Torten

No-Bake Erdbeer-Schoko-Cheesecake – Geburtstagstorte für Opa

22. Juli 2016

Erdbeer-Schoko-Cheesecake 1

Gestern war der 89. Geburtstag meines Opa’s. Ich hab mich riesig gefreut mit dabei sein zu können. Seit einigen Jahren steuere ich zur Kaffeetafel auch immer eine Torte bei. Vor zwei Jahren gab es zum Beispiel zum Geburtstag meiner Oma diese Schoko-Preiselbeer-Torte. Da meine Oma immer Obsttorten backt mit einem hellen Teig, bleiben für mich die Schokotorten, die mein Opa besonders gerne mag. Dieses Mal entschied ich mich für einen frischen No-Bake Cheesecake mit Erdbeerstückchen. Der ist nicht ganz so mächtig bei diesen warmen Temperaturen. Damit die Schokolade noch ihren Platz findet, wird der Cheesecake mit einem Schokoguss überzogen. Soo lecker!

Erdbeer-Schoko-Cheesecake 2

Erdbeer-Schoko-Cheesecake 3

Rezept für einen No-Bake Erdbeer-Schoko-Cheesecake (26cm-Form)

10 Pick-Up-Kekse (Black & White)
50g Butter
etwas Öl
500g Erdbeeren
7 Blatt Gelatine
400g + 200g Sahne
600g Frischkäse
80g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200g Zartbitterschokolade
25g Kokosfett (z.B. Palmin)
eine Hand voll Heidelbeeren

  1. Die Pick-Up’s in in einen Gefrierbeutel bröseln und verschließen. Mit einem Nudelholz zerkleinern. Mit der flüssigen Butter vermengen. Die Backform mit etwas Öl einfetten. Die Keksbrösel hineingeben und mit einem Löffel andrücken.  Für 1 Stunde kalt stellen.
  2. Alle Erdbeeren waschen und 400g in kleine Stücke schneiden.
  3. 400g der Sahne aufschlagen. Die Hälfte zusammen mit dem Frischkäse, Zucker und Vanillezucker vermischen. Die Gelatine einweichen und in einem Topf erhitzen (nicht kochen!). Etwas der Creme einrühren. Die Gelatine dann zur Creme geben und einrühren. Die restliche aufgeschlagene Sahne zusammen mit den Erdbeeren unterheben. Die Creme auf den Keksboden geben und verstreichen. Für ca. 3 Stunden oder über Nacht kalt stellen.
  4. Für den Schokoguss 200ml Sahne erhitzen. Die Schokolade klein hacken und darin auflösen. Auch das Kokosfett hinzugeben und solange rühren bis es sich aufgelöst hat.
  5. Den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und den Schokoguss darüber geben. Mit den restlichen Erdbeeren und Heidelbeeren dekorieren.

    Quelle: abgewandelt aus der Zeitschrift „Mutti“ 2015 – Nr. 2

Erdbeer-Schoko-Cheesecake 4

Erdbeer-Schoko-Cheesecake 5

Mit dem Rezept nehme ich zudem an dem wunderbaren Blogevent von Ina Is(s)t zum Thema „Beerenstark“ teil. 🙂

 

Mittagstisch

Chilischnitte con Carne – Oder auch: Fotountaugliches Fastfood

20. Juli 2016

Chilischnitte con Carne 1

Also manche Gerichte sind wirklich fotountauglich. Diese Chilischnitte con Carne zum Beispiel schmeckt super. Aber egal wie ich die Kamera gedreht habe, man konnte nicht erkennen wie sie von innen aussieht. Wenn man nämlich nur ein Stück fotografieren will flutscht der Inhalt raus. Von oben und von der Seite fotografiert, erkennt man nicht viel mehr als die Tortillafladen und Käse. Nun ja, ihr lest euch am besten einfach die Zutatenliste durch und denkt euch das zu den Bildern dazu: Kidneybohnen, Jalapeños, Tomaten, Avocado und Hackfleisch.  🙂

Chilischnitte con Carne 2

Chilischnitte con Carne 3

Rezept für 2 Chilischnitten con Carne

1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
250g Hackfleisch
Salz, Pfeffer
1 TL Tomatenmark
1/2 Dose stückige Tomaten (200ml)
1 kleine Dose Kidneybohnen (200ml)
1 große Jalapeño
150g geriebener Gouda
1 reife Avocado
1 TL Zitronensaft
120g Schmand
4 Tortillafladen
Oregano

