Mittagstisch, Produkttest, Salat, Sponsored Post

4 tolle Sommer-Grillrezepte und die neuen Dip&Top von Meggle

30. Juni 2016

IMG_9179

Heute gibt es noch einen Artikel, der während des Besuchs bei meiner Familie entstanden ist. Wie du siehst, ich habe die Zeit sehr sinnvoll genutzt: Gekocht, gebacken, Blogartikel geschrieben, Sachen aussortiert und bei Ebay verkauft, usw. Alles, nur nicht meine Bachelorarbeit geschrieben. Tja, man muss halt Prioritäten setzen. 😉

Jedenfalls wurde am letzten Freitag, als mein Bruder zu Besuch kam, mit der Familie gegrillt. Ich hatte selten so viel Stress beim Vorbereiten. Ganze 4 Rezepte wollte ich ausprobieren und innerhalb einer Stunde sollte alles fertig auf dem Tisch stehen. Da ich vormittags noch unterwegs war und mein Dad nach dem Mittag zur Arbeit musste, war gutes Timing gefragt. Der Gurken-Dill-Salat war innerhalb von ein paar Minuten geschnitten. Die Petersilien-Brötchen mit überbackenem Käse waren etwas aufwändiger, backten aber auch nach kurzer Zeit im Ofen. Als ich gerade mit den Nudel-Salat-Spießen anfangen wollte, kam meine Mutter rein und fragte, was denn mit den Ofenkartoffeln sei. Ups, völlig vergessen. Da die Kartoffeln aber einfach nicht gar werden wollten, dauerte mein Kücheneinsatz doch eine Stunde länger als geplant. Mein Dad gab es dann irgendwann mit dem Kommentar „Dami, das mit der Zeiteinteilung üben wir aber nochmal“ auf. 😀

Wir hatten dann aber, als endlich alle Gerichte auf dem Tisch drapiert waren, ein schönes Grillen. Mein Dad bekam zum Abendessen noch einmal alles zum Probieren und war auch sichtlich begeistert. 🙂

1

2

Passend zu Ofenkartoffeln, Fleisch und Brötchen testeten wir auch die neuen Dip & Top* Sauerrahmcremes von Meggle. Diese gibt es in vier Geschmacksrichtungen: Gartenkräuter, Smokey BBQ, Hot Jalapeño und Knoblauch-Gurke. Auf Grund ihrer cremigen Konsistenz lassen sie sich vielseitig verwenden: als Dip, Topping oder Sauce.
Mir gefällt die Gartenkräutervariante super gut, weil sie sich toll als Creme für die Ofenkartoffeln verwenden lässt. Siehst du auch auf den Bildern. Knoblauch-Gurke und Smokey BBQ passen wunderbar zum Fleisch. Die  Hot Jalapeño (macht seinem Namen alle Ehre ;)) lässt sich auch wunderbar auf Brot genießen. Mein Dad mochte diese besonders gerne. Mir wäre fast der Mund weggebrannt. 😀

IMG_9181

Nudel-Salat-Spieße mit Basilikum-Spinat-Pesto (ca. 30 Stück)

250-300 g Nudeln
2-3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Zucchini
1 Paprika
100 g pikante Salami
50 g frischer Spinat
300 g (30 Stk.) Mozzarella Bällchen
30 Cocktailtomaten50 g frischer Basilikum
50 g frischer Spinat
30 g Pinienkerne
50 g Parmesan
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
50 ml Olivenöl

1. Die Nudeln in Salzwasser nach Packungsanleitung kochen. Mit dem Olivenöl vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
2. Die Zucchini in Scheiben schneiden und kurz anbraten.
3. Die Salami in Streifen schneiden. Den Spinat waschen und ebenfalls in Streifen schneiden.
4. Nun alles z.B. in folgender Reihenfolge aufspießen: Zucchini, Nudeln, Tomate, Mozzarella, Salami, Spinat, Nudeln, Zucchini.
5. Für das Pesto das Basilikum und den Spinat waschen, klein schneiden und pürieren. Die Pinienkerne anrösten und dazugeben. Parmesan und die klein gehackte Knoblauchzehe ebenfalls hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl dazugeben und verrühren.

