Produkttest, Sponsored Post, Torten

Erdnusstörtchen mit dem Kerrygold Irish Cream Liqueur

28. November 2016

erdnusstoertchen-mit-kerrygold-irish-cream-liqueur-1

Ich warne euch schon einmal vor. Heute gibt es keinen „Healthy Post“ mit viel Obst und Gemüse, Superfruits, gesunden Chia-Samen oder, oder, oder. Nein, heute gibt es eine Torte, die es in sich hat. Und weil sie so unfassbar gut schmeckt, müssen wir alle bei der Kalorienanzeige ein Auge zudrücken. 😉
Bevor ich weiter ins Schwärmen gerate, möchte ich euch aber erst einmal erzählen, wie die Torte entstanden ist. Alles begann damit, dass mir der neue Kerrygold Irish Cream Liqueur* mit der Aufgabe ein weihnachtliches Rezept zu kreieren, zugeschickt wurde. Zwei Flaschen gab es zum Testen. Denn bevor ich mir ein Rezept ausdenke, muss ja erst einmal probiert werden, wie der Likör überhaupt schmeckt. (Die erste Flasche war schon fast leer als das Konzept für die Torte endlich stand. Zugegeben, ich hatte tatkräftige Unterstützung. 😉 )
Der Plan war ein Minitörtchen zu entwerfen, das trotz Weihnachtszeit ohne Zimt, Anis oder andere Weihnachtsgewürze auskommt. Mein erster Gedanke war „Schokolade“, denn der Likör selbst besteht schon aus „vollmundiger Sahne, feinster Schokolade und gereiftem irischen Whiskey“. Aber je länger ich darüber nachdachte, desto weniger sinnvoll erschien es mir, den tollen leicht schokoladigen Geschmack des Likörs mit noch mehr Schokolade zu übertrumpfen. Nächste Idee: „Nüsse“. Die gefiel mir schon besser. Denn Nüsse passen hervorragend zu Schokolade und somit auch zum Likör.

*Werbung

erdnusstoertchen-mit-kerrygold-irish-cream-liqueur-2

erdnusstoertchen-mit-kerrygold-irish-cream-liqueur-3

Rezept für ein Erdnusstörtchen mit Irish Cream Liqueur (15cm-Form)

Teig
90g Butter
250g Zucker
3 Eier
75ml Öl
100g Saure Sahne
Bourbon Vanille
300g Mehl
2TL Backpulver
1 Prise Salz
150ml Milch
100ml Irish Cream Liqueur
100g gehackte Erdnüsse
Füllung + Frosting
500g Frischkäse
250g Mascarpone
250g Puderzucker
200g Butter
100g Erdnussbutter
100ml Irish Cream Liqueur
Schokoguss + Deko
100g Zartbitterschokolade
1 EL Butter
1 EL Sahne
Erdnüsse
Krokant
Goldstaub

  1. Weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Eier, Öl, saure Sahne und Bourbon Vanille (Ich verwende Finesse von Dr. Oetker) hinzufügen.
  2. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und Salz verrühren. Zu der flüssigen Mischung geben und mixen. Milch und Irish Cream Liqueur einrühren bis ein dickflüssiger, sämiger Teig entsteht.
  3. Erdnüsse hacken und unter den Teig heben. Diesen in die gefetteten Backformen (15cm) geben und bei 190°C ca. 25 Minuten backen. Mit einer Stäbchenprobe überprüfen, ob die Tortenböden fertig sind. Auskühlen lassen.
  4. Für die Füllung alle Zutaten (Frischkäse, Mascarpone, Puderzucker, weiche Butter, Erdnussbutter, Irish Cream Liqueur) verrühren.
  5. Den ersten Tortenboden auf die Tortenplatte setzen. Mit etwas Creme einstreichen. Mit dem zweiten und dritten Tortenboden ebenso verfahren. Nun die Torte komplett mit der Erdnusscreme einstreichen. Für die Deko noch einen Rest der Creme übrig lassen.
  6. Um den Schokoguss herzustellen einfach die Schokolade zusammen mit der Butter und der Sahne im Wasserbad schmelzen und über die Torte geben. Den Guss etwas über den Rand laufen lassen.
  7. Die restliche Erdnusscreme in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tupfen auf den Rand spritzen. Mit Erdnüssen, Krokant und Goldstaub dekorieren.

erdnusstoertchen-mit-kerrygold-irish-cream-liqueur-4

erdnusstoertchen-mit-kerrygold-irish-cream-liqueur-5

Wie bereits erwähnt, ist die Torte sehr reichhaltig. Aber die Lösung des „Problems“ ist eine Mini-Backform (z.B. 15cm). Da sind die Stücke automatisch etwas kleiner und man braucht beim Genießen kein schlechtes Gewissen zu haben.  Wie ihr auf den Bildern seht, kam auch mein essbarer Goldglitzer wieder zum Einsatz. Er gefällt mir so gut, dass ich ihn am liebsten überall verstreuen würde. Gerade zur Weihnachtszeit verleiht er allem Süßen den nötigen Glamour.
Durch die Zugabe des Likörs schmeckt und riecht die Torte wirklich unwiderstehlich gut. Der Irish Cream Liqueur ist pur schon super sämig, was vermutlich an der irischen Sahne liegt, die aus Weidemilch hergestellt wird. Als ich ihn zur restlichen Tortenfüllung gegeben habe, wurde diese schön cremig und bekam ihre leicht bräunliche Farbe. Ein Likör in dem echte Schokolade und kein Schokoladenaroma verarbeitet ist, kann auch einfach nur gut schmecken. 🙂 Ihr müsst die Torte unbedingt ausprobieren!

