Browsing Category

Cupcakes

Cupcakes, Schoko

Rocher-Cupcakes mit Nutella Frosting + neuer E-Mail-Newsletter

7. Januar 2017

Ihr Lieben,
wie ihr seht gibt es heute Schokocupcakes. Damit widersetze ich mich wohl dem Fitness/Low-Carb-Trend der normalerweise zu Beginn des Jahres auf allen Foodblogs herrscht. Ursprünglich sollte es auch hier ganz gesund und weniger süß zugehen als sonst. Während ich aber die Kochzeitschriften durchblätterte schauten mich von der anderen Seite des Tischs die Schokoladentafeln, – pralinen, usw. an, die sich seit Weihnachten sammelten.
Dieses Jahr hatte es meine Familie anscheinend besonders auf Ferrero Rocher abgesehen. Mehr als zwei Packungen hatte ich noch zu Hause und dachte mir „Bevor ich die jetzt aufesse, mache ich lieber ein hübsches Rezept daraus und teile die Kalorien ganz uneigennützig mit meiner Familie.“ 🙂 Gesagt getan. Und ich finde, dass sich die Pralinen auf den Cupcakes wirklich gut machen.

Auch für die Kinder sollte ein Highlight dabei sein. Wir versteckten eine Rocherkugel im Inneren des Muffins und deckten die Kugel dann wieder mit Teig zu. So wurde die Praline komplett mit Teig umschlossen und war von außen nicht mehr sichtbar. Das Frosting bestand aus Nutella und Frischkäse. Also sicher keine Low-Carb-Variante, aber dafür unglaublich lecker. Und ich bin meine Schokoreste los und kann mich jetzt wieder den gesünderen Rezepten widmen. 😉 Mal sehen, ob das klappt.

Rezept für 14 Rocher-Cupcakes mit Nutella-Frosting

150g Butter
150g Zucker
100g gemahlene Haselnüsse
150g Vollmilch-Schokolade
150ml Milch
300g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
3 Eier
28 Rocher-Kugeln
400g Nutella
250g Frischkäse

1. Butter mit dem Zucker schaumig schlagen.
2. Die Schokolade klein hacken und zusammen mit den gemahlenen Nüssen  und der Milch unterrühren.
3. In einer seperaten Schüssel Mehl und Backpulver mischen. Unter den Teig geben und alles gut verrühren.
4. 1 EL Teig in die Papierförmchen in der Muffinbackform geben. Jeweils eine Rocher-Kugel in den Teig drücken, bis sie auf dem Boden anstößt. Einen weiteren Esslöffel Teig darauf geben und etwas verstreichen.
5. Die Muffins bei 180°C ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.
6. Für das Frosting Nutella mit dem Frischkäse verrühren und in einen Spritzbeutel geben. Das Frosting auf die ausgekühlten Muffins spritzen und mit einer Rocher-Kugel dekorieren.

PS: Fast hätte ich vergessen. Ich wollte euch noch berichten, dass ich den E-Mail Newsletter überarbeitet habe. Euch erreicht jetzt ein hübscherer Newsletter, den ihr bekommt sobald ein neuer Artikel auf Schokokuss & Zuckerperle erschienen ist. Wer sich noch nicht eingetragen hat kann das gerne im Formular in der rechten Sidebar machen. Für alle Handynutzer: Ihr müsst bis zum Ende der Seite scrollen. 😉
Noch eine Frage am Rande: Wärt ihr daran interessiert, eine wöchentliche oder monatliche Zusammenfassung aller Artikel zu bekommen?

Cupcakes, Give-Away, Produkttest

Baileys-Schoko-Cupcakes + Give-Away [geschlossen]

6. November 2016

baileys-schoko-cupcakes-1

Ihr Lieben,
ich weiß nicht wie es bei euch ist. Bei mir spielt sich in der letzten Zeit immer häufiger folgende Szene ab: Mutter und Oma fragen mich welche Zutat sie noch an ihr Gericht geben können, welches Rezept sie zu Veranstaltung xy mitbringen können oder wie vor ein paar Tagen, ob ich eine Idee habe, wie eine misslungene Torte gerettet werden kann. Dass ich mittlerweile als Ansprechpartnerin für Küchenfragen hinzugezogen werde, hätte ich noch vor ein paar Jahren nie gedacht. 😀
Nachdem meiner Oma, der Tortenbäckerin schlechthin, ein Spekulatiustörtchen misslungen war und leider jede Hilfe zu spät kam, musste ein Plan B her. Sehr praktisch, dass ich die Cupcakes, die ihr auf den Bildern seht, nur wenige Stunden vorher gebacken hatte. Sie standen bereits fertig dekoriert in der Küche und warteten nur noch darauf fotografiert zu werden. Ich glaube meine Oma hatte mit den Cupcakes einen guten Ersatz für ihre Torte. Denn mal im Ernst: Wer kann schon sagen, dass er mal Goldstaub gegessen hat? 🙂 Da tritt alles andere, wie der super fluffige Schoko-Baileys-Teig und das Schokofrosting, in den Hintergrund…