  1. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten. Dann die Zwiebel- und Knoblauchstücke hinzugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Das Tomatenmark hinzugeben und verrühren. 50ml Wasser und die Tomaten hinzugeben. Ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Kidneybohnen in ein Sieb geben und abspülen. Die Jalapeños abtropfen lassen und klein hacken. Beides zum Hackfleisch geben. Erneut mit Salz und Pfeffer würzen. Den Ofen schon einmal auf 200°C vorheizen.
  4. Die Avocado halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel lösen. In Stücke schneiden. Mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  5. Den Schmand mit einem Löffel cremig rühren und etwas Zucker hinzugeben. Mit einem Löffel die Hälfte des Schmands auf zwei Tortillafladen verstreichen. Die Hackfleischmasse auf die beiden Fladen aufteilen und ebenfalls darauf verstreichen. Die Avocado darüber streuen. Jeweils einen Tortillafladen auf den Belag legen. Erneut mit dem restlichen Schmand einstreichen. Den Käse darauf verteilen. Mit Oregano bestreuen. Die beiden Fladen ca. 15 Minuten backen.Quelle: Zeitschrift „Mutti“ 2015 – Nr. 2

Chilischnitte con Carne 4

Getränke, Produkttest, Sponsored Post

Zitronen-Eistee und Meggle Ofen Schnecken für’s Picknick

18. Juli 2016

1

Sommerzeit ist auch Picknickzeit. 🙂 Als ich das letzte Mal bei meinen Eltern zu Besuch war, kam auch mein Bruder für ein Wochenende dazu. Er studiert mittlerweile im Ruhrgebiet und ich ja in Emden an der Nordsee. Ab und zu schaffen wir es dann uns bei unserer Familie zu treffen. Dieses Treffen war zudem ein ganz besonderes: Wir hatten uns durch meinen Umzug nach München schon seit 4 Monaten nicht mehr gesehen. Das sollte mit einem kleinen Picknick zelebiert werden!

Schon Wochen vor dem besagten Wochenende schrieb mir mein Bruder, dass ich auf jeden Fall meine Kamera mitbringen soll, weil wir Fotos machen müssen. Sein Profilbild bei Facebook war schon 2 Jahre alt und musste dringend erneuert werden. Da unsere Fotoshootings immer so ablaufen, dass wir uns  mit dem Fotografieren abwechseln, springen für mich auch immer ein paar schöne Bilder heraus. 😉

So wurden Fotoshooting und Picknick zusammengelegt. 🙂

2

3

4

Begleitet haben uns ein selbstgemachter Eistee und die neuen Ofen Schnecken von Meggle. Der Eistee war eine große Überraschung für uns. Ich hatte das Rezept zuvor im Internet entdeckt und mich gefragt ob schwarzer Tee wirklich nur durch den Zusatz von Zucker und Zitronensaft an den Geschmack von Eistee herankommt. Tut er! Ich hatte den Tee leider etwas zu lange aufgebrüht, daher war er ziemlich stark. Aber dennoch: Er war innerhalb kurzer Zeit von meiner Familie getrunken und wird sicherlich im Sommer noch öfters zubereitet. Hier das Rezept für euch:

Rezept für 2 große Gläser Zitronen-Eistee

1 Liter Wasser
3 Teebeutel schwarzer Tee
2 Zitronen
80g Zucker
ggf. Eiswürfel
1. Das Wasser aufkochen und die Teebeutel kurz darin ziehen lassen.
2. Den Tee abkühlen lassen. Die Zitronen halbieren und den Saft auspressen.
3. Zucker und Zitronensaft zum Tee geben und gut verrühren.
4. Erneut kalt stellen und ggf. Eiswürfel hinzufügen.

5

6

Und auch die Ofen Schnecken waren super köstlich und stellten sich als super Picknick-Begleiter heraus. Sie bestehen aus Filoteig und zwei verschiedenen Füllungen: Hirtenkäse-Kräuter und Hirtenkäse-Spinat. Sogar mein Bruder, der sonst keinen Käse (außer überbackenen Gouda) anrührt, war begeistert! Warm und kalt schmecken die Schnecken super. Zudem begeistert auch, dass sie ganz ohne Konservierungsstoffe und ausschließlich mit natürlichen Zutaten hergestellt wurden. Daumen hoch! 😉

IMG_8871

Bei unserem Fotoshooting ist im Übrigen das Foto von mir, welches ihr rechts oben in der Sidebar seht, entstanden. 😉 Trotz zwischenzeitlichen Regenschauern waren wir mit den Resultaten sehr zufrieden und hatten einen köstlichen Snack zwischendurch. Sowohl Eistee als auch Ofen Schnecken kann ich euch sehr gut für ein Picknick empfehlen. Diese Woche soll ja auch das Wetter mal dementsprechend sein. 🙂

Ganz liebe Grüße,
eure Dami ♥

PS: Bei dem Gewinnspiel der Rosendahl-Aufbewahrungsgläser hat Steffi T. gewonnen. 🙂

