Teilchen

Blätterteig Windräder mit Aprikosen-Quark-Füllung

2. August 2016

IMG_0287

Kennt ihr das? Es gibt Wörter die nur ihr kennt bzw. die nur in eurer Region gesagt werden. Kommt man in einen anderen Teil von Deutschland wird man nicht mehr verstanden. Bei uns in Ostwestfalen sagt man zum Beispiel zu allen Gebäckstücken die kein Kuchen, keine Torte, kein Muffin oder Cupcake sind Teilchen. Ich glaube als Synonym existieren auch noch „Plunder“, „süße Stücke“, „Kaffeestückchen“ oder in Österreich „Mehlspeisen“.
Aber ganz egal wie ihr die Teilchen auch bezeichnet, nachbacken müsst ihr sie auf jeden Fall. Sie sind nämlich super schnell zubereitet und sehen dafür auch noch gut aus. Das ist das perfekte Notfallrezept, wenn sich spontan Besuch ankündigt. Gefunden habe ich das Rezept bei der lieben Belinda von Verzuckert. Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei.

Blätterteig Windräder 1

Blätterteig Windräder 2

Rezept für 16 Blätterteig-Windräder mit Aprikosen-Quark-Füllung

2 Rollen TK-Blätterteig
500g Quark
120g Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
2 Eier
1 Prise Salz
1 große Dose Aprikosen
Puderzucker

1. Den Blätterteig ausrollen und jede Blätterteigrolle in 8 Stücke schneiden. Jedes Teigstück von der Ecke aus bis kurz vor die Mitte einschneiden.
2. Quark, Zucker, Vanillepuddingpulver, Eier und Salz verrühren.
3. Nun einen Esslöffel der Quarkcreme in die Mitte jedes Teigstücks geben. Die Aprikosenhälfte darauflegen und etwas andrücken.
4. Ihr seht, dass die Teigstücke in vier Bereiche geteilt wurden. Ihr nehmt jeweils die rechte Spitze und zieht sie in die Mitte. So geht ihr mit jedem der vier „Bereiche“ vor. Hier könnt ihr euch eine Anleitung anschauen.
5. Die Blätterteig-Teilchen auf ein Backblech legen und bei 200°C ca. 15-20 Minuten backen.
6. Nach Belieben mit etwas Puderzucker bestreuen.

Quelle: Verzuckert

Blätterteig Windräder 3

 

Das könnte dich auch interessieren:

No Comments

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.