erdnusstoertchen-mit-kerrygold-irish-cream-liqueur-6

erdnusstoertchen-mit-kerrygold-irish-cream-liqueur-7

In Kooperation mit Blogfoster

Frühstück

Chia-Pancakes mit Zimt-Preiselbeeren + Gewinner

23. November 2016

chia-pancakes-mit-zimt-preiselbeeren-1

Mittlerweile ist es schon fast zur Tradition geworden, dass es bei dem Besuch meines Bruders mindestens einmal ein besonderes Frühstück gibt. Ich hatte euch ja schon in einem der letzten Posts verraten, dass ich morgens eigentlich nicht so gerne ewig am Herd stehe und mein Frühstück aufwändig zubereite. Teig anrühren geht dann gerade noch so. 😉 Und mein Bruder, der um einiges talentierter im Pancakes/Pfannkuchen braten ist als ich, durfte dann diesen Part übernehmen. Gute Arbeitsteilung war das.
Die Pancakes waren super fluffig, schmeckten ein wenig nach Zitrone und wurden durch die Chia-Samen schon fast gesund. Mein Bruder, der sich mit den neuen Superfoods nicht so gut auskennt, dachte erst er hat es mit Mohn zu tun. 😀 Damit die Pancakes ein wenig besser zur Jahreszeit passten, gab es dazu mit Zimt gewürzte Preiselbeeren und angeröstete Mandeln.

chia-pancakes-mit-zimt-preiselbeeren-2

chia-pancakes-mit-zimt-preiselbeeren-3

Rezept für ca. 12 Chia-Pancakes mit Zimt-Preiselbeeren

2 Eier
200ml Milch
3 EL Zucker
180g Mehl
1 Prise Salz
2TL Backpulver
Schale einer 1/2 Bio-Zitrone
2 EL Chia-Samen
200g Wild-Preiselbeeren
Zimt
gehobelte Mandel

1. Für die Pancakes einfach alle Zutaten (Eier, Milch, Mehl, Salz, Zucker, Mehl, Backpulver, Zitronenschale, Chia-Samen) verrühren. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und jeweils 2EL Teil hineingeben. Die Pancakes von beiden Seiten braun braten. (Tipp: Ich hatte den Herd auf  Stufe 3 gestellt und die Pancakes waren innerhalb von weniger Minuten braun. Schön aufpassen, dass sie nicht zu dunkel werden.)
2. Die Preiselbeeren in einen kleinen Topf geben, mit Zimt würzen und kurz erhitzen.
3. Wenn der Teig aufgebraucht und alle Pancakes gebraten sind, könnt ihr die Mandeln in die Pfanne geben und kurz anrösten. Dann nur noch die Pancakes stapeln oder einzeln mit den Preiselbeeren und gerösteten Mandeln genießen.

Quelle: abgewandelt von Mrs Flury

img_3410

PS: Bei dem letzten Gewinnspiel, wo eine Gewürzbox verlost wurde, hat Sandra B. gewonnen. 😉

Give-Away, Mittagstisch, Produkttest

Spaghetti Bolognese „Thai-Style“ + GIVE-AWAY [geschlossen]

18. November 2016

img_1025

Ihr Lieben,
ihr wisst ja, dass ich es liebe zu experimentieren und Neues auszuprobieren. Besonders alte Klassiker neu aufzulegen macht mir wirklich Spaß. Als ich vor ein paar Monaten die Aufgabe bekam, für einen Newsletter ein tolles Gericht mit einer „Curry Thai-Mischung“ zu kreieren, war es mal wieder soweit. Da Spaghetti Bolognese eines meiner absoluten Kindheits-Lieblingsessen ist, kam mir die Idee dieses Standardgericht etwas ins thailändische abzuwandeln.
Dazu wurde die Bolognese mit Karotten und Erdnüssen verfeinert. Ein ganz besonderes Aroma bekommt sie durch die verschiedenen Gewürze: Thai-Curry, Sojasauce, Chili und Ingwer. Mich hat die Zusammenstellung wirklich total begeistert und ich kann sogar behaupten, dass mir diese Variante genauso gut schmeckt wie die herkömmliche Spaghetti Bolognese von Mama. Und das soll schon was heißen. 😉

img_1016

shaghetti-bolognese-thai-style-2

Rezept für 4 Portionen Spaghetti Bolognese „Thai-Style“

1 Zwiebel
eine kleine Scheibe Ingwer
400 g Karotten
1 Chilischote
5 Lauchzwiebeln
etwas Öl zum Anbraten
350 g Hackfleisch
2 EL Tomatenmark
125 ml Sojasauce
120 ml Weißwein
1 TL Curry „Thai Mischung“
Salz, Pfeffer
400 g Spaghetti
3 EL ungesalzene Erdnüsse