baileys-schoko-cupcakes-3

baileys-schoko-cupcakes-2

Rezept für 12 Baileys-Schoko-Cupcakes

120g Zucker
60g Butter
1 Prise Salz
1 Ei
100g Mehl
30g Kakao
1,5 TL Backpulver
150ml Milch
50ml Baileys
120g Zartbitter-Schokolade
30ml Sahne
20g Puderzucker
150g Frischkäse

1. Zucker, weiche Butter und Salz mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Das Ei hinzugeben und ebenfalls unterrühren.
2. Mehl, Kakao und Backpulver in einer separaten Schüssel vermengen und zur Buttermischung geben. Milch und Baileys hinzufügen. Alles gut verrühren.
3. Das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. In jedes Förmchen 2 EL Teig füllen. Die Muffins bei 180°C ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.
4. Für das Frosting die Schokolade klein hacken und mit der Sahne in einen Topf geben. Erhitzen und immer wieder rühren bis sich die Schokolade komplett gelöst hat. Etwas abkühlen lassen.
5. In einer Schüssel Frischkäse und Puderzucker mit dem Handrührgerät verrühren. Die Schokoladencreme hinzugeben und unterrühren. Creme kurz kühl stellen damit sie ein wenig fester wird. (Aufpassen: Nicht zu lange!)
6. Mit einem Spritzbeutel das Frosting in Rosenform aufspritzen. Dazu den Spritzbeutel senkrecht nach unten halten und von innen nach außen spiralförmig spritzen. (Ihr findet dazu bei Youtube einige Tutorials)
7. Mit einem Topping eurer Wahl (z.B. Goldstaub) bestreuen.Quelle: abgewandelt von Emma’s Lieblingsstücke

baileys-schoko-cupcakes-4

baileys-schoko-cupcakes-5

Und wo wir schon bei Schokolade sind, wollen dir gleich dabei bleiben. Auf den Bildern seht ihr nämlich auch die neuen Lindt „Chocoholic“ Pralinen, die durch puren Schokogenuss bestechen. Folgendes steht auf der Verpackung (besser kann ich es auch nicht formulieren 🙂 ): „Cremiger Schokoladentrüffel in feiner Mousse umhüllt von zarter Vollmilch bzw. Feinherb Schokolade.“ Klingt schon beim Lesen gut, oder? Die Pralinen wurden natürlich gleich getestet und für gut befunden. In jeder Pralinenschachtel befinden sich sowohl Vollmilch- als auch Feinherbpralinen. Was mir besonders gefällt sind die verschiedenen Konsistenzen: normale Schokolade, flüssige Schokolade und Mousse.

Give-Away!!

Für alle Schokofans gibt es jetzt auch noch etwas zu gewinnen. Ich verlose sowohl hier in den Kommentaren als auch auf Instagram jeweils ein großes Chocoholic-Paket. Dieses besteht aus drei Praliné-Packungen sowie zwei Tafeln der Chocoholic-Serie. Ihr könnt hier und auf Instagram teilnehmen und habt dann die doppelte Chance zu gewinnen.

give-away

Was musst du tun um zu gewinnen?
– Schreib mir einen Kommentar unter diesen Post, welche Schokoladensorte du am liebsten magst.
– Du bist älter als 18 Jahre oder hast das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten. Und du hast einen Wohnsitz in Deutschland!
– Die Gewinner werden per Zufallsprinzip ermittelt (random.org) und dann von mir am 10. November  um 16.00h informiert.
Cupcakes