Quelle: Das Knusperstübchen

3

Ofenkartoffeln mit Gartenkräuter-Soße (4 Stk.)

4 große Kartoffeln
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Dip & Top „Gartenkräuter“ von Meggle
Alufolie
1. Vier große Kartoffeln mit einer Gabel ein paar Mal einstechen und mit Salz und Pfeffer würzen.
2. Die Alufolie in Vierecke schneiden und von einer Seite mit Olivenöl einpinseln. Die Kartoffeln darin einwickeln und bei 220°C für ca. 90 Minuten im Ofen backen.
3. Die warme Kartoffel längst aufschneiden und mit einer Sauerrahmcreme (z.B. Dip&Top „Gartenkräuter“) befüllen.

4

5

Gurken-Dill-Salat á la Tim Mälzer (eine große Schüssel)

2 Salatgurken
Salz, Pfeffer
Zucker
1 Schalotte
2 El Weißweinessig
5 El Schlagsahne
1/2 Bund Dill

1. Die Gurken in Scheiben schneiden/raspeln. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
2. Die Schalotte klein hacken und zu den Gurken geben. Weißweinessig und Schlagsahne ebenfalls hinzufügen.
3. Dill fein hacken und zum Salat geben. Alles kurz verrühren und mit etwas Dill dekorieren.Quelle: Das Erste

6

Rezept für Petersilie-Käsescones (ca. 15 Stk.)

250 g Mehl
125 g weiche Butter
1 TL Salz
1 EL fein gehackte, frische Petersilie
50 g geriebener Parmesan
1 Ei
90 ml Buttermilch
2 TL Backpulver
1 TL Natron
Etwas geriebener Emmentaler

1. Die Petersilie waschen und klein hacken.
2. Die Buttermilch mit dem Ei verquirlen. Alle Zutaten, bis auf den Emmentaler, hinzufügen und verkneten. Evtl. etwas Mehl zum Teig hinzufügen.
3. Nun den Teig in zwei Hälften teilen und beide zu Bällen formen. Mit einem Nudelholz rund ausrollen, so dass die Teigfladen ca. 1,5cm dick sind. Mit einem Messer in Dreiecke schneiden (zunächst halbieren, vierteln und dann achteln). Mit dem zweiten Teigball ebenso verfahren.
4. Die Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Emmentaler darüber streuen. Bei 200°C ca. 25 Minuten backen.Quelle: Zimtkeks und Apfeltarte

7

Ich hoffe du hattest beim Grillen diesen Sommer weniger Zeitdruck und hast auch die Vorbereitung in Ruhe genießen können. 🙂 Solange am Ende aber jeder zufrieden und satt ist, hat sich der Stress alle Male gelohnt. Und letztlich hat mein Dad auch nicht ganz unrecht. In der Küche ist mein Zeitmanagement miserabel. Aber hey, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Alles Liebe ♥,
deine Dami

IMG_9128

*Werbung



Das könnte dich auch interessieren:

3 Comments

  • Reply Belinda 1. Juli 2016 at 1:26

    Oh das sieht ja wunderschön sommerlich aus, liebe Dami!
    Bei den tollen Bildern und Rezepten, die du hier zusammen gestellt hast, bekomme ich sofort Lust zu Grillen 🙂
    Ganz liebe Grüße ❤️
    Belinda

    PS: Bin leider noch nicht dazu gekommen, deine letzte Email zu beantworten 🙁 Aber fürs Wochenende habe ich mir vorgenommen das zu tun 🙂

    • Dami
      Reply Dami 2. Juli 2016 at 17:15

      Belinda 🙂 Dann mal los. Hier schüttet es schon wieder aus allen Kübeln.
      Aber ich glaube ganz fest daran, dass es die nächsten Tage schöner wird und du den Grill anwerfen kannst.

      Ich freue mich auf deine Mail. ♥

  • Reply Meat Ball Mini-Pizza – Der zweite EM-Snack – Schokokuss und Zuckerperle 5. Juli 2016 at 10:02

    […] an interessanten Produkten wieder mal sehr begeistert. Da ich aber erst vor kurzem gegrillt habe (hier) und für ein weiteres Grillen die Zeit nicht reichte, stieg ich auf Pizza um.  Hier siehst […]

  • Leave a Reply

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.