1. Zwiebel klein hacken. Ingwer und Karotten schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Chilischote waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Nun in kleine Stücke schneiden und zum restlichen Gemüse geben. Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Alles vermengen.
2. Das Hackfleisch in etwas Öl in einer Wokpfanne anbraten. Das Gemüse daraufhin dazugeben und für 5 Minuten dünsten. Tomatenmark unterrühren.
3. Die Gemüse-Hackmischung mit der Sojasoße und dem Weißwein ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen. 15 Minuten köcheln lassen.
4. Spaghetti nach Packungsanleitung im Salzwasser kochen.
5. Die Spaghetti mit der Thai-Gemüse-Hack-Mischung anrichten. Die Erdnüsse klein hacken und darüber verteilen. Fertig!

img_1044

Wenn auch ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid und denkt „Diese neue Variante müsste ich eigentlich mal ausprobieren“, dann habe ich eine kleine Überraschung für euch. Ihr könnt nämlich eine Überraschungsbox mit 3 hochwertigen Gewürzen von Pfefferkontor* gewinnen. Die Gewürze, von denen ich mittlerweile schon ein paar getestet habe, sind wirklich sehr zu empfehlen. Im folgenden Bild seht ihr oben links wie eine solche Box aussieht. Eigentlich ist es eher eine Holztruhe. 😉 Der Gewinner bekommt das Thai-Curry und zusätzlich noch zwei weitere, bisher unbekannte Gewürze als Überraschung.

give-away

Was musst du tun um zu gewinnen?
– Schreib mir einen Kommentar unter diesen Post, welches dein Lieblingsgewürz ist und an welchem Gericht es auf keinen Fall fehlen darf.
– Du bist älter als 18 Jahre oder hast das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten. Und du hast einen Wohnsitz in Deutschland!
– Die Gewinner werden per Zufallsprinzip ermittelt (random.org) und dann von mir am 21. November  um 16.00h informiert.

* Vielen Dank an Pfefferkontor für das tolle Gewürz und die Bereitstellung des Give-Away’s

Dessert

Bratapfel Crumble

16. November 2016

bratapfel-crumble-1

Ihr Lieben,
darf ich vorstellen? Ganz neu im Hause Schokokuss ist diese Backform. Sie wurde mir vor ein paar Tagen von meiner Oma vermacht und gestern dann direkt eingeweiht. Ich hatte mir eh vorgenommen in der nächsten Zeit mal einen Crumble zu backen – da kam die Form sehr gelegen.
Crumble gehören mit zu meinen Lieblingsdesserts. Warmes Obst mit Streuseln. Was gibt es Schöneres. Wobei man dazu sagen sollte, dass sich Crumble eigentlich eher als vollwertige Mahlzeit eignen. Sie sättigen nämlich ganz schön. 🙂 Letztes Jahr hatte ich euch das Rezept für Zwetschgen-Nektarinen-Crumble gezeigt. Dieses Jahr gibt es die Variante mit Bratapfel-Geschmack. Einfach ein paar Äpfel klein schneiden, Mandeln, Rosinen und Zucker dazu geben und weihnachtlich würzen. Dann fehlen nur noch die Streusel und der Crumble ist schon fertig. Wenn das mal nicht unbedingt nachgebacken werden muss. 😉

bratapfel-crumble-2

bratapfel-crumble-3

Rezept für eine kleine Auflaufform Bratapfel Crumble

30g gehackte Mandeln
80g Rosinen
1 TL Zimt
1 TL Spekulatiusgewürz
6 kleine Äpfel
2 EL brauner Zucker
150g Mehl
1 TL Backpulver
3 EL brauner Zucker
3 EL gemahlene Mandeln
etwas Zimt
100g kalte Butter

  1. Mandeln, Rosinen, Zimt, Spekulatiusgewürz und Rohrzucker vermischen. Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Mit der Gewürzmischung verrühren und dann in der Auflaufform verteilen.
  2. Für die Streusel Mehl, Backpulver, Zucker, Mandeln und eine Prise Zimt verrühren. Die Butter in kleine Würfel schneiden und zum Teig geben. Alles gut vermischen und dann mit den Händen zusammendrücken. Den Teig über der Auflaufform verbröseln, so dass Streusel entstehen.
  3. Den Crumble bei 180°C ca. 25 Minuten backen. Noch warm mit Vanillesoße oder Vanilleeis genießen.

bratapfel-crumble-4

bratapfel-crumble-6

Getränke, Produkttest, Sponsored Post

Holunderblüten-Quitten-Punsch und eine Geschenktruhe von Lambertz

11. November 2016

holunderblueten-quitten-punsch-1

Ihr Lieben,
wie ihr mit Blick auf das erste Bild schon erahnen könnt: Heute dreht sich mal wieder alles um die Vorweihnachtszeit. In den letzten Tagen habe ich auf vielen Blog’s die Fragen „Was verbindest du mit der Vorweihnachtszeit?“ und „Worauf freust du dich am meisten?“ gelesen. Meine Antwort: Kerzen, Spekulatius, Spaziergänge im Schnee, Adventskalender, Geschenke verpacken und Weihnachtsmärkte.