IMG_9115



Mittagstisch

Schnelle Farfalle mit Paprika-Hirtenkäse-Sauce

14. Juli 2016

Farfalle mit Paprika-Hüttenkäse-Sauce 1

So. Teil 2 von „Wir-leeren-den-Vorratsschrank“. 🙂 Dort fand ich auch diese wunderhübsch gestreiften Nudeln. Ich finde die sehen so schön aus, dass das Essen gleich noch mehr Spaß macht. Auch in der Verpackung sind sie ein Hingucker, so dass ich sie zunächst gar nicht öffnen wollte. Im trockenen Zustand sind die Nudeln übrigens rot-weiß und gekocht dann eher orange-weiß. Die Farfalline Bianco/Rosso kann man z.B. hier bestellen. Die schwarz-weiß gestreifte Zebra-Variante gibt es auch noch. 😀

Besonders für Tage in denen nicht viel Zeit zum Kochen ist, eignet sich das folgende Gericht super. Nudeln (dafür könnt ihr auch viele anderen Formen verwenden) mit einer Paprika-Hirtenkäse-Sauce. Ein frisches Rezept für den Sommer und super schnell zubereitet. Ganz ohne Fertigmischung.

Farfalle mit Paprika-Hüttenkäse-Sauce 2

Farfalle mit Paprika-Hüttenkäse-Sauce 3

Rezept für 2 Portionen Farfalle mit Paprika-Hirtenkäse-Sauce

200g Farfalle
1/2 rote Paprika
1 kleine Zwiebel
1 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
1 TL Paprikapulver (edelsüß)
2 EL Saure Sahne
Salz
frisches Basilikum
2 EL Hirtenkäse

  1. Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
  2. Die Paprika waschen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und klein hacken. In einen kleinen Topf das Öl geben und Paprika und Zwiebeln darin kurz andünsten. Das Paprikapulver dazugeben.
  3. Eine Kelle vom Nudelwasser zum Gemüse geben. Für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Saure Sahne unterrühren. Mit Salz abschmecken.
  4. Zum Schluss noch das Basilikum klein hacken und unterrühren. Die Teller mit den Nudeln anrichten und die Sauce darüber geben. Den Hirtenkäse in Würfel schneiden und auf die Sauce geben.Quelle: abgewandelt von Küchengötter

Farfalle mit Paprika-Hüttenkäse-Sauce 4

PS: Denkt dran, ihr könnt noch bis Samstag auf dem Blog zwei wunderschöne Aufbewahrungsgläser gewinnen! 🙂

IMG_9651

Give-Away, Kuchen, Produkttest

Milchreiskuchen mit Aprikosen vom Blech + GIVE-AWAY! [geschlossen]

12. Juli 2016

Aprikosen-Milchreis-Kuchen 1

Die letzten Tage waren hier wirklich schön. Am Sonntag war ich morgens erst im Gottesdienst. Später dann kurz zu Hause um noch eine Seite für meine Bachelorarbeit zu schreiben und nachmittags ging es in die Stadt um eine liebe Freundin, die aus Nienburg kam, zu begrüßen. Zusammen gingen wir am Delft spazieren und aßen bei fast 30°C Eis. Abends wurde dann gemütlich auf dem Sofa das EM-Finale geschaut. Und selbst das war ziemlich spannend. Rundum ein sehr gelungener Tag!

Den Aprikosen-Milchreis-Kuchen nahm ich übrigens morgens mit in die Gemeinde. Am Tag davor bereitete ich ihn zu machte auch schon die Fotos. Ich liebe es ja wie das Orange der Früchte auf jedem Bild so hervorstrahlt. Ein richtiges Sommerobst. Der Milchreis, was ja zunächst nach einer etwas verrückten Kombination klingen mag, machte sich wunderbar in der Creme. Er war sogar so zart, dass viele ihn gar nicht schmeckten. Bis ich sagte: „Schau mal da: Milchreis“. 😀

Aprikosen-Milchreis-Kuchen 2

Aprikosen-Milchreis-Kuchen 3

Rezept für eine Kastenform Aprikosen-Milchreis-Kuchen

Für den Teig:
300 g Mehl
70 g Zucker
Salz
1 Ei
180 g Butter
Für den Belag:
500 ml Milch
3 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
125 g Milchreis
Saft von 1 Limette
1 kg Aprikosen (frisch oder aus der Dose)
4 Eier
1 Pck. Vanillesoßenpulver „ohne Kochen“
500 g Quark
100 g Zucker
3 EL Aprikosenkonfitüre

