Degustabox, Dessert, Kuchen

Upside Down Sekt-Cake-Pops für einen prickelnden Auftritt

10. Juni 2016

1

Während meiner letzten München-Tage trudelte auch die Degustabox Mai bei mir ein. Sie wurde dann gleich zwischen all den anderen Umzugskartons im Auto verstaut und trat ihre Reise nach Emden an. Hier angekommen freute ich mich schon riesig darauf endlich die Fotos zu machen, um viele spannende Produkte testen zu dürfen.

Am Ende enstanden mit dem alkoholfreien Sekt von Henkell kleine, süße Cake-Pops, die so schnell im Mund verschwinden, dass man gerne auch zwei oder drei essen darf. Durch den Sekt sind sie super fluffig und erstaunlich saftig. Den Sekt an sich schmeckt man nicht heraus. Allerdings hat der Teig eine ganz besondere Note. 🙂

1

Reis-Fit – Schnelle Pfanne „süß-sauer“ (1,79€) ★★★★★- Mega gut!
Bloch- Paniermehl „Curry“ (2,99€) – Tolle Idee! Wird bald ausprobiert
N.A! – Rice Crackers „Sea Salt“ (1,69€) ★ – Kaum Eigengeschmack
N.A! – Rice Crackers „Black Pepper“ ★ – Zu stark gepfeffert
Houdek – Kabanossi (1,29€/Stk.) ★★★★★ – Super knackig
Berry White „Lemon & Ginger“ (1,50€) ★★★★★ – Sehr erfrischend & gute Zutaten

IMG_8192Henkell- Alkoholfreier Sekt (1,79€) ★★★★ – Schöne Alternative zu normalem Sekt
Berentzen – Puschkin Golden Ginger  (0,50€/Stk.) ★★★ – Sehr intensiver Wodkageschmack

Schär – Twin Bar  (2,29€) ★★★★★ – Noch besser als Kit Kat!
Mr. Tom (0,79€) ★★★★ – Traditionsriegel
Look o Look – Candy Sushi (2,49€) ★ – Die Auswahl des Inhalts ist nicht ganz mein Fall. Viele Süßigkeiten aus Schaum
Eszet – Schokoschnitten (0,89€/Stk.) ★★★ – Mal etwas anderes als Nutella auf dem Brot2

Fazit
Die Mai-Box hatte insgesamt einen Wert von 23,76€. Es waren super viele Produkte. Vorwiegend süß, was mir ja sehr entgegen kommt. 🙂 Die Highlights dieser Box waren für mich die Schokoriegel von Schär und das Erfrischungsgetränk von Berry White aus Zitrone, Ingwer, Acai Beere, Yerba-Mate, weißem Tee-Extrakt und frischem Quellwasser. Sehr gespannt bin ich auf den Test des Curry-Paniermehls. Rundum eine sehr spannende Box, die sich wunderbar fürs Picknicken eignet!

3

Rezept für 15 Upside-Down Sekt-Cake-Pops

100g Butter
90g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
100g Mehl
50g Speisestärke
1TL Backpulver
1 Prise Salz
75ml Sekt90f Frischkäse
80g Puderzucker
30ml Sekt
Vanilleextrakt250g Weiße Kuvertüre
Rote Lebensmittelfarbe
Rote Zuckerperlen
Paper Straws

1. Butter, Zucker und Vanillezucker verrühren. Die Eier und den Sekt nach und nach hinzugeben.
2. In einer zweiten Schüssel die trockenene Zutaten verrühren. Dann zu der Flüssigmischung geben und alles mixen.
3. Den Teig in eine gefettete Kastenform geben. Bei 180°C ca. 45 Minuten backen. In der Zwischenzeit für das Frosting Frischkäse, Puderzucker, Sekt und das Vanilleextrakt verrühren. Kalt stellen.
4. Wenn der Teig abgekühlt ist sehr fein zerbröseln. Mit dem Frosting verkneten und mit den Händen kleine Kugeln formen. Die Kugeln für eine Stunde kühl stellen.
5. Nun die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Lebensmittelfarbe dazugeben. Je nach Belieben für ein helleres Rosa oder ein dunkleres Rot. Die Kugeln auf die Paper Straws spießen und in der Kuvertüre drehen bzw. damit beträufeln. Auf ein Stück Backpapier mit dem Stiel nach oben stellen. Sofort danach die Zuckerperlen darauf streuen.
6. Die Cake-Pops erneut kühl stellen und dann genießen. 🙂

Quelle: Zeitschrift „Küchenzauber“ Nr.3/2015

4

5

Was sind eure Highlights der Box? Über welches Produkt hättet ihr euch besonders gefreut?
Liebe Grüße, eure Dami ♥

Das könnte dich auch interessieren:

2 Comments

  • Reply Küchensachen 11. Juni 2016 at 4:08

    Was für süße Cake Pops! Die sehen sehr lecker aus 🙂
    Die Box kannte ich noch gar nicht, es gibt ja inzwischen so viele Boxen, die man sich zuschicken lassen kann, da verliert man schnell den Überblick.. Ich hoffe du zeigst uns auch was du mit dem Curry-paniermehl machst, darauf bin ich nämlich auch gespannt 🙂

    Viele Grüße,
    Kathi 🙂

    • Dami
      Reply Dami 11. Juni 2016 at 23:10

      Da hast du wirklich recht! Gefühlt werden es immer mehr Boxen. Einige davon kenne ich schon, manche sind auch für mich noch neu. Ich bin schon fleißig am überlegen was ich mit dem Paniermehl anstellen kann 😀 Wenn das Rezept was wird erfahrt ihr davon! 🙂

      Liebe Grüße ♥

    Leave a Reply

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.