Kein Weihnachtsmarkt ohne Punsch…

Besonders auf letztere freue ich mich schon sehr. Letztes Jahr kam mich meine Familie zur Weihnachtszeit in Emden besuchen. Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt durfte da natürlich nicht fehlen. Der Markt in Emden ist nicht besonders groß – In 5 Minuten hat man schon alles gesehen. Aber schön ist er! Die Bäume auf dem Platz sind mit Lichterketten dekoriert und alles strahlt. Direkt daneben liegen die beleuchteten Schiffe im Wasser, deren Lichter sich auf der Wasseroberfläche spiegeln. Hier könnt ihr ein paar Fotos sehen. Was gehört auf jeden Fall zum Weihnachtsmarktbesuch dazu? Natürlich: Ein heißes Getränk. Da gibt es ja bekanntlich verschiedene Vorlieben: Glühwein, Kinderpunsch, oder in Emden ganz beliebt: Zwetschgenwein.  Ich gehöre zu der Fraktion Punsch. Nachdem ich letztes Jahr den Apfelpunsch ausprobiert habe und restlos begeistert war, sollten dieses Jahr wieder neue Variationen getestet werden. Den Traubenpunsch habe ich euch ja schon vor ein paar Wochen gezeigt. Heute gibt es wieder eine sehr leckere, etwas süßere Variante: Holunderblüten-Quitten-Punsch.

holunderblueten-quitten-punsch-2

holunderblueten-quitten-punsch-3

Rezept für 2 Tassen Holunderblüten-Quitten-Punsch

350ml Apfelsaft (naturtrüb)
350ml Wasser
75ml Holunderblütensirup
3 EL Quittengelee
1 Zimtstange
2 Sternanis
1. Apfelsaft, Wasser und Holunderblütensirup erhitzen. Den Quittengelee hinzugeben und rühren bis er sich aufgelöst hat.
2. Zimtstange und Sternanis dazugeben und kurz aufkochen.
holunderblueten-quitten-punsch-4
holunderblueten-quitten-punsch-5

… und kein Punsch ohne Weihnachtskekse

Was natürlich wunderbar zum Punsch passt, sind Weihnachtskekse. Womit wir bei der wunderschönen Truhe von Lambertz* wären, die mich vor Kurzem erreichte. Die edel verarbeitete Truhe aus Holz ist randvoll mit allerlei süßem Weihnachtsgebäck. Um genau zu sein, beinhaltet sie 10 Packungen Lebkuchen, Spekulatius, Spritzkuchen, Printen, Dominosteine, Mozartkugeln, und, und, und. Die Kekspackungen sind in rotes Papier eingeschlagen und was ich total süß fand: Es lag eine Info bei, dass die Truhe von Ulla handverpackt wurde. 😉

Besonders als Geschenk für eure Lieben eignet sich die Truhe gut, denn sie hat eine ganz individuelle Note. Wenn man bei der Bestellung einen kleinen Gruß und ein Foto mitschickt, druckt Lambertz eine Karte mit der Grußbotschaft und legt sie der Truhe bei. Ich hatte mir überlegt, die Kekse an meine Eltern zu verschenken; als Dankeschön für die Unterstützung beim Umzug. Auf die Karte habe ich ein Foto vom Emder Weihnachtsmarkt drucken lassen. Als Erinnerung an letztes Jahr. 😉

*Werbung

holunderblueten-quitten-punsch-7

Lambertz kennen bestimmt viele von euch. Das Traditionsunternehmen gibt es mittlerweile schon seit 150 Jahren. Als Weltmarktführer bei Herbst- und Weihnachtsgebäck legen sie viel Wert auf Tradition und Nachhaltigkeit. So werden beispielsweise bei der Produktion nur zertifizierter Kakao und Eier aus Bodenhaltung verwendet. Was mir neben der hübschen Verpackung besonders gut gefällt: Für alle die ein wenig aufs Geld achten müssen, aber nicht auf den Keksgenuss verzichten möchten, bietet Lambertz Bruchware an. Das sind Kekse die qualitativ hochwertig sind, nur optisch nicht mehr ganz so hübsch aussehen. Hier verlinke ich euch mal die Infos zur Bruchware und hier die aktuellen Neuheiten.

Zugegeben, das Foto oben, wie sich meine Eltern so genüsslich an den Keksen bedienen, ist minimal gestellt. 🙂 Stattdessen haben wir aber gestern gemeinsam „The Voice“ geschaut, Punsch getrunken und Kekse genascht. Ich habe mir in einer der dutzenden Werbepausen mal den Instagram-Account von Lambertz angeschaut und festgestellt, dass sie auch sozial sehr aktiv sind. Prof. Dr. Bühlbecker, Chef des Unternehmens, nimmt an vielen Charity-Veranstaltungen teil und postet die Bilder auf dem Account. So bekommt man einen kleinen Einblick in die Promi-Welt. 😉

holunderblueten-quitten-punsch-6



Kekse

Walnuss-Pfefferminz-Kekse

8. November 2016

img_3058

Ihr Lieben,
heute kommt hier mal etwas Farbe ins Spiel. 😉 Und das ganz ohne den Einsatz von der klassischen Lebensmittelfarbe. Ich hatte in den letzten Wochen eine angebrochene Flasche Pfefferminzsirup im Kühlschrank stehen und wusste nicht, wohin damit. Zum Wegkippen zu schade, aber pur zu stark. Also musste ein Rezept her, das sich mit dem Pfefferminz gut verbinden lässt. Und weil die Kombination mit Schokolade, a la After Eight, etwas zu klassisch ist, habe ich auf Nüsse zurückgegriffen. Die passen farblich wunderbar zum türkisen Zuckerguss und auch geschmacklich sind sie durch ihren weichen Kern sehr zu empfehlen.