  1. Für den Teig Mehl, Zucker, Salz, Ei und die lauwarme Butter (nur minimal erhitzt, damit sie sich besser verarbeiten lässt) verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. Den Milchreis in der Milch, zusammen mit dem Vanillezucker und dem Salz, aufkochen. Dies dauert ca. 40 Minuten. Danach auskühlen lassen.
  3. Die Aprikosen abtropfen lassen. Den Limettensaft auspressen und mit einem Pinsel auf die Aprikosen geben.
  4. Das Backblech mit Backpapier auskleiden und den Teig darin verteilen. Einen kleinen Rand hochziehen.
  5. Den ausgekühlten Milchreis mit den Eiern, dem Vanillesoßenpulver, Quark und Zucker verrühren. Die Creme auf dem Teig verstreichen. Abschließend die Aprikosen in die Creme setzen. Bei 175°C ca. 60 Minuten backen.
  6. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist  die Marmelade in einen Topf geben und erwärmen. Mit einem Pinsel die Aprikosen einstreichen. Etwas gehackte Pistazien auf dem Kuchen verteilen.

Quelle: Sweet Dreams Blog

Aprikosen-Milchreis-Kuchen 4

Aprikosen-Milchreis-Kuchen 5

Und wisst ihr was neben dem Kuchen mindestens genauso schön ist? Die wunderschönen Aufbewahrungsgläser von Rosendahl Copenhagen. Als ich sie in einer Broschüre sah war die Liebe groß. Sie passen mit ihrer schlichten Eleganz und dem rustikalen Holzdeckel perfekt in meine Traum-Wohnung, die hoffentlich bald kommen wird. Seit Jahren sammel ich Einrichtungsfotos als Inspiration für meine zukünftige Bleibe. Grob umschrieben ist alles ziemlich weiß, eher im Landhausstil mit vielen Holzelementen und kleinen bunten Accessoires. Da würden sich die beiden Gläser in der weißen Küche super machen! Man kann darin übrigens nicht nur Lebensmittel aufbewaren, sondern auch Büroartikel, wie Büroklammern, Stics oder, oder, oder.

Aprikosen-Milchreis-Kuchen 6

Aprikosen-Milchreis-Kuchen 7

Und weil ich glaube, dass ganz vielen von euch die Gläser auch so gut gefallen wie mir, gibt es eine kleine Überraschung. Ich darf unter euch zwei Aufbewahrungsgläser verlosen! 🙂 Schreibt mir dazu einfach einen Kommentar, in dem ihr mir verratet womit ihr die Gläser füllen würdet. Ganz neu verwende ich zur Teilnahme jetzt auch ein Formular. Wenn ihr mir über die verschiedenen Social-Media-Kanäle folgt könnt ihr noch zusätzliche Lose sammeln! Ich drücke euch die Daumen. ♥ Eure Dami

IMG_9651

Das Gewinnspiel ist nur für Deutschland freigegeben und endet am 16.7.

a Rafflecopter giveaway

Gesundes, Salat

Schwarzer Reissalat mit Nektarinen

10. Juli 2016

Schwarzer Reissalat 1

Wie ich euch bereits berichtet hatte, versuche ich meinen Vorratsschrank zu minimieren. In dem befinden sich nämlich noch so allerlei interessante Produkte die schon lange mal getestet werden wollten. Nachdem ich das Matchapulver in Matcha-Kokos-Kuchen verwandelt habe, ist heute der schwarze Reis dran. Dieser wurde mir mal von Casa Deli zur Verfügung gestellt und ist etwas ganz Besonderes.

Meine Vorstellung von dem Reis war in etwa so: „Schwarz. Interessante Farbe für Reis. Verfärbt sich aber bestimmt eh in hellgrau beim Kochen und schmeckt dann sicherlich wie normaler Reis.“ Als sich das Wasser mit dem ich den Reis aufgekocht habe so schwarz färbte, dass ich den Reis nur noch in den Tiefen des Topfes vermuten konnte, fühlte ich mich schon in meiner Erwartung bestätigt. Wie ein Wunder war der Reis aber genauso schwarz wie das Wasser. Ihr seht es auf den Bildern.
Nun zum Geschmack. Man kann es sich kaum vorstellen, aber der Reis schmeckt komplett anders als normaler Reis. Viel würziger, nussiger. Ich war erst etwas verwirrt, weil ich etwas anderes erwartet hatte, dann aber positiv überrascht. Der Reissalat mit Nektarinen und Walnüssen begleitete mich zum Grillen mit Freunden und anschließendem Fußballspiel. Aber darüber wollen wir nicht weiter reden. 🙁

Schwarzer Reissalat 2

Schwarzer Reissalat 3

Rezept für eine große Schüssel Reissalat mit schwarzem Reis und Nektarinen

200 g Schwarzer Reis z.B. von Reishunger
3 Nektarinen
ca. 20 Cherry Tomaten
1/2 Paprika
1 Limette
4 EL Sojasauce
etwas Sesamöl
brauner Zucker
Pfeffer
frisches Basilikum
Walnusshälften

1. Den Reis nach Packungsanleitung aufkochen und auskühlen lassen.
2. Die Nektarinen, Paprika und Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten habe ich einfach halbiert. Mit dem Reis vermischen.
3. Den Saft der Limette, die Sojasoße und etwas Sesamöl über die Reismischung geben. Mit etwas braunem Zucker bestreuen und mit Pfeffer abschmecken. Alles gut verrühren.
4. Frische Basilikumblätter klein hacken und ebenfalls dazu geben.
5. Zum Abschluss nur noch die Walnusshälften kleinhacken und über den Salat streuen. Fertig!

