ich mich an eine Eistorte. Zuvor hatte ich nur mal die Haribo-Frozen-Joghurt-Torte gemacht. Vielleicht erinnert ihr euch noch.

Diese Eistorte besteht aus einer Schokoeisschicht, einer dickeren Erdbeereisschicht, frischen Erdbeeren und kleinen Baisers. Also zusammen ein Traum! *-* Weniger traumhaft war, dass ich die Torte ja auch bei 30°C fotografieren musste und das Schätzchen schneller zerlaufen wollte als ich die Fotos schießen konnte. Ich musste mich also beeilen, um die Torte danach (als wäre nichts gewesen) meinem Dad und seinem Freund zu servieren. Auch wenn sie dann etwas sämiger war, hat sie allen super gut geschmeckt. 🙂

2

3

Rezept für eine Erdbeer-Eistorte mit Schokoboden und Baiser (20cm-Form)

150g Zartbitterschokolade
2 Eigelb
1 Ei
40g Zucker
2 EL Rum
150ml Sahne500g Erdbeeren
3 Eier
3 EL Zitronensaft
60g Zucker
400g Frischkäse
250ml Sahne
2 EL Vanillezucker300g Erdbeeren
2 Eiweiß
60g Zucker
60g Puderzucker

1. Die Schokolade klein hacken und im Wasserbad schmelzen. Eigelbe, Zucker und Rum in einen kleinen Topf geben. Die Masse über dem Wasserbad schaumig schlagen. Vom Herd nehmen.
2. Die geschmolzene, abgekühlte Schokolade unterrühren. Masse erneut kühl stellen. Nun die Sahne steif schlagen und unterheben.
3. Die 20cm-Form mit Frischhaltefolie auskleiden und die Schokomasse hineinfüllen. Für 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.
4. Für die Erdbeerschicht die Erdbeeren waschen, vom Grün befreien und pürieren. Die Eier trennen und das Eiweiß in den Kühlschrank stellen. Das Eigelb, den Zitronensaft und die Hälfte des Zuckers über dem Wasserbad aufschlagen. Frischkäse und Erdbeerpüree einrühren und kalt stellen. Die Sahne mit dem restlichen Zucker und dem Vanillezucker steif schlagen und vorsichtig unter die Creme heben.
5. Das Eiweiß ebenfalls steif schlagen und unterheben. Die Erdbeercreme auf die Schokoschicht füllen und glatt streichen. Für weitere 4 Stunden gefrieren.
6. Währenddessen die Baisers vorbereiten. Dazu die beiden Eiweiß mit dem Zucker und Puderzucker aufschlagen. Den Eischnee in einen Spritzbeutel füllen und in kleinen Tropfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Bei 120°C ca. 90 Min. backen. Die Baisers danach abkühlen lassen.
7. Wenn die Eistorte gefroren ist, aus der Form nehmen, die Frischhaltefolie abziehen und auf eine Tortenplatte setzen. Einige Baisers kleinhacken und auf die Torte bröseln. Die Erdbeeren waschen, vierteln und in der Mitte der Torte verteilen. Ein paar Baiserbrösel darüberstreuen. Die Baisertropfen am Rand der Torte befestigen.

Quelle: Edeka – Mit Liebe

IMG_8840

4

5

IMG_8807

Dessert, Eis

Frozen Joghurt Torte mit fruchtigem Guss und Haribodekoration

30. April 2015

IMG_0855

IMG_0817Vor ein paar Monaten bekam ich eine Mail mit einer Einladung zu einem Gewinnspiel. So etwas passiert ab und an schon einmal. Aber die Besonderheit dieses Mal war: DER GEWINN! Unter allen Einsendungen einer originellen Rezeptidee mit Haribo-Produkten wurde als Hauptgewinn eine 3-tägige Reise nach New York verschenkt. All dies zur Einweihung des neuen Haribo-Flugzeugs. Ich war sofort hin und weg. Gerade weil meine beste Freundin N. nur Wochen zuvor dort gewesen war und mir die schönsten Bilder präsentiert hat.

Also setzte ich mich mit ihr zusammen und wir überlegten uns ein Konzept. Haribo-Produkte sind ja erstmal nicht so leicht zu Torten zu verarbeiten. Womit also schmeckt das Fruchtgummi besonders gut? Na, Frozen Joghurt natürlich 🙂 Nur hatte ich bis zu dem Zeitpunkt noch nie Eis hergestellt (ohne Eismaschine!) und wusste auch nicht, ob die Kombination überhaupt schmecken würde. Aber aller Anfang ist schwer und so probierten wir es einfach. Und es klappte (mit gaaaanz viel Geduld) bestens!

1

IMG_0811

Farblich waren wir uns schnell einig: Tutti Frutti ist bunt! 🙂 Also noch einen schnellen orangefarbigen Guss gezaubert und mit ein paar Gummischlangen verziert – fertig war unsere Frozen-Joghurt-Torte!