walnuss-pfefferminz-kekse-2

Rezept für ca. 36 Walnuss-Pfefferminz-Kekse

50 g Mehl
1 TL Backpulver
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
125g Butter
100g gemahlene Haselnüsse
150g zarte Haferflocken
150g Puderzucker
4 EL Pfefferminzsirup
36 Walnusshälften

1. Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker mischen. Ei und die weiche Butter unterrühren. Haselnüsse und Haferflocken unterheben.
2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem kleinen Löffel kleine Kugeln formen und mit genügend Abstand auf das Backblech setzen. Bei 180°C ca. 15 Minuten backen. Die Kekse auskühlen lassen
3. Für den Zuckerguss den Puderzucker fein sieben und mit dem Pfefferminzsirup verrühren bis ein glatter Guss entstanden ist. Einen halben Teelöffel der Creme auf jeden Keks geben und verstreichen. Eine Walnusshälfte darauf setzen. (Die Kekse evtl. auf ein Rost stellen, falls der Guss tropft)

walnuss-pfefferminz-kekse-3
Cupcakes, Give-Away, Produkttest

Baileys-Schoko-Cupcakes + GIVE-AWAY! [geschlossen]

6. November 2016

baileys-schoko-cupcakes-1

Ihr Lieben,
ich weiß nicht wie es bei euch ist. Bei mir spielt sich in der letzten Zeit immer häufiger folgende Szene ab: Mutter und Oma fragen mich welche Zutat sie noch an ihr Gericht geben können, welches Rezept sie zu Veranstaltung xy mitbringen können oder wie vor ein paar Tagen, ob ich eine Idee habe, wie eine misslungene Torte gerettet werden kann. Dass ich mittlerweile als Ansprechpartnerin für Küchenfragen hinzugezogen werde, hätte ich noch vor ein paar Jahren nie gedacht. 😀
Nachdem meiner Oma, der Tortenbäckerin schlechthin, ein Spekulatiustörtchen misslungen war und leider jede Hilfe zu spät kam, musste ein Plan B her. Sehr praktisch, dass ich die Cupcakes, die ihr auf den Bildern seht, nur wenige Stunden vorher gebacken hatte. Sie standen bereits fertig dekoriert in der Küche und warteten nur noch darauf fotografiert zu werden. Ich glaube meine Oma hatte mit den Cupcakes einen guten Ersatz für ihre Torte. Denn mal im Ernst: Wer kann schon sagen, dass er mal Goldstaub gegessen hat? 🙂 Da tritt alles andere, wie der super fluffige Schoko-Baileys-Teig und das Schokofrosting, in den Hintergrund…

baileys-schoko-cupcakes-3

baileys-schoko-cupcakes-2

Rezept für 12 Baileys-Schoko-Cupcakes

120g Zucker
60g Butter
1 Prise Salz
1 Ei
100g Mehl
30g Kakao
1,5 TL Backpulver
150ml Milch
50ml Baileys
120g Zartbitter-Schokolade
30ml Sahne
20g Puderzucker
150g Frischkäse

1. Zucker, weiche Butter und Salz mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Das Ei hinzugeben und ebenfalls unterrühren.
2. Mehl, Kakao und Backpulver in einer separaten Schüssel vermengen und zur Buttermischung geben. Milch und Baileys hinzufügen. Alles gut verrühren.
3. Das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. In jedes Förmchen 2 EL Teig füllen. Die Muffins bei 180°C ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.
4. Für das Frosting die Schokolade klein hacken und mit der Sahne in einen Topf geben. Erhitzen und immer wieder rühren bis sich die Schokolade komplett gelöst hat. Etwas abkühlen lassen.
5. In einer Schüssel Frischkäse und Puderzucker mit dem Handrührgerät verrühren. Die Schokoladencreme hinzugeben und unterrühren. Creme kurz kühl stellen damit sie ein wenig fester wird. (Aufpassen: Nicht zu lange!)
6. Mit einem Spritzbeutel das Frosting in Rosenform aufspritzen. Dazu den Spritzbeutel senkrecht nach unten halten und von innen nach außen spiralförmig spritzen. (Ihr findet dazu bei Youtube einige Tutorials)
7. Mit einem Topping eurer Wahl (z.B. Goldstaub) bestreuen.Quelle: abgewandelt von Emma’s Lieblingsstücke

baileys-schoko-cupcakes-4

baileys-schoko-cupcakes-5

Und wo wir schon bei Schokolade sind, wollen dir gleich dabei bleiben. Auf den Bildern seht ihr nämlich auch die neuen Lindt „Chocoholic“ Pralinen, die durch puren Schokogenuss bestechen. Folgendes steht auf der Verpackung (besser kann ich es auch nicht formulieren 🙂 ): „Cremiger Schokoladentrüffel in feiner Mousse umhüllt von zarter Vollmilch bzw. Feinherb Schokolade.“ Klingt schon beim Lesen gut, oder? Die Pralinen wurden natürlich gleich getestet und für gut befunden. In jeder Pralinenschachtel befinden sich sowohl Vollmilch- als auch Feinherbpralinen. Was mir besonders gefällt sind die verschiedenen Konsistenzen: normale Schokolade, flüssige Schokolade und Mousse.