IMG_9516

Kuchen

Kokos-Matcha-Kuchen aus der Kastenform

7. Juli 2016

Kokos-Matcha-Kuchen 1

Viele von euch kennen Matcha bereits. Der Grüntee aus Japan ist fein gemahlen und lässt sich auch wunderbar fürs Kochen und Backen verwenden. Ich hatte euch hier schon einmal Matcha-Macadamia-Kekse  vorgestellt.

Letztes Jahr, als der Matchahype aufkam, war ich auch Feuer und Flamme und wünschte mir von meiner Oma zu Weihnachten ein großes Paket des relativ teuren Tees. Als ich das Pulver dann bekam und im Vorratsschrank zwischen all den anderen Gewürzen und Tees verstaute, geriet es irgendwie in Vergessenheit. Dabei passt die grüne Farbe wunderbar zum Frühling und Sommer.

Ich nahm mir also vor meinen Matchatee endlich mal zum Einsatz zu bringen. Bei meiner Suche nach einem schönen Rezept stieß ich auf den Kokos-Matcha-Kuchen von Mara’s Wunderland. Einziges Problem beim Backen war die Wahl meiner Backform. Da ich eine Form aus Silikon wählte, dehnte sich der Kuchen anstatt nach oben zu den Seiten aus. Dies machte das Endergebnis recht kompakt, dafür aber schön saftig. Wenn ihr die fluffige Variante wollt wählt besser eine Blechform (Fotos bei Mara). So oder so, der Geschmack ist super!

Kokos-Matcha-Kuchen 2

Kokos-Matcha-Kuchen 4

Rezept für eine Kastenform Kokos-Matcha-Kuchen

280 g Mehl
1½ TL Backpulver
½ TL Salz
175 g Butter
150 g Rohrohrzucker
3 Eier
4 Tropfen Buttervanillearoma
etwas Zitronenabrieb
120 ml Kokosmilch
120 ml Milch
4 g Matchapulver
60 g Kokosraspeln
zusätzlich: Puderzucker, Matchatee u. Kokosflocken

  1. Mehl, Backpulver und Salz verrühren. In einer zweiten Schüssel die geschmolzene Butter, Rohrzucker, Eier, Vanillearoma und Zitronenabrieb verrühren.
  2. Kokosmilch und Milch verrühren und abwechselnd mit der Trockenmischung zu der Buttermischung geben.
  3. Die Hälfte des Teigs in eine weitere Schüssel geben. Die erste Hälfte mit dem Matchapulver verrühren und die zweite Hälfte mit den Kokosflocken.
  4. Nun die Backform einfetten und abwechselnd Bahnen vom hellen sowie grünen Teig hineingeben.
  5. Bei 175°C ca. 60 Minuten backen.
  6. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, aus der Form nehmen und mit Puderzucker, Matchapulver und Kokosraspeln bestreuen.Quelle: Mara’s Wunderland

Kokos-Matcha-Kuchen 5
Kokos-Matcha-Kuchen 3

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Fußball heute Abend! Ich bin schon sooo voller Vorfreude!
Eure Dami ♥

Degustabox, Mittagstisch, Produkttest, Snacks

Meatball Mini-Pizza – Der zweite EM-Snack

5. Juli 2016

Meatball Pizza 1

IMG-20160702-WA0054.jpg

Es ist ein Wunder, dass ich diesen Post noch schreiben kann. Nach dem Krimi am Samstag ist mein Herz fast stehen geblieben. 🙂 Wie spannend war dieses Elfmeterschießen bitte? Ich habe zusammen mit Freunden geschaut und wir alle waren mit den Nerven am Ende. Links siehst du ein Foto von einem Teil von uns, noch vor dem Spiel. Als dann das entscheidende Tor fiel, war die Freude riesig. Wir sprangen alle auf und konnten es nicht fassen. Ich habe übrigens während des Elfmeterschießen hinter dem Sofa gehockt, weil ich es auf dem Sofa nicht mehr ausgehalten habe 😀

Und um die Italiener gebührend zu verabschieden, gibt es natürlich Pizza. Was auch sonst? Ich finde das ist ein wunderbarer Snack für das nächste Spiel am Donnerstag gegen Frankreich. 😉 Die Mini-Pizzen sind auch, wenig italienisch, mit Meatballs bestückt. Laut Anne von A Cake a Day kommen sie aus New York.

