Frühstück

Apfel-Zimt-Scones

10. Juli 2013

Hallöchen ihr Lieben,
heute habe ich mal wieder eine Besonderheit für euch. Das erste Mal ein animiertes Bild 😀 Was haltet ihr davon? Wollt ihr mehr davon sehen? 😀 Als ich die Fotos durchgeschaut habe und sah wie wunderschön der Honig von den Scones fließt, kam mir die Idee. Noch nicht ganz so perfektioniert, aber ein Anfang 😀

Natürlich gibt es auch noch das Rezept zu den Apfel-Zimt-Scones von Lykkelig, die sich so wunderbar zum Frühstück machen lassen. Mit etwas Frischkäse und Honig  – Perfekt!
Da kommt bei all dem Apfel/Zimt schon fast herbstliche Stimmung auf 🙂 Meiner Meinung nach aber auch zu jeder anderen Jahreszeit zu genießen!
Rezept für ca. 12 Scones: 
Äpfel waschen und den ersten Apfel in kleine Stückchen und den zweiten in Scheiben schneiden. Nun alle trockenen Zuataten vermischen und die Butter in kleine Stückchen schneiden. Unter den trockenenen Teig geben und verkneten. Milch und Eier verrühren und ebenfalls zusammen mit den Apfelstückchen hinzugeben. 1-2 EL Zimt untermischen. Den Teig gut verkneten und circa 4cm dick ausrollen. Mit kleinen Gläsern die Scones ausstechen und auf einem Backblech auslegen. Einen Rest an Teig übrig lassen.
Apfelscheiben auf den Teig legen und den restlichen Teig darauf verteilen.
Mit einer Zimt-Zucker-Mischung bestreuen. Bei 190°C ca. 20 Minuten backen.


Das könnte dich auch interessieren:

12 Comments

  • Reply smartie 10. Juli 2013 at 12:00

    Wenn ich das so lese ist mir das momentan vielleicht doch ein wenig zu weihnachtlich, aber die Zeit kommt ja, da probier ich das bestimmt mal aus 😉

    Lieben Gruß,
    Dani
    mademoisellelavande.blogspot.com

    • Reply Damaris B. 10. Juli 2013 at 12:40

      haha 😀 also ich bin bei solchen Dingen nicht auf Jahreszeiten festgelegt …
      Genau sie ich auch Eis im Winter essen kann 😉

      Aber genau, du kannst dir das Rezept ja auch aufheben. Lohnt sich wirklich 🙂 Ganz liebe Grüße ♥

  • Reply Miss.Tammy 10. Juli 2013 at 13:15

    Mhh, hör auf so gute Sachen zu posten – ich kann mich langsam gar nicht mehr entscheiden, was ich als erstes nachbacken soll 😀 Das GIF gefällt mir sehr gut, gerne öfteres!

  • Reply Jenny Glöckner 10. Juli 2013 at 17:03

    Weißt du, ich liebe deinen Blog! Soviele tolle Ideen und Rezepte!

    • Reply Damaris B. 11. Juli 2013 at 12:00

      Oh vielen vielen Dank! Das war wohl einer der schönsten Kommentare in den letzten Wochen ♥

  • Reply Netzchen 15. Juli 2013 at 8:03

    hi Damaris,

    das mit dem animierten Bild – genial,
    wie machst du den das??

    Lg neugieriges Netzchen

    • Reply Damaris B. 15. Juli 2013 at 9:30

      Hey 😉 Ich hab das Bild mit dem GIF-Animator bei PhotoScape erstellt.
      War ganz einfach 🙂
      Ganz lieben Gruß ♥

  • Reply süß und köstlich 24. Juli 2013 at 13:19

    Die sehen toooootal lecker aus! Muss ich unbedingt nachbacken 🙂

    Sonnige Grüße
    Janet

    • Reply Damaris B. 13. August 2013 at 19:30

      Danke 🙂 Wenn du sie ausprobiert hast würd’s mich sehr freuen zu hören ob sie dir gefallen haben 😉

  • Reply Narla 9. September 2013 at 16:38

    Hallihallo – super Rezept und alles was mit Zimt und Äpfeln zu tun hat kann ich sowieso immer essen/trinken ;)(ich liebe zum Beispiel diesen Tee: http://www.tea-party.at/produkte_details.asp?id=4 )

    Nun meine Frage – wie trocken/saftig sind die scones? Ich kann leider sehr selten zu Hause frühstücken und bin daher immer auf der Suche nach einer Alternative zum belegten Brot 😉 Frischkäse und Honig lassen sich aber nicht so gut mitnehmen.

    Ps.: Toller Blog. Klasse Rezepte!

    Liebe Grüße, narla

    • Reply Damaris B. 12. September 2013 at 18:38

      Hallo liebe Narla,
      den Tee kannte ich noch gar nicht. Aber die Mischung klingt köstlich!
      Zu deiner Frage kann ich dir nur sagen, dass die Scones am ersten Tag ziemlich saftig waren, vor allem durch die Apfelscheibe in der Mitte!
      Ich fand sie waren von der Konsistenz genau richtig und ich denke man könnte sie auch ohne Belag essen. Auch wenn es dadurch natürlich trockener wird.
      Aber ansonsten kannst du ja einfach ein paar Äpfelscheiben mehr dazwischen legen 😉
      Liebe Grüße und ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen,
      deine Dami

    Leave a Reply

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.