Give-Away!!

Für alle Schokofans gibt es jetzt auch noch etwas zu gewinnen. Ich verlose sowohl hier in den Kommentaren als auch auf Instagram jeweils ein großes Chocoholic-Paket. Dieses besteht aus drei Praliné-Packungen sowie zwei Tafeln der Chocoholic-Serie. Ihr könnt hier und auf Instagram teilnehmen und habt dann die doppelte Chance zu gewinnen.

give-away

Was musst du tun um zu gewinnen?
– Schreib mir einen Kommentar unter diesen Post, welche Schokoladensorte du am liebsten magst.
– Du bist älter als 18 Jahre oder hast das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten. Und du hast einen Wohnsitz in Deutschland!
– Die Gewinner werden per Zufallsprinzip ermittelt (random.org) und dann von mir am 10. November  um 16.00h informiert.
Frühstück, Gesundes

Herbstliche Smoothie Bowl mit Quinoamüsli

4. November 2016

herbstliche-smoothie-bowl-mit-quinoamuesli-1

Ihr Lieben,
seit kurzer Zeit bin ich ja auch auf Instagram aktiv. Besonders kurz vor dem Schlafengehen durchstöbere ich gerne Bildgalerien von anderen Foodblogs und stoße ununterbrochen auf wundervolle Fotos, Rezepte, die so gut aussehen, dass ich am liebsten direkt loskochen würde und Bildarrangements die einfach perfekt zusammengestellt sind. Was meine Startseite mit Abstand am häufigsten zeigt, sind Smoothie Bowls. In pink, grün, blau, lila, mit gefrorenen Beeren, mit Südseefrüchten, mit Feigen, mit Muster, ohne Muster. Einfach aaaaaalles, was man sich so vorstellen kann. 🙂 Ich bin wirklich fasziniert, wie viele sich früh morgens so kreativ an ihrer Frühstücksschüssel austoben.

Toppingideen für eine Smoothie Bowl im Herbst

Was ich in letzter Zeit auch immer öfter entdeckt habe, sind kleine Sternchen, Herzen oder Blüten, die aus Obst gestanzt und dann oben auf der Creme drapiert werden. Also dachte ich mir: „Sieht gut aus – das probieren wir doch auch mal.“ Und während ich die Fondantausstecher so unter die Lupe nahm, fiel mir ein Ausstecher in Blätterform in die Hand. Der sollte es sein. 🙂
Und weil ich noch Quinoa da hatte und sowieso neues Müsli backen wollte, nachdem das Nussmüsli aus einem der letzten Posts aufgebraucht war, wurde als Topping gleich mal Quinoamüsli hergestellt. Das knuspert im Mund und schmeckt sehr lecker zur Bananencreme, die sich unter all dem Belag versteckt. Probiert’s mal aus. 😉

PS: Ich bin morgens noch nicht so motiviert mein Frühstück so hübsch anzurichten. Daher gab es die Smoothie Bowl als Ersatz für’s Mittagessen. Und ich war selber überrascht, dass sie wirklich super sättigt.

herbstliche-smoothie-bowl-mit-quinoamuesli-3

Rezept für 5 Weck-Gläser Quinoamüsli

250g Quinoa
100g zarte Haferflocken
2 EL Honig
2 EL brauner Zucker
2 EL Butter
2 EL Öl

1. Honig, Zucker, Butter und Öl in einen Topf geben und erhitzen bis der Zucker geschmolzen ist.
2. Quinoa und Haferflocken zur Mischung geben und unterrühren. Topf vom Herd nehmen und das Müsli auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Bei 180°C ca. 25 Minuten backen. Zwischendurch mit einem Löffel verrühren.
3. Abkühlen lassen.Quelle: Sia’s Soulfoodherbstliche-smoothie-bowl-mit-quinoamuesli-4

Rezept für 2 Portionen Smoothie Bowl mit Quinoamüsli

300g Griechischer Joghurt
1 TL Zimt
2 Bananen
Quinoamüsli
1 Pflaume
1/2 Banane
Pistazien
Kokosflocken
Weintrauben
1. Griechischen Joghurt, Zimt und geschälte Bananen pürieren. Die Creme in zwei Schalen füllen.
2. Für das Topping die Pflaume in Scheiben schneiden. Die Banane schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Nach Belieben mit einem Ausstecher Sterne, Herzen, Blätter, etc. ausstechen. Die Weintrauben halbieren.
3. Alle vorbereiteten Toppingzutaten dekorativ auf der Bananencreme anrichten.
herbstliche-smoothie-bowl-mit-quinoamuesli-5
herbstliche-smoothie-bowl-mit-quinoamuesli-2
Was sind denn eure Lieblingstoppings für eine herbstliche Smoothie Bowl?
Kuchen, Produkttest, Sponsored Post, Torten

Spekulatius-Kirsch-Torte, Birnen-Zimt-Tarte und erste Weihnachtsshoppingideen

30. Oktober 2016

ediths-1

Ja, ist denn schon Weihnachten? Nicht ganz. Aber nur noch  55 Tage und dann heißt es wieder „Fröööhliche Weihnacht überall…“ 🙂 In den Geschäften gibt es ja schon seit Wochen wieder Weihnachtsdeko, Adventskalender, Lebkuchen, Spekulatius, Dominosteine, und, und, und  … Auch bei mir geht’s langsam los mit der Einstimmung auf den Winter. Vor ein paar Tagen habe ich die Lichterkette über meinem Bett aufgehängt, die ersten Kerzenständer aufgebaut und gestern einen wunderschönen Wintermantel gekauft. So sehr ich den Sommer auch liebe, Winter ist doch mindestens genauso schön.
Wie ihr schon richtig vermutet, geht es heute um Weihnachtstipps. Viele planen ja schon frühzeitig das Menü,wenn die Familie oder Freunde zum Essen vorbei kommen. Ganz egal, ob damit die Weihnachtsgans oder der Christstollen gemeint ist.