Meatball Pizza 2

Meatball Pizza 3

Rezept für 6 Meatball Mini-Pizzen

Für den Teig
275 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1/2 TL Trockenhefe
2 TL Olivenöl
150 ml WasserFür die Sauce
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
1 kleine Dose geschälte Tomaten
1/2 TL Oregano
3 Stiele frischer BasilikumFür die Meatballs
250 g Hackfleisch, gemischt
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
1/2 TL Oregano
3 Stiele frischer Basilikum50 g Parmesan
125 g Mozzarella
frischer Basilikum
  1. Für den Teig das Mehl, Backpulver, Salz und Hefe vermischen. In einer separaten Schüssel Olivenöl und lauwarmes Wasser verrühren. Zur Trockenmischung geben und gut verkneten. Klappt wunderbar mit der Küchenmaschine.
  2. Den Teig abgedeckt für 45 Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen (z.B. bei 50°C im Backofen).
  3. Währenddessen die Sauce zubereiten. Dafür die Knoblauchzehe und die Schalotte klein hacken und im Olivenöl anbraten. Mit den gehackten, geschälten Tomaten  ablöschen. Mit Oregano und klein gehacktem Basilikum würzen. Die Tomatensauce auf geringer Temperatur köcheln.
  4. Für die Meatballs die Schalotte und die Knoblauchzehen klein hacken. Mit dem Hackfleisch, Oregano und klein gehacktem Basilikum vermischen. Zu kleinen Bällchen formeln und in die Tomatensauce geben. Für 15 Minuten in der Sauce garen.
  5. Den Teig nachdem er aufgegangen ist erneut durchkneten. In 6 Stücke teilen und diese auf einer mit Mehl bestäubten Fläche ausrollen.
  6. Die Meatballs aus der Soße nehmen und zur Seite stellen. Die Soße gleichmäßig auf den Teigfladen verteilen. Die Meatballs darauf setzen.
  7. Mit Parmesan bestreuen und in Scheiben geschnittenem Mozzarella belegen. Bei 220°C ca. 20 Minuten backen.
  8. Mit frisch gehacktem Basilikum bestreuen.

Quelle: A Cake a Day

Meatball Pizza 4

Zubereitet habe ich die Pizzen übrigens mit den passierten und geschälten Tomaten aus der Degustabox vom Juni. Diese war ganz im Motto „Barbecue“ gehalten und hat mich mit der Vielzahl an interessanten Produkten wieder mal sehr begeistert. Da ich aber erst vor kurzem gegrillt habe (hier) und für ein weiteres Grillen die Zeit nicht reichte, stieg ich auf Pizza um. 😉 Hier siehst du, was sonst noch so in der Box war:

1

Chili Tortilla Chips – Antica Cantina (1,59€) – ★★★★ Das Chili schmeckt man nur leicht durch.
Grill Marinade „Barbeque“ (1,99€) – Wird beim nächsten Grillen getestet.
Jever Pils & Fun (je 0,79€) – ★★★★ Das Fun schmeckt laut einem Fachmann wie normales Jever.
Kräuterlikör – Wilthener Gebirgskräuter (0,80€) – ★★★★ Überraschend gut.
Pure Tea Grüner Tee – Pfanner (1,19€) – ★★ Ohne Kohlensäure recht fad.
Knusper Mich“7 Kräuter“ – Brandt (1,59€) – ★★★★★ Super knusprig und toll gewürzt!

IMG_9248Mallow Cubes – Hitschler (1,99€) – ★★★★ Sehr lecker vanillig, aber wie zu erwarten auch super süß.
Kessel Nüsse – Ültje (1,69€) – ★★★★★ So gut! Toll pikant gewürzt. Mit Suchtfaktor!

 

2

Geschälte Tomaten – Cirio (0,99€) – ★★★★ Wurden kurzer Hand klein gehackt und in die Pizza integriert.
Passata (Passierte Tomaten) – Cirio (1,29€) – ★★★★ Interessante Verpackung. 🙂
Heft „Geflügelküche für Genießer“ – ★★★★★ Tolle Rezepte mit Geflügelfleisch!
Salatveredler „mit Tomaten und Mandeln“ und „mit Pinienkernen“ – Kluth (je 0,99€) – ★★★★★ Kenne ich schon und wird regelmäßig verwendet!
Knoblauchsauce – Alnatura (1,95€) – Ist zu meinen Eltern gewandert.
Honig-Senf-Dressing – Alnatura (2,45€) – Darauf bin ich schon sehr gespannt!

Fazit
Die Box hatte insgesamt einen Wert von 21,88€ und enthielt 17 Produkte. Mich haben dieses Mal ganz besonders die Kesselnüsse, die Salatveredler und das Kochbuch gefreut. Überraschend gut war auch der Kräuterlikör. Wobei er mich während des EM-Spiels von Portugal gegen Polen fast zum Einschlafen gebracht hätte.

