Muffins

Saftige Bratapfelmuffins mit Mandeln und Zimt

18. November 2017

Ihr Lieben,
ich muss feststellen, dass es doch ganz schön schwierig ist neben einem 40-Stunden-Job und diversen Freizeitaktivitäten den Blog in der gewohnten Regelmäßigkeit weiterzuschreiben. Das heutige Rezept wartet schon seit einer Woche darauf endlich verbloggt zu werden. Wie schön, dass es die Wochenenden gibt. 🙂
Ähnlich voll war auch das letzte Wochenende. Am Samstag kam mein Bruder zu Besuch. Nach einem Besuch im Kino starteten wir dann die nächtliche Backsession, die bis Mitternacht ausartete. Mein Bruder, dem nach dem sechsten kleingehackten Apfel irgendwann die Augen zufielen, verabschiedete sich irgendwann ins Bett. Ich schob noch die letzten Muffins in den Backofen und war froh als dann auch der 30. Muffin wohlbehalten aus dem heißen Ofen kam.

Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!

Kuchen

Bananen-Erdnuss-Kuchen und die Erklärung, warum es hier die letzten 6 Monate so still war

9. November 2017

Ihr Lieben,
was hab ich darauf gewartet, diesen ersten Blogartikel nach meiner unfreiwilligen Blogpause zu schreiben. Ganze sechs Monate, den kompletten Sommer und Herbst, war es hier ganz, ganz ruhig. Ich hatte euch bereits angekündigt gehabt, dass ich im Mai umgezogen bin und zunächst kein Internet hatte. Dass der ganze Prozess mit Wohnungssuche, Umzug und Interneteinrichtung aber ein halbes Jahr dauern wird, habe ich kein Stück erwartet. In diesem Beitrag heute möchte ich euch ein wenig erzählen was ich die letzten Monate erlebt habe und wie es künftig mit SCHOKOKUSS&ZUCKERPERLE weitergeht. Ganz nebenbei zeige ich euch Fotos von einem äußerst charmanten Kuchen. 😉

Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!

Give-Away, Pralinen, Produkttest, Süßes

Cremige Schokopralinen + GIVE-AWAY! [geschlossen]

28. Mai 2017

Ihr Lieben,
wie ihr im letzten Blogpost schon gelesen habt, bin ich momentan ohne Internet und Küche. So kann ich aktuell nur bloggen, wenn ich am Wochenende in die Heimat fahre. Mein letztes Rezept vor dem Umzug waren die suuuper cremigen und unfassbar leckeren Schokopralinen, die auch meinen Eltern sehr geschmeckt haben. Sie bestehen aus einem Schokokuchenteig, der zerbröselt und dann mit Frischkäse verrührt wird. Wie eine Füllung für Cake-Pops. 🙂
Abschließend werden die Pralinen mit dunkler Schokolade übergossen. Wenn ihr euch da für eine besondere Geschmacksrichtung entscheidet, bekommen die Pralinen noch eine feinere Note. Ich hatte mich beispielsweise für Granatapfel entschieden. Mhmmm…. Aber dazu gleich mehr. Erstmal gibt es jetzt das Rezept.

Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!

Mittagstisch

Pizzablume – Ein Klassiker neu aufgelegt

27. Mai 2017

Ihr Lieben,
zwei Wochen sind vergangen seit der letzte Post online gegangen ist. Seitdem ist viel passiert: Ich bin nach Hameln, eine wunderschöne Stadt in Niedersachsen, gezogen, habe einen neuen Job angefangen und viele tolle Menschen kennen gelernt. Bei all den Veränderungen sind keine Blogbeiträge entstanden. Zum einen, weil die Zeit fehlte, aber vor allem, weil ich momentan weder Internet noch eine Küche habe. 😀 Ihr könnt euch vorstellen, dass das auch eine ziemlich große Umstellung ist.
Bevor ich aber umgezogen bin, habe ich in Bünde bei meiner Familie noch zwei Blogbeiträge vorbereitet, die ich euch heute und in den nächsten Tagen zeigen werde. Wir starten mit einem echten Klassiker: Pizza. Einige von euch kennen Pizzablumen bestimmt schon. Das Rezept ist so einfach und schmeckt so toll, dass ich es euch trotz seiner Einfachheit nicht vorenthalten wollte. Bereits vor 2 Jahren habe ich die Blume mal zu einem Abend mit den Mädels gebacken und alle waren begeistert. Als ich das Rezept jetzt noch einmal für den Blog gebacken habe und meine Familie probieren durfte, hat es auch ihnen sehr gut gefallen. Das Tolle ist, dass man die Stücke ganz einfach abzupfen kann. Mit etwas frischem Basilikum hat man auch gleich den italienischen Flair. 😉

Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!

Degustabox, Kuchen

Mandarinen Biskuitrolle

8. Mai 2017

Ihr Lieben,
meine vorerst letzten Tage in der Heimat sind angebrochen und dann geht es schon ganz bald in die nächste Stadt. Nach dem Umzug verrate ich euch, wo ich künftig mein Unwesen treiben werde. 😉 Zuvor habe ich noch einmal die Degustabox* bekommen und mir ein tolles Rezept mit einem der Produkte ausgedacht. Mit dabei war eine ganz neue Marmeladensorte, die „Kreation des Jahres“, von Zentis: Aprikose-Mandarine-Yuzu. Nachdem ich mich schlau gemacht habe, dass  Yuzu eine „Mischung aus Mandarine und Limette“ ist, kam mir die Idee damit eine Mandarinen Biskuitrolle zu backen. Lange hatte ich dies schon vor und irgendwie doch nie umgesetzt. Meine Mum macht schon seit Jahren zu jedem Geburtstag Biskuitrollen mit Bravour. Daran wollte ich mich auch wagen. Und ich kann euch sagen: So schwer ist das gar nicht. Wenn man den Biskuit ohne Probleme gestürzt hat, ist der Rest ein Kinderspiel. 😉 Die Kombination mit Mandarine und der besonderen Marmelade hat uns sehr gut geschmeckt. Ich hatte allerdings etwas mehr Säure von der Marmelade erwartet. Da diese aber doch recht süß ist, musste ich die Zuckermenge im Rezept etwas anpassen. 😉

*Die Degustabox wird mir monatlich kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hier klicken, um diesen Artikel weiterzulesen!