Herbstliche Bananen-Walnuss-Cupcakes

29. September 2016

img_1359

Ihr Lieben,
ich freue mich schon auf den Herbst. 🙂 Die letzten zwei Tage war es hier in Norddeutschland zwar schön sonnig, aber man merkt, dass es deutlich windiger ist als noch vor ein paar Wochen. Man muss jetzt mit Jacke aus dem Haus gehen und vorsichtshalber den Regenschirm einpacken (den man an der Küste eigentlich grundsätzlich dabei haben sollte 😀 ).
Und zur Herbstzeit tauchen auch wieder überall Eulen auf. Draußen hab ich bisher noch keine gesehen. Aber zumindest als Kettenmotiv, auf Ohrringen, auf Notizheften, und und und. Meine Mum schenkte mir vor einiger Zeit ganz viele verschiedene Muffin-Papierförmchen. Unter anderem auch die Eulen-Förmchen, die ihr auf den Bildern seht. Ich finde sie ja zuckersüß und total passend zur Jahreszeit. Mindestens genauso gut machen sich auch die Bananen-Walnuss-Cupcakes darin. Der Teig ist soo fluffig und schmeckt nach Bananenbrot. Ein Traum. *-*

bananen-walnuss-cupcakes-2

bananen-walnuss-cupcakes-3

Rezept für 14 Bananen-Walnuss-Cupcakes

100g Butter
150g brauner Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
150g Mehl
1 TL Backpulver
1/2TL Natron
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
2 reife Bananen
75ml Buttermilch
50g Walnüsse70g Butter
150g Frischkäse
100g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
Walnusshälften
Zimt

1. Weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Eier unterrühren.
2. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Zimt mischen und zur Butter-Mischung geben. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit der Buttermilch zum Teig geben. Verrühren.
3. Die Walnüsse hacken und unter den Teig heben.
4. Den Teig in die Papierförmchen im Backblech geben und für 25 Minuten bei 150°C Umluft backen. Auskühlen lassen.
5. Für das Frosting die weiche Butter mit dem Frischkäse, dem Puderzucker und dem Vanillezucker verrühren. Mit einem Spritzbeutel auf die Muffins geben. Mit Zimt bestreuen und eine Walnusshälfte auf die Creme setzen.

Quelle: leicht abgewandelt aus dem Buch „Himmlische Cupcakes“ von NGVbananen-walnuss-cupcakes-4

img_1381

img_1342

 

Cupcakes, Give-Away, Produkttest

Amarena-Schoko-Cupcakes + Give-Away [geschlossen]

28. November 2015

IMG_5972

Normalerweise bin ich ja nicht so der Freund von Alkohol. Einfach weil er mir nicht so sehr schmeckt und oft so einen bitteren Nachgeschmack hinterlässt. Als ich noch vor ein paar Jahren im Eiscafé gearbeitet habe, konnte man mich z.B. mit dem Amarenabecher immer jagen 😀 Den hätte ich niemals probiert, auch wenn wir oft die Möglichkeit hatten hier und da zu naschen.

Mit der Zeit traut man sich dann aber doch mal an das ein oder andere heran. So habe ich doch tatsächlich Kirschwasser gekauft und damit meine Muffins getränkt. Und – oh Wunder –  sie schmecken köstlich! 🙂 Kaum nach Alkohol, obwohl dieser nicht verbacken wurde. Und super frisch. Das Schoko-Sahne-Topping wurde von meinen Freunden gleich mal als Mousse-au-Chocolat-Topping benannt, weil die Creme dem Dessert tatsächlich sehr ähnlich kommt.

1

2

Rezept für 12 Amarena-Schoko-Muffins

250g Sauerkirschen aus dem Glas + 12 Kirschen für die Deko
125g Butter
125g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
125g Mehl
75g Speisestärke
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
2 EL Kirschwasser
200 ml Sahne
200 g Zartbitterschokolade
Kakao

1. Die Kirschen abtropfen lassen und den Saft auffangen.
2. Weiche Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Eier hinzufügen.
3. In einer zweiten Schüssel das Mehl mit der Stärke, Backpulver und Natron verrühren.
4. Nun die Zutaten zu der Flüssigmischung geben. Alles gut mixen.
5. 250g Kirschen abwiegen und unter den Teig rühren. Mindestens 12 Kirschen zur Seite legen.
6. Papierförmchen in die Mulden legen und den Teig hineinfüllen.
7. Die Muffins bei 175°C ca. 25 Minuten backen. In der Zwischenzeit 2 EL Kirschwasser und 2 EL Sauerkirschsaft verrühren. Muffins nach 25 Minuten aus dem Backofen holen und in die noch warmen Muffins mit einem Holzspieß Löcher stechen und die Kirschwassermischung (ca. 1 TL pro Muffin) hineinlaufen lassen. Danach die Muffins vollständig auskühlen lassen.
8. Für das Frosting die Sahne erhitzen. Die Schokolade kleinhacken und in die warme Sahne geben. Mit einem Löffel rühren bis sich alle Stückchen aufgelöst haben.
9. Die Sahne auskühlen lassen und dann aufschlagen. Mit einem Messer auf dem Muffin verteilen und glatt streichen. Etwas Kakao darüber sieben. Mit einer Kirsche garnieren. Fertig!Quelle: Buch „Himmlische Cupcakes“