Nachdem ich wochenlang stündlich überprüft habe ob der Gewinner endlich feststeht, kam irgendwann die traurige Gewissheit. Leider hatte es doch nicht ganz gereicht. Zu schade aber auch! Aber dennoch: Das Eis war sooo köstlich, dass ich euch das Rezept keinesfalls vorenthalten möchte. Wenn ich jetzt die Fotos sehe, läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Sommerzeit *-*

Im Übrigen schmeckt das Eis bestimmt auch mit anderen Füllungen super. Probiert einfach mal verschiedene Kreationen aus! 🙂

 

PicMonkey Collage

 Rezept für eine 16cm-Form

100g Vollkornbutterkekse
50g flüssige Butter
1l Magermilchjoghurt
200ml Sahne
140g Zucker
Mark einer Vanilleschote
3 Eiweiß
2 Tüten Haribo – Pico Balla
100ml Multivitaminsaft
1/2 Beutel Vanillesoßenpulver „ohne Kochen“
1 Tüte Haribo – Fruchtschnecken

1. Kekse in einen kleinen Beutel füllen, verschließen und mit einer Teigrolle zerbröseln.
2. Die Butter im Wasserbad schmelzen und mit den Keksbröseln mischen. Nun die Keks-Butter-Mischung in die Backform geben und mit einem Löffel andrücken.
3. Den Magermilchjoghurt in ein, mit einem Handtuch ausgelegten, Sieb gießen. Der Joghurt verliert nun das überflüssige Wasser. Dieser Vorgang dauert ca. 5 Stunden. Man kann den Joghurt aber auch gut über Nacht stehen lassen. Das Wasser wird nicht weiter benötigt.
4. Nun den Zucker und das Vanillemark in die Sahne einrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Erst dann in den Joghurt einrühren.
Zum Schluss noch das Eiweiß aufschlagen und unter die Masse heben. Die Pico Ballas ebenfalls einrühren.
5. Nun kann die Frozen-Joghurt-Creme entweder in eine Eismaschine oder in eine große Schüssel gegeben werden. Wenn ihr keine Eismaschine besitzt, sollte die Schüssel so groß sein, dass die Creme problemlos gerührt werden kann.
Der folgende Vorgang nimmt etwas Zeit in Anspruch. Die Creme wird für ca. 90 Minuten (sobald der Rand gefroren ist) in den Tiefkühler gestellt. Daraufhin muss sie kräftig durchgerührt werden. Diesen Vorgang wiederholt man 3 Mal in immer kleiner werdenden Abständen. Nach dem 3. Vorgang ist die Masse deutlich fester geworden und kann in die Backform, auf den Keksboden, gefüllt werden. In dieser Form muss die Creme erneut eingefroren werden, damit die Torte nicht ihre Form verliert.
6. Sobald die Frozen-Joghurt-Torte gefroren ist, kann man das Topping zubereiten. Der Multivitaminsaft wird mit dem Vanillesoßenpulver „ohne Kochen“ verrührt. Je nach Konsistenz müsst ihr entweder mehr Saft oder mehr Pulver hinzufügen. Es sollte ein dickflüssiger Guss entstehen der sich leicht auf der Torte verteilen lässt.
7. Zur Dekoration einige Haribo-Schlangen auf der Torte verteilen. Guten Appetit!

IMG_0890

3

 

Dessert, Eis

Carameleis {ganz ohne Eismaschine}

23. Juni 2013

Eis. Ich liebe es. Im Sommer, im Winter, zuhause, im Eiscafe, bei Freunden, mit Früchten, mit Caramelsoße, schokoladig, fruchtig, … Ich glaube die Liste lässt sich noch ins Unendliche weiterführen. Und das Beste ist: Man kann sein Eis auch selber machen. Bei den meisten Eisrezepten auf anderen Blog’s klicke ich meistens sofort weg, weil eine Eismaschine (die ich noch nicht besitze) benötigt wird. Bei dem folgenden Rezept von ZuckerZimt&Liebe bin ich jedoch hängengeblieben. Meinen ersten Versuch von Carameleis seht ihr auf den Fotos. Hätte ich  bloß mal früher gewusst, dass es so einfach ist sich sein eigenes Eis herzustellen…Und damit ihr auch zu dem Genuss kommt hier das Rezept:

Rezept für eine Eisschale: 
600ml Sahne aufschlagen und 300g Dulce de Leche unterrühren. Nun nur noch in die Plastikschale füllen und für mindestens 6 Stunden ins Gefrierfach. Das war’s schon. Unglaublich oder? 😀
Die Konsistenz ist nicht ganz so cremig wie bei normalem Eis, aber ich schätze wenn man öfters mal umrührt, während das Eis gefriert, könnte es klappen. Ich werde aufjedenfall weiterprobieren …

PS: In Kombination mit Erdbeersoße und Brownie kaum übertreffbar 🙂

Welche Eissorten würden euch interessieren und habt ihr ein gutes Rezept für Eis – ganz ohne Eismaschine?