Einfarbiges Geschirr für tolle Akzente

Heute zeige ich euch meine kleine Weihnachtstafel mit zwei tollen Rezepten für süßes Weihnachtsgebäck mit dem ihr eure Lieben (auch schon vor Weihnachten) begeistern könnt. Neben den kulinarischen Hinguckern möchte ich euch aber auch das hübsche Geschirr zeigen, dass ich im Shop von ediths* gefunden habe. Bei mir gilt ja die Devise: Einfarbiger Hintergrund damit der Vordergrund glänzen kann. Bedeutet: einfarbiges Geschirr und der Kuchen/ die Deko kommt viel besser zur Geltung. Auf meiner Weihnachtstafel findet daher das graue Kaffeeservice von Greengate Platz. Dazu ein paar Tannenbäumchen in silber, weiße Kerzen, kleine schwarze Glocken, frische Tannenzweige und eine dezente Lichterkette und der Tisch ist für mich perfekt eingedeckt. Insbesondere das Tannengrün (das mir mein Dad extra aus dem Wald besorgt hat 😀 Danke Daddy!) bringt den Farbakzent. So sind die Torten und Kuchen der Hingucker auf eurer Tafel.

ediths-2

ediths-3

Brownie mit Weihnachtsflair: Birnen-Zimt-Tarte

Da hätten wir zum einen eine Tarte aus Schokolade und Birnen, die durch den Zimt sehr nach Winter schmeckt. Mit dem Puderzucker auf dem braunen Teig sieht sie aus, als wäre sie in ein Schneegestöber geraten. 😉

Rezept für eine Birnen-Zimt-Tarte

315g Mehl
25g Kakao
170g Butter
175g Zucker
1TL Backpulver
2 Eier
1TL Zimt
90g Zartbitter-Schokolade
90g Vollmilchschokolade
180 Sahne
3 Birnen
Puderzucker

1. 225g Mehl mit dem Kakao, 125g weicher Butter, 85g Zucker und einem Ei verkneten, so dass ein glatter Teig entsteht. Diesen ausrollen und in eine gefettete Backform legen. Gut andrücken und den Rand hochziehen. Kalt stellen.
2. Für die Füllung die restliche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Restliches Mehl, Backpulver und ein Ei hinzufügen. Alles gut mixen. Nun die Sahne in einem Topf erwärmen. Die Schokolade klein hacken und in die heiße Sahne geben, so dass diese schmilzt. Verrühren, den Zimt einstreuen und die Schokocreme nun zu den anderen Zutaten geben. Erneut verrühren, so dass eine dickflüssige Creme entsteht. Diese auf den Teig in die Tarteform gießen.
3. Die Birnen schälen, halbieren und entkernen. Mehrmals einschneiden, so dass ein Muster entsteht. Alle 6 Hälften in die warme Schokoladencreme setzen. Bei 170°C ca. 30-40 Minuten backen. Ihr müsst mit einem Stäbchen testen, ob der Teig dann schon fest ist. Weich darf er sein, nur nicht mehr flüssig.
4. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, mit Puderzucker bestreuen.

Quelle: abgewandelt von The Stepford Husband

ediths-4

ediths-5

Die macht was her: Spekulatius-Kirsch-Torte

Das zweite Rezept ist eine Spekulatiustorte, bestehend aus drei Böden, Sahne und Kirschen. Durch ihre fächerförmig angerichtete oberste Schicht ist sie optisch ein echtes Highlight. Die Böden habe ich noch spät abends, während The Voice of Germany lief, gebacken. Am nächsten Tag nur noch zusammensetzen und fertig war die Torte schon. Gerade weil sie so einfach zuzubereiten ist, kann ich sie euch sehr empfehlen.

Rezept für eine Spekulatius-Kirsch-Torte (26cm)

175g Gewürzspekulatius
4 Eier
250g Butter
250g Zucker
250g Mehl
1 Glas Kirschen
35g Speisestärke
400g Sahne
2 Pck. Vanillezucker
Puderzucker