Meatball Pizza 5

Meatball Pizza 6

Mittagstisch, Snacks

Wraps „Thai-Style“ mit Mango und Putenbrust

3. Juli 2016

1

Momentan habe ich das große Glück, dass ich mir aussuchen kann, wann ich koche. Meine Mitbewohner sind wieder zurück und kochen mittags für mich mit. Jackpot! Besonders in Zeiten in denen ich mich auf meine Bachelorarbeit konzentrieren muss, ist das genial. Wenn ich aber Zeit habe, koche und backe ich natürlich auch selber. Letztens fragte mich meine Mitbewohnerin, ob ich nicht Lust habe abends mal wieder die Salat-Wraps zu machen. Wraps sind immer ein schönes, frisches Essen, das super schnell zuzubereiten ist. Dazu passt es auch hervorragend in den Sommer!

Da ich aber ungern ein Rezept zwei Mal mache, suchte ich nach einer neuen Idee die Wraps zu befüllen. Dieses Mal entschied ich mich für eine thailändische Variante mit Mango und Putenbrust. Das Originalrezept ist mit Chilisoße verfeinert. Da wir es aber weniger scharf mögen, verwendete ich Süß-Sauer-Soße. Auch diese passte wunderbar zu den Wraps.

3a

4

Rezept für 4 Wraps „Thai-Style“

300g fettreduzierter Frischkäse
4 EL Süß-Sauer-Soße
Salz, Pfeffer
4 große Tortillas
2 Römersalate
1 Mango
150g Putenbrustaufschnitt

1. Frischkäse mit der Süß-Sauer-Soße verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
2. Den Salat waschen und in Streifen schneiden. Die Mango schälen und ebenfalls in Streifen schneiden.
3. Die Tortillas auslegen und mit einem Löffel die Creme auf den Tortillas verstreichen. In der Mitte einen Streifen aus Salatblättern und Mangostreifen legen. Jeweils 3 Scheiben Putembrustaufschnitt auf eine Tortilla legen.
4. Jede Tortilla fest zusammenrollen. In der Mitte durchschneiden. Mit Süß-Sauer-Soße zum Dippen servieren.
Quelle: abgewandelt aus der Zeitschrift „myTime“

IMG_9296

2

Was ist denn deine Lieblingsfüllung für Wraps?
♥ Deine Dami

IMG_9267

Mittagstisch, Produkttest, Salat, Sponsored Post

4 tolle Sommer-Grillrezepte und die neuen Dip&Top von Meggle

30. Juni 2016

IMG_9179

Heute gibt es noch einen Artikel, der während des Besuchs bei meiner Familie entstanden ist. Wie du siehst, ich habe die Zeit sehr sinnvoll genutzt: Gekocht, gebacken, Blogartikel geschrieben, Sachen aussortiert und bei Ebay verkauft, usw. Alles, nur nicht meine Bachelorarbeit geschrieben. Tja, man muss halt Prioritäten setzen. 😉

Jedenfalls wurde am letzten Freitag, als mein Bruder zu Besuch kam, mit der Familie gegrillt. Ich hatte selten so viel Stress beim Vorbereiten. Ganze 4 Rezepte wollte ich ausprobieren und innerhalb einer Stunde sollte alles fertig auf dem Tisch stehen. Da ich vormittags noch unterwegs war und mein Dad nach dem Mittag zur Arbeit musste, war gutes Timing gefragt. Der Gurken-Dill-Salat war innerhalb von ein paar Minuten geschnitten. Die Petersilien-Brötchen mit überbackenem Käse waren etwas aufwändiger, backten aber auch nach kurzer Zeit im Ofen. Als ich gerade mit den Nudel-Salat-Spießen anfangen wollte, kam meine Mutter rein und fragte, was denn mit den Ofenkartoffeln sei. Ups, völlig vergessen. Da die Kartoffeln aber einfach nicht gar werden wollten, dauerte mein Kücheneinsatz doch eine Stunde länger als geplant. Mein Dad gab es dann irgendwann mit dem Kommentar „Dami, das mit der Zeiteinteilung üben wir aber nochmal“ auf. 😀

Wir hatten dann aber, als endlich alle Gerichte auf dem Tisch drapiert waren, ein schönes Grillen. Mein Dad bekam zum Abendessen noch einmal alles zum Probieren und war auch sichtlich begeistert. 🙂