 

IMG_6013

Und wo wir schon von köstlichem Schoko-Topping sprechen möchte ich euch gleich die neue LOVE-Edition von Lindt vorstellen. Die hübschen, kleinen, roten Lindorkugeln hat jeder von uns schon einmal gesehen. Jetzt gibt es sie in rot-glänzenden Schachteln und einer Metalldose im Handel. Die Dose lässt sich auch ganz wunderbar umfunktionieren und für andere Dinge verwenden. In den schicken Verpackungen verstecken sich die Milch Lindor Kugeln 🙂

Und weil ich finde, dass sie ganz wunderbar zu Weihnachten passen und sich super verschenken lassen, gibt es heute auch für euch ein großes Paket Lindorkugeln.

3

IMG_6018

Zu gewinnen gibt es 2 LOVE-Edition Pakete mit jeweils:
– 1x Lindor Design Edition – Dose
– 1x Lindor Design Edition – kleines Präsent
– 1x Lindor Design Edition – Präsent

Was musst du nun also tun um zu gewinnen?
– Schreib mir einen Kommentar unter diesen Post, ob du die Lindorpakete selbst behalten oder sie verschenken möchtest :)
– Du bist älter als 18 Jahre oder hast das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten. Und du hast einen Wohnsitz in Deutschland!
– Der Gewinner wird per Zufallsprinzip ermittelt (random.org) und dann von mir am  3. Dezember  informiert.

 Eure Dami ♥

Cupcakes

Grüne Vanille-Cupcakes mit feurigem Erdbeerkern

9. November 2015

IMG_5764

Hallo ihr Lieben,
erinnert ihr euch noch an die Haribo Frozen-Joghurt-Torte vom Sommer? Ich hatte sie ja damals für den Haribo-Rezeptwettbewerb eingereicht. Leider sprang dabei nicht die gewünschte Reise nach New York heraus.
Aktuell läuft ein neues Gewinnspiel von Haribo bei dem man eine KitchenAid-Küchenmaschine gewinnen kann. Ich bin fast ausgeflippt vor Freude. Eine KitchenAid – Der Traum eines jeden Backfans. Also drücke ich jetzt die Daumen doppelt so stark und hoffe, dass meine kleinen, grünen Chili-Cupcakes die Jury verzaubern werden. 😉 Der feurige Kern hat es nämlich wirklich in sich 😛
Hier findet ihr das Rezept zur Abstimmung.

1

2

Rezept für 18 Grüne Vanille-Cupcakes mit feurigem Erdbeerkern

Für den Teig
300 g Mehl
1 EL Backpulver
1 TL Natron
½ TL Salz
225 g Zucker
120 g Butter
2 Eier
225 g Buttermilch
Mark einer Vanilleschote
grüne Lebensmittelfarbe

Für die Füllung
Erdbeermarmelade
1 Chilischote

Für das Frosting
140 g Butter
350 g Frischkäse
2 Pck. Vanillezucker
100 g PuderzuckerFür die Deko
Chilischoten
HARIBO Little Cupcakes

1. Mehl, Backpulver, Natron und Salz miteinander vermischen.
2. Butter im Wasserbad schmelzen und mit den Eiern, ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe, der Buttermilch und dem Zucker verrühren. Mark der Vanilleschote auskratzen und ebenfalls hinzugeben.
3. Die Trockenmischung zur Flüssigmischung geben und mit einem Mixer verquirlen.
4. Den Teig in gefettete Muffinförmchen geben und bei 210°C ca. 15-20 Minuten backen.
5. Wenn die Muffins ausgekühlt sind müssen mit einem Löffel kleine Mulden in den Teig gemacht werden. Diese werden mit der Erdbeer-Chili-Marmelade befüllt.
6. Für den feurigen Geschmack einfach die Chilischote abwaschen und in Scheiben schneiden. Diese in die Marmelade geben und ein paar Minuten rühren, damit die Schote ihre Schärfe abgibt. Nun die Chilistückchen wieder entfernen.
7. Die Marmelade in die Mulden füllen.
8. Für das Frosting die Butter im Wasserbad schmelzen und mit dem Frischkäse, dem Vanillezucker und dem Puderzucker verrühren. Mit einem Spritzbeutel auf die Muffins auftragen.
9. Abschließend mit ein paar Chilischoten oder den HARIBO Little Cupcakes dekorieren.


34

PS: Auf den Bildern seht ihr auch die neuen „Little Cupcakes“ von Haribo.