  1. Weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier trennen und das Eigelb, sowie das Mehl zur Butter-Zucker-Mischung geben. Das Eiweiß aufschlagen und den Eischnee unter die Masse heben. Den Teig in drei Portionen aufteilen und in drei gefettete Backformen (26cm) geben. Teig glatt streichen.
  2. Die Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz kleinbröseln. Die Keksbrösel auf den Teig in den Backformen streuen, so dass jeder Teig mit gleichmäßig vielen Bröseln bedeckt ist. Die Böden bei 175°C ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen. Einen der Böden noch im warmen Zustand in 12 Stücke schneiden.
  3. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen.
  4. Kirschen abtropfen lassen und den Saft auffangen. 6 EL des Kirschsaftes mit der Speisestärke verrühren. Den restlichen Kirschsaft erhitzen und das Stärkegemisch unterrühren. Die Kirschen dazugeben und alles kurz verrühren.
  5. Den ersten Tortenboden auf die Tortenplatte legen. Den Kirschkompott, mit Ausnahme von ca. 4 Esslöffeln, auf dem Boden verteilen. Glatt streichen. Den zweiten Boden darauf setzen. Kühl stellen.
  6. Nun die aufgeschlagene Sahne auf den zweiten Boden streichen. Die zuvor beiseite gestellten Kirschen am äußeren Rand auf der Sahne verteilen.
  7. Zum Schluss nur noch den in Stücke geschnittenen dritten Tortenboden dekorativ in die Sahne stecken. Mit Puderzucker bestreuen.

Quelle: Chefkoch

ediths-6

ediths-7

All das Geschirr (Teller, Tassen, Tortenplatte, Tarteform – so viele T’s 😀 ) und die Deko sind von den Labels Greengate und Ib Laursen aus dem Shop von ediths. Ich habe euch hier mal eine kleine Slideshow erstellt, in der ihr alles wiederfindet. Mit einem Klick auf das Bild kommt ihr dann direkt zum Shop. An dieser Stelle möchte ich mich vielmals bei ediths bedanken, dass mir die Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Unabhängig von der Kooperation finde ich das Geschirr wunderschön und freue mich schon darauf, wenn es bald wieder zum Einsatz kommt. 🙂

img_2711

* In Kooperation mit ediths

Mittagstisch

Gebratene Nudeln mit Kichererbsen und Karotten in Avocado-Kokos-Ingwer-Sauce

28. Oktober 2016

gebratene-nudeln-mit-kichererbsen-und-karotten-in-avocado-kokos-ingwer-sauce-1

Ihr Lieben,

Gebratene Nudeln mit Kichererbsen und Karotten in Avocado-Kokos-Ingwer-Sauce. Ich glaube, selten hatte hier ein Gericht einen so langen Namen. 😀 Eigentlich müsste auch noch hinzugefügt werden, dass es sich um Peperoni-Nudeln handelt. Diese waren nämlich ordentlich scharf und vor dem Kochen noch rot! Ich hatte mich schon auf ein farbenfrohes Mittagessen gefreut. Rote Peperoni-Nudeln mit grüner Sauce. Aber nachdem ich das Nudelwasser abgegossen hatte, war all die Farben aus ihnen gewichen und sie sahen aus wie ganz normale gelb-braune Nudeln. Tja. Nur gut, dass zumindest der Geschmack feurig-scharf war.
Etwas ganz Besonderes ist auch die Sauce aus Avocado, Kokosmilch und Ingwer. Sehr cremig und mit einem Hauch an Frische durch den Spritzer Zitronensaft. 😉 Und weil das Rezept innerhalb kürzester Zeit zubereitet ist, eignet es sich auch wunderbar für eine kurze Kochsession nach dem Feierabend.

Neben diesem tollen Rezept möchte ich euch heute auch zeigen, woran ich die letzten Tage so gearbeitet habe. Ich nutze ja noch nicht allzu lange Pinterest und musste mich erst einmal reinfuchsen, wie das mit dem Pinnen, Liken und Merken so läuft. Irgendwann hat das Portal auch mich begeistert. Vor allem die ganzen Einrichtungs- und Dekoideen liebe ich ja! Jedenfalls verbrachte ich die letzten Tage damit, all meine Rezepte bei Pinterest zu posten pinnen. 🙂 Und nun ist es endlich geschafft. Ganze 135 Rezepte findet ihr nun dort! Für jedes Rezept habe ich eine kleine Collage erstellt. Schaut sie euch gerne mal an:

gebratene-nudeln-mit-kichererbsen-und-karotten-in-avocado-kokos-ingwer-sauce-2

gebratene-nudeln-mit-kichererbsen-und-karotten-in-avocado-kokos-ingwer-sauce-3

Rezept für 4 Portionen gebratene Nudeln mit Kichererbsen und Karotten in Avocado-Kokos-Ingwer-Sauce

250g Nudeln
2 Karotten
1 kleines Glas Kichererbsen
Salz, Pfeffer
1 Avocado
150g Kokosmilch
1cm Ingwer
Zitronensaft
Salz, Pfeffer
Petersilie
Pinienkerne

  1. Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Ich habe Peperoninudeln verwendet. Danach das Wasser abgießen.
  2. Die Karotten und Kichererbsen in einer Pfanne in etwas Öl ca. 10 Minuten dünsten. Die gekochten Nudeln hinzugeben und anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Für die Sauce die Avocado schälen, die Kokosmilch und den geschälten Ingwer dazugeben. Alles pürieren. Etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer hinzugeben. Die Sauce kurz erwärmen.
  4. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl kurz rösten. Die Petersilie in kleine Stücke zupfen.
  5. Die Nudeln auf dem Teller anrichten. Die Sauce darüber geben und etwas Petersilie und die Pinienkerne darüber geben.Quelle: abgewandelt von healthy on green

gebratene-nudeln-mit-kichererbsen-und-karotten-in-avocado-kokos-ingwer-sauce-4