1

2

Passend zu Ofenkartoffeln, Fleisch und Brötchen testeten wir auch die neuen Dip & Top* Sauerrahmcremes von Meggle. Diese gibt es in vier Geschmacksrichtungen: Gartenkräuter, Smokey BBQ, Hot Jalapeño und Knoblauch-Gurke. Auf Grund ihrer cremigen Konsistenz lassen sie sich vielseitig verwenden: als Dip, Topping oder Sauce.
Mir gefällt die Gartenkräutervariante super gut, weil sie sich toll als Creme für die Ofenkartoffeln verwenden lässt. Siehst du auch auf den Bildern. Knoblauch-Gurke und Smokey BBQ passen wunderbar zum Fleisch. Die  Hot Jalapeño (macht seinem Namen alle Ehre ;)) lässt sich auch wunderbar auf Brot genießen. Mein Dad mochte diese besonders gerne. Mir wäre fast der Mund weggebrannt. 😀

IMG_9181

Nudel-Salat-Spieße mit Basilikum-Spinat-Pesto (ca. 30 Stück)

250-300 g Nudeln
2-3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Zucchini
1 Paprika
100 g pikante Salami
50 g frischer Spinat
300 g (30 Stk.) Mozzarella Bällchen
30 Cocktailtomaten50 g frischer Basilikum
50 g frischer Spinat
30 g Pinienkerne
50 g Parmesan
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
50 ml Olivenöl

1. Die Nudeln in Salzwasser nach Packungsanleitung kochen. Mit dem Olivenöl vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
2. Die Zucchini in Scheiben schneiden und kurz anbraten.
3. Die Salami in Streifen schneiden. Den Spinat waschen und ebenfalls in Streifen schneiden.
4. Nun alles z.B. in folgender Reihenfolge aufspießen: Zucchini, Nudeln, Tomate, Mozzarella, Salami, Spinat, Nudeln, Zucchini.
5. Für das Pesto das Basilikum und den Spinat waschen, klein schneiden und pürieren. Die Pinienkerne anrösten und dazugeben. Parmesan und die klein gehackte Knoblauchzehe ebenfalls hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl dazugeben und verrühren.

Quelle: Das Knusperstübchen

3

Ofenkartoffeln mit Gartenkräuter-Soße (4 Stk.)

4 große Kartoffeln
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Dip & Top „Gartenkräuter“ von Meggle
Alufolie
1. Vier große Kartoffeln mit einer Gabel ein paar Mal einstechen und mit Salz und Pfeffer würzen.
2. Die Alufolie in Vierecke schneiden und von einer Seite mit Olivenöl einpinseln. Die Kartoffeln darin einwickeln und bei 220°C für ca. 90 Minuten im Ofen backen.
3. Die warme Kartoffel längst aufschneiden und mit einer Sauerrahmcreme (z.B. Dip&Top „Gartenkräuter“) befüllen.

4

5

Gurken-Dill-Salat á la Tim Mälzer (eine große Schüssel)

2 Salatgurken
Salz, Pfeffer
Zucker
1 Schalotte
2 El Weißweinessig
5 El Schlagsahne
1/2 Bund Dill

1. Die Gurken in Scheiben schneiden/raspeln. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
2. Die Schalotte klein hacken und zu den Gurken geben. Weißweinessig und Schlagsahne ebenfalls hinzufügen.
3. Dill fein hacken und zum Salat geben. Alles kurz verrühren und mit etwas Dill dekorieren.Quelle: Das Erste

6

Rezept für Petersilie-Käsescones (ca. 15 Stk.)

250 g Mehl
125 g weiche Butter
1 TL Salz
1 EL fein gehackte, frische Petersilie
50 g geriebener Parmesan
1 Ei
90 ml Buttermilch
2 TL Backpulver
1 TL Natron
Etwas geriebener Emmentaler

1. Die Petersilie waschen und klein hacken.
2. Die Buttermilch mit dem Ei verquirlen. Alle Zutaten, bis auf den Emmentaler, hinzufügen und verkneten. Evtl. etwas Mehl zum Teig hinzufügen.
3. Nun den Teig in zwei Hälften teilen und beide zu Bällen formen. Mit einem Nudelholz rund ausrollen, so dass die Teigfladen ca. 1,5cm dick sind. Mit einem Messer in Dreiecke schneiden (zunächst halbieren, vierteln und dann achteln). Mit dem zweiten Teigball ebenso verfahren.
4. Die Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Emmentaler darüber streuen. Bei 200°C ca. 25 Minuten backen.Quelle: Zimtkeks und Apfeltarte

7

Ich hoffe du hattest beim Grillen diesen Sommer weniger Zeitdruck und hast auch die Vorbereitung in Ruhe genießen können. 🙂 Solange am Ende aber jeder zufrieden und satt ist, hat sich der Stress alle Male gelohnt. Und letztlich hat mein Dad auch nicht ganz unrecht. In der Küche ist mein Zeitmanagement miserabel. Aber hey, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Alles Liebe ♥,
deine Dami

IMG_9128

*Werbung